0.00

madhou5e

Unterhaltungsmusik
Sie machen dein Wohnzimmer zum Tanzfloor und geben einen Einblick in ihre Technik.

Die Gäste spielen hervorragende Musik, sind geskillte, erfahrene Performer, und bekannt in der lokalen Szene.
Verpasse nicht den Radio um 00:00 Uhr laut aufzudrehen, damit auch deine Nachbarn was davon haben.

Contact & Links:
Homepage: www.madhou5e.tv
Livestream: www.madhou5e.tv/live
Videos: www.youtube.com/MadhouseMusik
Mixcloud: www.mixcloud.com/madhou5e
Twitter: https://twitter.com/#!/madhou5e_music
1.00

FROmat

FROmat
ausgewählte Musik
6.00

FROzine (WH)

Sinnloser Kurztrip ins Elend?

Politik & Gesellschaft
Kürzlich hat eine Ausgabe der ORF-Sendung "Thema" (3.7., 21:02) wieder daran erinnert, dass viele Arten von Ausbeutung existieren. Eine davon wird "Sozialtourismus" genannt. Freiwillige aus den reichen Teilen der Welt zahlen bis zu 2000 Euro um in einem sogenannten "Entwicklungsland" in Projekten mithelfen zu dürfen. Mittlerweile ist die Nachfrage nach solchen Möglichkeiten helfen zu können so groß, dass es gar nicht genügend Projekte gibt um all der Hilfsbereitschaft Raum zur Entfaltung bieten zu können. Daraus hat sich vor einiger Zeit ein Volunteer-Business entwickel, das in den betroffenen Regionen oft schlimme Auswirkungen zeitigt.

In Ghana etwa existieren mittlerweile mehrere illegale Waisenhäuser deren Business-Model darin besteht Voluntär*innen gegen Bezahlung Einsatzmöglichkeiten anzubieten. Dafür werden Kinder in Waisenhäuser geholt deren Unterbringung in einer solchen Einrichtung gar nicht notwendig wäre.

Der Linzer Verein BRAVEAURORA versucht die durch den Sozialtourismus angerichteten Schäden wieder zu reparieren. Ziel ist es  Kinder aus "Waisenhäusern" wieder zu ihren Familien rückzuführen und in die Dorfgemeinschaft zu reintegrieren. Im Studio zu Gast ist Julia Obereder, Mitbegründerin und Vorstandsmitglied von BRAVEAUROR. Sie wird über die Tätigkeiten des Vereins berichten und Hintergründe der Vereinsarbeit beleuchten.

Via Telefon zugeschaltet ist Petra Radeschnig, ehemalige Entwicklungshelferin in Burkina Faso und nach wie vor Mitbetreiberin einiger Hilfsprojekte. Ihr Credo ist es neben der (systemstabilisierenden) Wohlfahrt auch politische Projekte zu unterstützen die eine nachhaltige Entwicklung voran treiben und die Unabhängigkeit sogenannter Entwicklungsländer von Hilfsprojekten der satten Welt zum Ziel haben.

Natürlich ging es in der Sendung auch um den "Marshallplan für Afrika" der kürzlich von den G20 in Hamburg beraten wurd. Dazu finden Sie hier einen interessanter Beitrag der Sendung Monitor des ersten Deutschen Fernsehens.

Die Musik stammt von der CD "Figura De Bailce" von der Formation Sinfonia de Carnaval
7.00

FROmat

FROmat
ausgewählte Musik
7.30

Rauchzeichen - Tabakfabrik Linz on air (WH)

Die Querdenker

Kunst und Kultur
Unter dem Motto „Think different“ begleiten und unterstützen die Querdenker Einzelpersonen in schwierigen Lebenssituationen, aber auch Gruppen und Organisationen bei der Entscheidungsfindung oder beim Aufbau von neuen Strukturen.

Sie wollen sich handlungsleitend am Schutz der Menschenwürde orientieren sowie an der Implementierung und Weiterentwicklung von Sozialstandards, die die gesellschaftliche Position von Menschen mit besonderen Bedürfnissen stärken. Dabei agieren sie auf nationaler und auf internationaler Ebene und versuchen im Sinne von Nachhaltigkeit Lösungen zu finden, die aus individuellen Bedürfnissen heraus von allen betroffenen Personen selbst entwickelt worden sind.

Wir haben dazu den Leiter Tom Zuljevic live zu Gast im Studio.

Durch die Sendung führt Sarah Praschak.
8.00

FROmat

FROmat
ausgewählte Musik
8.30

Musik für Junggebliebene

SeniorInnenradio

Im Laufe der Jahre hat sich die „Seniorenmusik“ aber selbständig gemacht. Sie dient zwar nach wie vor zum Sendersuchen, viele Hörer haben aber diese Musiksendung entdeckt und hören Sie gerne beim Autofahren oder einfach so, weil sie eben gefällt.Welche Musik hört man nun in der Sendereihe „Musik für Junggebliebene“.Der Montag ist im „Radio für Senioren“ der Schlagertag. Deshalb wurden Musiknummern mit Schlagern aus den 30er, 40er, 50er, 60er, und 70er-Jahren eingespielt. Es sind viele „Oldies“ dabei, einfach Schlager, die man immer wieder gerne hört.Am „Plaudertag“, dem Mittwoch, gibt es vor allem Unterhaltungsmusik und Musik aus Operetten zu hören.Klassik bietet das Vorprogramm zur Sendung des „Radio für Senioren“ am Donnerstag.Ouvertüren, Chorwerke und Konzertstücke von Wolfgang Amadeus Mozart bis Johann Strauß sind genau so einprogrammiert, wie die sogenannte „leichte“ Klassik.Die Musiksendungen von 8:30 Uhr bis 9:00 Uhr werden nach ca. sechs bis acht Wochen wiederholt.Ausnahmen: Am Dienstag wird von Radio FRO bis 9:00 Uhr eine Sendung aus Wien übernommen, daher gibt es am Dienstag keine „Musik für Junggebliebene“An einem Montag im Monat  beginnt um 8:30 Uhr bereits das Wunschkonzert. Einmal im Monat beginnt eine aktuelle Sendung des Donnerstag-Teams bereits um 8:30 Uhr.


Das Monatsprogramm mit den Terminen der Sendungen des „Radio für Senioren“ und die Sendereihe „Libretto“ ist bei folgenden Stellen in Linz kostenlos erhältlich OÖ. Landesgalerie, Linz, Museumstraße 14 Schlossmuseum, Linz, Schlossberg 1 URBI@ORBÌ, Linz, Bethlehemstraße 1 a


Wir senden Ihnen aber auch gerne das aktuelle Monatsprogramm des „Radio für Senioren auf Radio FRO“ per E-Mail zu. Bitte teilen Sie uns Ihre E-Mail-Adresse mit, wir nehmen Ihre Daten dann in den Verteiler auf. Unsere E-Mail-Adresse: senioren@fro.at


9.00

Radio für Senioren

"Wolkenfenster" mit Christa Litzlbauer

SeniorInnenradio

RfS-Monatsprogramm

Das komplette Monatsprogramm finden Sie auch auf unserer Web-Seite:   rfs.fro.at.

Bei folgenden Stellen in Linz sind das Monatsprogramm mit den Terminen der Sendungen des „Radio für Senioren“ und die Sendereihe „Libretto“ kostenlos erhältlich:

 

Radio FRO, Urfahr, Kirchengasse 4, beim Haupteingang, Erdgeschoss

OÖ. Landesgalerie, Linz, Museumstraße 14

Schlossmuseum, Linz, Schlossberg 1

URBI@ORBÌ, Linz, Bethlehemstraße 1 a

Neues Rathaus, Linz-Urfahr, Hauptstraße

 

Wir senden Ihnen aber auch gerne das aktuelle Monatsprogramm des „Radio für Senioren auf Radio FRO“ per E-Mail zu. Bitte teilen Sie uns Ihre E-Mail-Adresse mit, wir nehmen Ihre Daten dann in den Verteiler auf.

Die E-Mail-Adresse:

senioren@fro.at

10.00

Radio Dispositiv

Couragierte Beratung

Politik & Gesellschaft
Johannes Wahala ist Präsident der Österreichischen Gesellschaft für Sexualwissenschaften und Leiter der Beratungsstelle COURAGE. Letztere ist die einzige Anlaufstelle für männliche Sexarbeiter in Österreich. Unterstützung ist kaum zu finden, obwohl sie in dem Bereich dringend benötigt würde.

Website Beratungsstelle Courage
Website Österreichische Gesellschaft für Sexualwissenschaften

Lizenz: (CC) 2017 BY-NC-SA V4.0 - Vervielfältigung, Verbreitung, Bearbeitung bei Namensnennung gestattet, kommerzielle Nutzung ausgenommen, Weitergabe unter gleichen Bedingungen; Herbert Gnauer, Wien
11.00

Anukis

Lebensberatung

Eine Sendung in der Du aufgerufen wirst, über Dich und Dein Leben nachzudenken und es dann aktiv und bewusst in dein eigenes, wahres Leben zu verwandeln. Trau dich, habe Mut, zeige Deine Größe.


Trau Dich, Dich in Dein wahres ICH zu verwandeln, erkenne deine innigsten Wünsche und Träume in Dir und verändere Dein Leben so, dass Du Deinen Traum lebst und ihn zu Deiner Wirklichkeit machst. Erkenne wer Du wirklich bist und was sonst noch alles in dir steckt.

12.00

Open Space

Spezialsendung
13.00

FROzine (WH)

Sinnloser Kurztrip ins Elend?

Politik & Gesellschaft
Kürzlich hat eine Ausgabe der ORF-Sendung "Thema" (3.7., 21:02) wieder daran erinnert, dass viele Arten von Ausbeutung existieren. Eine davon wird "Sozialtourismus" genannt. Freiwillige aus den reichen Teilen der Welt zahlen bis zu 2000 Euro um in einem sogenannten "Entwicklungsland" in Projekten mithelfen zu dürfen. Mittlerweile ist die Nachfrage nach solchen Möglichkeiten helfen zu können so groß, dass es gar nicht genügend Projekte gibt um all der Hilfsbereitschaft Raum zur Entfaltung bieten zu können. Daraus hat sich vor einiger Zeit ein Volunteer-Business entwickel, das in den betroffenen Regionen oft schlimme Auswirkungen zeitigt.

In Ghana etwa existieren mittlerweile mehrere illegale Waisenhäuser deren Business-Model darin besteht Voluntär*innen gegen Bezahlung Einsatzmöglichkeiten anzubieten. Dafür werden Kinder in Waisenhäuser geholt deren Unterbringung in einer solchen Einrichtung gar nicht notwendig wäre.

Der Linzer Verein BRAVEAURORA versucht die durch den Sozialtourismus angerichteten Schäden wieder zu reparieren. Ziel ist es  Kinder aus "Waisenhäusern" wieder zu ihren Familien rückzuführen und in die Dorfgemeinschaft zu reintegrieren. Im Studio zu Gast ist Julia Obereder, Mitbegründerin und Vorstandsmitglied von BRAVEAUROR. Sie wird über die Tätigkeiten des Vereins berichten und Hintergründe der Vereinsarbeit beleuchten.

Via Telefon zugeschaltet ist Petra Radeschnig, ehemalige Entwicklungshelferin in Burkina Faso und nach wie vor Mitbetreiberin einiger Hilfsprojekte. Ihr Credo ist es neben der (systemstabilisierenden) Wohlfahrt auch politische Projekte zu unterstützen die eine nachhaltige Entwicklung voran treiben und die Unabhängigkeit sogenannter Entwicklungsländer von Hilfsprojekten der satten Welt zum Ziel haben.

Natürlich ging es in der Sendung auch um den "Marshallplan für Afrika" der kürzlich von den G20 in Hamburg beraten wurd. Dazu finden Sie hier einen interessanter Beitrag der Sendung Monitor des ersten Deutschen Fernsehens.

Die Musik stammt von der CD "Figura De Bailce" von der Formation Sinfonia de Carnaval
14.00

Radiabled (WH)

Politik & Gesellschaft
Ein Projekt von Radio FRO zum Thema Barrierefreiheit. Im Zentrum stehen Empowerment und eigenständiges Leben.
15.00

Radijojo! Das Kinderradio

Zusammen in die Zukunft - Irgendwie sind wir ja alle Afrikaner

Jugend
Und etwas Geschichtsunterricht gibt es auch noch: da geht es um Ostafrika und die Wiege der Menschheit, um Frankreich und die Hugenotten und um Deutsche, die nach Amerika ausgewandert sind.
16.00

Radio FRECH

Jugend
Ein Langzeitprojekt des MRG Linz Fadingerstraße und des Kulturzentrums Hof.
17.00

FROmat

FROmat
ausgewählte Musik
17.30

Bücher-Wahl

Ein schönes Buch über den Krieg

Literatur
Schuf der Krieg unsere Zivilisation? Wie kam der Krieg in die Welt und wie hat er diese verändert? Seit wann führen Menschen kriege? Ilja Steffelbauer gibt auf alle diese Fragen gut begründete Antworten. Was er über die demokratiestiftende Kampfformation der alten Griechen beschreibt, wie er die Trennung zwischen Nähr- und Wehrstand im Mittelalter nachzeichnet und wie er den Terrorismus als "Krieg von heute" beschreibt. Das alles ist einleuchtend und erscheint im munteren Erzählfluß von Steffelbauer fast zwangsläufig - ja unausweichlich.

Das Buch liest sich ganz wunderbar weil Steffelbauer Personen und ihre Handlungen in zeitgemäßer Sprache vorstellt. So gelingt es ihm einen Bogen über die Jahrhunderte von seiner Leserschaft zu den beschriebenen Persönlichkeiten zu schlagen. Natürlich schreibt er fordergründig die Geschichte großer Heerführer - auschließlich Männer. Aber um deren Handeln nachzuzeichnen bekommt bekommt man auch ein großes Stück Strukturgeschichte serviert. Und das in einer sehr saftigen, ja amüsanten Aufmachung. So erschließe sich der Leser_innenschaft neu Zusammenhänge, die bisher SO noch nicht beschrieben wurden.

Natürlich müssen die Alarmglocken schrillen, wenn man die Geschichte großer Männer serviert bekommt, die auch noch als Abfolge - unausweichlicher Kausalitäten dargestellt wird. Aber - das bedenkend - ist die Lektüre ein wirklicher Gewinn

Ilja Steffelbauer: Der Krieg - Von Troja bis zur Drohne, Brandstätterverlag 2017
18.00

FROzine

Chancengleichheit beim Wohnen

Politik & Gesellschaft
Weiters haben wir heute im FROzine den Themenschwerpunkt 'Wasser':

Dazu hören wir ein Interview mit Franz Sölkner über bedenklich hohe Nitratwerte im Trinkwasser.
FRO-Redakteurin Victoria Windtner hat mit ihm über den Einfluss der Landwirtschaft auf das Grundwasser und die daraus folgende Gefährdung von Säuglingen und Kleinkindern gesprochen.


> https://cba.fro.at/345049


Ein Beitrag von Radio Corax widmet sich ebenfalls diesem Thema und danach hören wir noch ein Interview zum Weltwasserbericht. Radio F.R.E.I. sprach mit Katja Römer von der UNESCO über die Auswirkungen des Klimawandels auf das Trinkwasser und die globale Verfügbarkeit von Wasser.



Gefahr für das Grundwasser durch Gülle
von Radio Corax, Halle

"Wir ersaufen förmlich in Gülle", so hatte es ein Landwirt in einer Fernsehsendung im WDR einmal ausgedrückt. Deutschland hat durch seine Massentierhaltung zu viel Gülle. Mit Gülle kann man Felder düngen, das aber nur begrenzt, sonst nimmt das Grundwasser schaden. Aber die Fläche hierzulande reicht nicht aus, um die viele Gülle zu verwerten. Das heißt, Landwirte wissen oft einfach nicht wohin mit der "Scheiße". Das Gülleproblem Deutschlands wird auch von der Europäischen Union immer wieder kritisiert. Letzten November hatte die EU sogar Klage eingereicht. Am Umgang mit Gülle muss sich etwas ändern. Aber das bedeutet sicher auch, dass die Massentierhaltung überdacht werden muss. Das Gülleproblem haben wir mit Leonie Dorn besprochen.


> https://www.freie-radios.net/82274



Weltwasserbericht
von Radio F.R.E.I., Erfurt

Katja Römer von der Deutschen UNESCO-Kommission erläutert die globale Verfügbarkeit von Trinkwasser, wie die Situation in Deutschland ist und welche Auswirkungen der Klimawandel auf die globale Wasserversorgung hat.
Außerdem geht es um eine angemessene und gerechte Sanitärversorgung, die Frage, was darunter zu verstehen ist und was dafür getan werden muss, damit diese bis 2030 für alle Menschen gesichert ist.


https://www.freie-radios.net/83777


Foto: Benjamin Gump

19.00

Arbeit Quo Vadis

Sommerzeit - Arbeitswelt - Reichtum

Politik & Gesellschaft

Arbeit Quo Vadis betrachtet heute Reichtum und setzt erste Schritte für den eigenen Reichtum. Wir berichten heute sowohl über materiellen Reichtum, als auch über immateriellen Reichtum.

 

20.00

FROmat

FROmat
ausgewählte Musik
21.00

Blue Danube Radio

Eine milde wilde akustische Reise durch Klingers musikalische Gefilde

Unterhaltungsmusik
"Für meine zweite Blue Danube Radio-Sendung habe ich mir vorgenommen, ausschließlich Musikstücke zu spielen, die ich bislang nicht in Sendungen eingesetzt habe: beispielsweise von kürzlich live gehörten MusikerInnen wie dem Amanda Rheaume Trio oder Rainer von Vielen. Tracks aus einem Sampler mit dem Titel "Arabic Groove". Und manches von Schallplatten, die ich vor Jahren im "Tirolerhof" am Kreuzberg im Semmeringgebiet erstanden habe - Rock'n Roll meets Jazz and Pop. Nach Linz gebracht habe ich die etwa 25 Alben in massiven Papier-Tragetaschen, nebst Fahrrad und "sonstigem Gepäck", das alleine schon für ein schweißtreibendes Umsteigen in Wien gereicht hätte."
23.00

kapu radio show

Unterhaltungsmusik
Neben Unmengen an guter Musik beinhaltet die Show auch Interviews mit den Kapu Artists/Gästen um damit einen kleinen Hauch der Haus- und Konzertatmosphäre in die Radioshow zu bringen.

Dann setzt sich das Kapu RedakteurInnenteam ins FRO Studio und berichtet über allerlei Tratsch rund um die KAPU, kulturpolitische Projekte und und und...