0.00

madhou5e

Musik
Sie machen dein Wohnzimmer zum Tanzfloor und geben einen Einblick in ihre Technik.

Die Gäste spielen hervorragende Musik, sind geskillte, erfahrene Performer, und bekannt in der lokalen Szene.
Verpasse nicht den Radio um 00:00 Uhr laut aufzudrehen, damit auch deine Nachbarn was davon haben.

Contact & Links:
Homepage: www.madhou5e.tv
Livestream: www.madhou5e.tv/live
Videos: www.youtube.com/MadhouseMusik
Mixcloud: www.mixcloud.com/madhou5e
Twitter: https://twitter.com/#!/madhou5e_music
1.00

FROmat

FROmat
ausgewählte Musik
6.00

Who cares? Arbeit feministisch betrachtet (WH)

Politik & Gesellschaft
Es läuft etwas schief im System – und das nicht erst seit der Corona-Pandemie. Zwischen Erwerbsarbeit, Homeschooling und Pflege, sind es vor allem die Frauen, die „systemerhaltende“ Aufgaben übernehmen. Und trotzdem sind sie aufgrund schlechterer oder gänzlich fehlender Bezahlung stärker durch Armut gefährdet als Männer. Wir fragen: Who cares? Wer sorgt für wen in unserer Gesellschaft? Und wen kümmert das eigentlich (nicht)?
Mit dem gemeinsamen Themenschwerpunkt „Who cares? Arbeit feministisch betrachtet“ lenken die österreichischen Freien Radios ihren Fokus auf Probleme, die in der öffentlichen Debatte marginalisiert oder oberflächlich behandelt werden. Und machen den Faktencheck: Was heißt Arbeit überhaupt? Wie sieht der Alltag von 24-Stunden-Pflegerinnen, pflegenden Angehörigen und Frauen in der Reinigungsbranche ganz konkret aus? Welche Wege gibt es aus der Care-Krise? Wieso braucht es internationale Kampagnen wie „Lohn für Hausarbeit“ auch heute noch? Wie lässt sich Altersarmut bei Frauen verhindern? Und wie hängt die Aufwertung von Sorgearbeit mit einem besseren Leben für alle zusammen?

Antworten darauf gibt es ab 26.10.2021 von Montag bis Freitag auf allen Freien Radios Österreich - bei Radio FRO werktäglich um 18:00 im FROzine und anschließend zum Nachhören im Onlinearchiv unter:
https://www.freie-radios.online/sendereihe/who-cares-arbeit-feministisch-betrachtet

Weitere Infos zum Themenschwerpunkt "Who cares? Arbeit feministisch betrachtet" findest du auf der Homepage des Freien Radios deines Vertrauens.

 

Sendeplan:

26. Oktober: Wer wird mich pflegen? (Radio Agora 105,5)
27. Oktober: Frauen am Arbeitsplatz (B138)
28. Oktober: Arbeit Substantiv, feminin [die] - Für einen erweiterten Arbeitsbegriff (Freirad)
29. Oktober: Bündnis gegen Ausbeutung (Radio FRO)
1. November: "Sie nennen es Liebe. Wir nennen es unbezahlte Arbeit" Kontinuitäten der unvollendeten feministischen Revolution (Radio Helsinki)
2. November: Wege aus der Care-Krise (Orange 94.0)
3. November: Anders schreiben, anders altern? Über Care-Arbeit, Literatur und weibliche Altersarmut (Freies Radio Salzkammergut)
4. November: "Who kehrs"? Frauen in der Reinigungsbranche (Campus & City Radio St. Pölten)
5. November: Finanziell abgesichert in der Sorgearbeit - eine Vision? (Radio Freequenns)
8. November: Finanziell abgesichert (Radio OP)
9. November: Unbezahlbar! Unbezahlbar? - die Arbeit von pflegenden angehörigen Frauen in Salzburg (Radiofabrik)
10. November: Who cares? Jedenfalls die Gemeinden auch (radioYpsilon)
11. November: Geht‘s noch!? - Was Frauen leisten (Freies Radio Freistadt)
12. November: Taking care EVERYWHERE! (Proton)

 

 
6.30

FROmat

FROmat
ausgewählte Musik
8.30

Musik für Junggebliebene

SeniorInnenradio
Beim Hören unserer „Seniorenmusik“ war und ist es nicht schwer, den richtigen Sender im Empfangsgerät einzustellen.

Im Laufe der Jahre hat sich die „Seniorenmusik“ aber selbständig gemacht. Sie dient zwar nach wie vor zum Sendersuchen, viele Hörer haben aber diese Musiksendung entdeckt und hören Sie gerne beim Autofahren oder einfach so, weil sie eben gefällt.Welche Musik hört man nun in der Sendereihe „Musik für Junggebliebene“.Der Montag ist im „Radio für Senioren“ der Schlagertag. Deshalb wurden Musiknummern mit Schlagern aus den 30er, 40er, 50er, 60er, und 70er-Jahren eingespielt. Es sind viele „Oldies“ dabei, einfach Schlager, die man immer wieder gerne hört.Am „Plaudertag“, dem Mittwoch, gibt es vor allem Unterhaltungsmusik und Musik aus Operetten zu hören.Klassik bietet das Vorprogramm zur Sendung des „Radio für Senioren“ am Donnerstag.Ouvertüren, Chorwerke und Konzertstücke von Wolfgang Amadeus Mozart bis Johann Strauß sind genau so einprogrammiert, wie die sogenannte „leichte“ Klassik.Die Musiksendungen von 8:30 Uhr bis 9:00 Uhr werden nach ca. sechs bis acht Wochen wiederholt.Ausnahmen: Am Dienstag wird von Radio FRO bis 9:00 Uhr eine Sendung aus Wien übernommen, daher gibt es am Dienstag keine „Musik für Junggebliebene“An einem Montag im Monat  beginnt um 8:30 Uhr bereits das Wunschkonzert. Einmal im Monat beginnt eine aktuelle Sendung des Donnerstag-Teams bereits um 8:30 Uhr.


Das Monatsprogramm mit den Terminen der Sendungen des „Radio für Senioren“ und die Sendereihe „Libretto“ ist bei folgenden Stellen in Linz kostenlos erhältlich OÖ. Landesgalerie, Linz, Museumstraße 14 Schlossmuseum, Linz, Schlossberg 1 URBI@ORBÌ, Linz, Bethlehemstraße 1 a


Wir senden Ihnen aber auch gerne das aktuelle Monatsprogramm des „Radio für Senioren auf Radio FRO“ per E-Mail zu. Bitte teilen Sie uns Ihre E-Mail-Adresse mit, wir nehmen Ihre Daten dann in den Verteiler auf. Unsere E-Mail-Adresse: senioren@fro.at


9.00

FROmat

FROmat
ausgewählte Musik
11.00

FROmat

FROmat
ausgewählte Musik
12.00

Open Space

Spezialsendung
Hier haben Radiointeressierte die Möglichkeit zu schnuppern bzw. Sendungen zu machen. Neben ersten Testsendungen Interessierter wird diese Plattform von Programmmachenden besonders gerne für einmalige Sendungen und Programm-Specials in Anspruch genommen. Ansonsten werden zu diesen Zeiten Sendungen kooperierender freier Radiostationen im Programmaustausch übernommen.
13.00

FROmat

FROmat
ausgewählte Musik
14.00

Radiabled (WH)

Politik & Gesellschaft
Ein Projekt von Radio FRO zum Thema Barrierefreiheit. Im Zentrum stehen Empowerment und eigenständiges Leben.

 

[video width="1920" height="1080" mp4="https://www.fro.at/wp-content/uploads/2017/09/Radiabled_Harald-Bachlmayr_Video.mp4"][/video]

Video: Harald Bachlmayr stellt seine Sendung vor.
15.00

FROmat

FROmat
ausgewählte Musik
16.00

Smart Art

Jugend
Das Magazin richtet sich erstrangig an die Belange und Interessen Jugendlicher.
17.00

Future on Air

Politik & Gesellschaft
„Fridays For Future“ ist schon lange kein einfacher Schulstreik mehr. Es ist eine Demonstrationsbewegung mit vielen Untergruppen und Projekten, die auf den Klimawandel aufmerksam macht und versucht, etwas zu verändern.Wir wollen vor allem die Komplexität dieser Bewegung zeigen und vermitteln, was wir außer Demonstrieren alles machen und wieso es uns so wichtig ist, aber wir wollen auch unsere Forderungen thematisieren. Anhand von Interviews mit ExpertInnen, AktivistInnen und anderen Personengruppen soll ein neues realitätsnäheres Bild der Bewegung entstehen.

Übernahme von Radio Helsinki
17.30

Landestheater on Air

Die Nibelungen, eine Reise ohne Wiederkehr...

Kunst und Kultur
...jedoch mit viel vertrautem Lokalkolorit entlang von Eferding, Linz und Pöchlarn. Ein Klassiker, doch eigentlich nichts für aufgeklärte Geister, so der Dramaturg Andreas Erdmann.
19.00

freshVibes

Politik & Gesellschaft
Nicht nur der kulturelle Austausch mit der österreichischen Gesellschaft wird gefördert, sondern auch jener, innerhalb der black community Österreichs, um deren Diversität in den Vordergrund zu stellen.
freshVibes verfolgt das Ziel, nicht nur das Leben, die Leistungen, die Unterschiede und die Gemeinsamkeiten Schwarzer Menschen in Österreich ins Rampenlicht zu stellen, sondern erstrebt es auch, über relevante Fragen der Zukunft zu diskutieren.

freshVibes ist eine Plattform für offene, kritische und pointierte Diskussionen, die ihre Zuhörer*innen zu neuen Denkanstößen anregen, zum Nachdenken bringen und für einen Umschwung in der Gesellschaft sorgen.

Übernahme von Radio Orange 94,0

https://o94.at/programm/sendereihen/freshvibes
21.00

Freshly Squeezed

Musik
The radio show features 1 hours of the very best new and recent Electro Swing and vintage sounds remixed, rediscovered or rewound hosted by label boss Nick Hollywood.

... from a friendly and accessible history of Jazz and Swing to Rhythm and Blues and Rock'n'Roll via all the music that those genres influenced right up to addictive contemporary re-inventions like Electro Swing and even future releases.
22.00

FROmat

FROmat
ausgewählte Musik
23.00

kapu radio show

Musik
Neben Unmengen an guter Musik beinhaltet die Show auch Interviews mit den Kapu Artists/Gästen um damit einen kleinen Hauch der Haus- und Konzertatmosphäre in die Radioshow zu bringen.

Dann setzt sich das Kapu RedakteurInnenteam ins FRO Studio und berichtet über allerlei Tratsch rund um die KAPU, kulturpolitische Projekte und und und...