0.00

dj funkyjunky in the mix

AUSTRO-Mix

Musik
celebrating „nationalfeiertag“ with music made in austria!
Tracklist


#
Track
Artist



1
little bit of love
espresso



2
tell me
robby & the splash



3
day after day
yoyo



4
rosie’s baby
cotton pickers



5
tides of love
gary lux



6
the way it is
twist of fate



7
catherine
jack grunsky



8
hollywood morning
mcgregorys



9
gravity
hunger



10
if i say stop, then stop
georgie red



11
rollin‘ on chrome
aphrodelics



12
feels good but it’s not (dj urbs rmx)
tiger tales



13
moneyrunner
dude



14
boundaries
leena conquest



15
young, free and single
sunshine



16
chains
danube dance



17
boom boom
beat 4 feet



18
free spirit
jam 4 more



19
the phantom
parov stelar



20
lucky days
peter duke



21
we are the power
will & the power



22
where the streets have no name
wolf!



23
baby wants to boogie
hans theessink



24
just a little love
gipsy love



25
hipguard
acid



26
my home
dieter heyduk



27
blue land
j.honk



28
what a feeling
hansi lang



29
talking ‚bout love
fahrenheit



30
zeit für die leid
beda mit palme



31
salam
monsterheart



32
diamant
love hotel band



33
yellow moon
bluesbreakers



34
home 2.0
simon lewis & onk lou



35
mississippi calling
trapped instinct

1.00

FROmat

FROmat
ausgewählte Musik
7.30

Onda-Info (WH)

Morena Herrera - Salvadorianische Feministin aus El Salvador

Politik & Gesellschaft
Markus Platespricht mit der salvadorianischen Feministin Morena Herrera
8.00

radio%attac (WH)

Politik & Gesellschaft
Attac* ist eine internationale Bewegung, die sich für eine demokratische und sozial gerechte Gestaltung der globalen Wirtschaft einsetzt. Einer kleinen Gruppe von GewinnerInnen steht eine große Mehrheit von VerliererInnen gegenüber. Die "Freiheit" der Investoren geht zu Lasten der sozialen Gerechtigkeit, Gesundheit, Umwelt, der kulturellen Eigenständigkeit und zu Lasten der Frauen. Dies ist kein Naturgesetz. Attac zeigt Entwicklungen auf und bietet Alternativen.

* Attac steht für "Association pour une taxation des transactions financières pour laide aux citoyens", zu Deutsch "Vereinigung zur Besteuerung von Finanztransaktionen zugunsten der BügerInnen"
8.30

Radio Wienerlied

SeniorInnenradio

Im Programmaustausch mit Radio Orange/Wien präsentiert Radio FRO 105.0 wöchentlich Wienerlieder, eine Sendung mit Berichten und Interviews rund um das Wienerlied, zusammengestellt von Erich Zib, einem Experten auf diesem Gebiet.

9.00

Radio für Senioren

SeniorInnenradio
Montag:
Alte und neue Schlager und Interessantes

Dienstag:
Volksmusik und Mundart

Mittwoch:
Plauderstunden, klassische Musik, Unterhaltungsmusik, Literatur und Humor

Donnerstag:
Kultur, Tourismus, soziale und religiöse Themen, Einführungen zu Aufführungen des Landestheaters Linz

Kontakt:
Radio für Senioren auf Radio FRO
4040 Linz, Kirchengasse 4
Tel.: +43((0)732-717277-130
E-Mail: senioren@fro.at

Sie hören uns:
Frequenz von Radio FRO 105,0 MHz
LIWEST und WAG-Kabel: 95,6 MHz

Ausgewählte Sendungen werden vom Freien Radio Freistadt und Freien Radio B-138 (Kirchdorf an der Krems) übernommen.

 

RfS-Monatsprogramm
Das Monatsprogramm mit den Terminen der Sendungen des „Radio für Senioren“ und der Sendereihe „Libretto“ ist bei folgenden Stellen in Linz kostenlos erhältlich:

Radio FRO, Urfahr, Kirchengasse 4, beim Haupteingang, Erdgeschoss
OÖ. Landesgalerie, Linz, Museumstraße 14
Schlossmuseum, Linz, Schlossberg 1
URBI@ORBÌ, Linz, Bethlehemstraße 1 a
10.00

FROmat

FROmat
ausgewählte Musik
12.00

Open Space

Spezialsendung
Hier haben Radiointeressierte die Möglichkeit zu schnuppern bzw. Sendungen zu machen. Neben ersten Testsendungen Interessierter wird diese Plattform von Programmmachenden besonders gerne für einmalige Sendungen und Programm-Specials in Anspruch genommen. Ansonsten werden zu diesen Zeiten Sendungen kooperierender freier Radiostationen im Programmaustausch übernommen.
13.00

FROmat

FROmat
ausgewählte Musik
14.00

52 Radiominuten (WH)

Mahnmal für Frauen* im Widerstand gegen das NS-Regime

Frauen
Diskussionsveranstaltung: Wettbewerb zur Schaffung einer künstlerischen Arbeit für Frauen* im Widerstand gegen das NS-Regime in OÖ
16.00

FROmat

FROmat
ausgewählte Musik
18.00

Who cares? Arbeit feministisch betrachtet

Wer wird mich pflegen?

Politik & Gesellschaft
Beitrag der Redaktion von Radio AGORA 105,5
18.30

FROmat

FROmat
ausgewählte Musik
19.00

Radiabled

Politik & Gesellschaft
Ein Projekt von Radio FRO zum Thema Barrierefreiheit. Im Zentrum stehen Empowerment und eigenständiges Leben.

 

[video width="1920" height="1080" mp4="https://www.fro.at/wp-content/uploads/2017/09/Radiabled_Harald-Bachlmayr_Video.mp4"][/video]

Video: Harald Bachlmayr stellt seine Sendung vor.
20.00

Spinning Hour

Musik
Die "Spinning Hour" ist die monatliche Musiksendung des Kulturhauses Spinnerei Traun.
21.00

Radioshow 2000

Politik & Gesellschaft
22.00

FROmat

FROmat
ausgewählte Musik
0.00

madhou5e

Musik
Sie machen dein Wohnzimmer zum Tanzfloor und geben einen Einblick in ihre Technik.

Die Gäste spielen hervorragende Musik, sind geskillte, erfahrene Performer, und bekannt in der lokalen Szene.
Verpasse nicht den Radio um 00:00 Uhr laut aufzudrehen, damit auch deine Nachbarn was davon haben.

Contact & Links:
Homepage: www.madhou5e.tv
Livestream: www.madhou5e.tv/live
Videos: www.youtube.com/MadhouseMusik
Mixcloud: www.mixcloud.com/madhou5e
Twitter: https://twitter.com/#!/madhou5e_music
1.00

FROmat

FROmat
ausgewählte Musik
6.00

Who cares? Arbeit feministisch betrachtet (WH)

Politik & Gesellschaft
Es läuft etwas schief im System – und das nicht erst seit der Corona-Pandemie. Zwischen Erwerbsarbeit, Homeschooling und Pflege, sind es vor allem die Frauen, die „systemerhaltende“ Aufgaben übernehmen. Und trotzdem sind sie aufgrund schlechterer oder gänzlich fehlender Bezahlung stärker durch Armut gefährdet als Männer. Wir fragen: Who cares? Wer sorgt für wen in unserer Gesellschaft? Und wen kümmert das eigentlich (nicht)?
Mit dem gemeinsamen Themenschwerpunkt „Who cares? Arbeit feministisch betrachtet“ lenken die österreichischen Freien Radios ihren Fokus auf Probleme, die in der öffentlichen Debatte marginalisiert oder oberflächlich behandelt werden. Und machen den Faktencheck: Was heißt Arbeit überhaupt? Wie sieht der Alltag von 24-Stunden-Pflegerinnen, pflegenden Angehörigen und Frauen in der Reinigungsbranche ganz konkret aus? Welche Wege gibt es aus der Care-Krise? Wieso braucht es internationale Kampagnen wie „Lohn für Hausarbeit“ auch heute noch? Wie lässt sich Altersarmut bei Frauen verhindern? Und wie hängt die Aufwertung von Sorgearbeit mit einem besseren Leben für alle zusammen?

Antworten darauf gibt es ab 26.10.2021 von Montag bis Freitag auf allen Freien Radios Österreich - bei Radio FRO werktäglich um 18:00 im FROzine und anschließend zum Nachhören im Onlinearchiv unter:
https://www.freie-radios.online/sendereihe/who-cares-arbeit-feministisch-betrachtet

Weitere Infos zum Themenschwerpunkt "Who cares? Arbeit feministisch betrachtet" findest du auf der Homepage des Freien Radios deines Vertrauens.

 

Sendeplan:

26. Oktober: Wer wird mich pflegen? (Radio Agora 105,5)
27. Oktober: Frauen am Arbeitsplatz (B138)
28. Oktober: Arbeit Substantiv, feminin [die] - Für einen erweiterten Arbeitsbegriff (Freirad)
29. Oktober: Bündnis gegen Ausbeutung (Radio FRO)
1. November: "Sie nennen es Liebe. Wir nennen es unbezahlte Arbeit" Kontinuitäten der unvollendeten feministischen Revolution (Radio Helsinki)
2. November: Wege aus der Care-Krise (Orange 94.0)
3. November: Anders schreiben, anders altern? Über Care-Arbeit, Literatur und weibliche Altersarmut (Freies Radio Salzkammergut)
4. November: "Who kehrs"? Frauen in der Reinigungsbranche (Campus & City Radio St. Pölten)
5. November: Finanziell abgesichert in der Sorgearbeit - eine Vision? (Radio Freequenns)
8. November: Finanziell abgesichert (Radio OP)
9. November: Unbezahlbar! Unbezahlbar? - die Arbeit von pflegenden angehörigen Frauen in Salzburg (Radiofabrik)
10. November: Who cares? Jedenfalls die Gemeinden auch (radioYpsilon)
11. November: Geht‘s noch!? - Was Frauen leisten (Freies Radio Freistadt)
12. November: Taking care EVERYWHERE! (Proton)