8f8895c1634521e00208d01b65fda1fe.jpg
Gesendet am Do 10. Jul 2014 / 15 Uhr
Begegnungen auf Radio FRO

TANGOFIEBER

Der Tango. Virus und Medizin zugleich.
Über Wirkung und Nebenwirkungen des Tangos informieren in dieser Sendung nicht nur Ärzte, sondern auch andere Damen und Herren, die sich mit dem Tangovirus infiziert haben.

Karl Heinz Heimberger ist in seinen „Begegnungen auf Radio FRO“ zu Gast beim Ärzteehepaar MR Dr. Elisabeth und Dr. Peter Urban in St. Ulrich bei Steyr. Die leidenschaftlichen Tangotänzer berichten über ihre Liebe zum Tango und ihre Erfahrungen aus ihren „Tangoreisen“ an der Wiege des Tangos nach Buenos Aires.

Ein Besuch bei einer samstäglichen Milonga bei Familie Dr. Riedler gibt einen kurzen Einblick in die Tangoszene in Steyr. Gespräche mit Gästen dieser Milonga runden das Bild vom Tango als der wichtigsten Nebensache im Leben dieser Menschen ab.

Seit einigen Jahren gehört der Tango auch zum „Immateriellen Kulturerbe der Menschheit“ der UNESCO. Entstanden in den Bordellen von Buenos Aires hat dieser Tanz sich seit dem Ende des 19. Jahrhunderts in verschiedenen Formen von Buenos Aires aus in der gesamten Welt verbreitet. So entwickelte sich auch in Europa eine sehr aktive Tangoszene.

Im von wirtschaftlichen Problemen geplagten Argentinien der 1990er Jahre erkannten viele  Musiker und Tänzer die ökonomische Bedeutung der Tangotouristen und widmeten sich verstärkt dem Tango

Inzwischen gibt es am Rio de la Plata wieder ein großes Angebot an Milongas und Tanzshows.

Zuletzt geändert am 04.07.14, 00:00 Uhr

Avatar

Verfasst von Karl Heinz Heimberger

zur Autorenseite
Gesendet am Do 10. Jul 2014 / 15 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Kommentare werden von der Redaktion moderiert. Es kann daher etwas dauern, bis dein Kommentar hier erscheint. Wir behalten uns vor, diskriminierende oder diffamierende Kommentare, sowie solche, die straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, zu entfernen.