05ec21980989173a3d92676ecf9c8f93.jpg
Gesendet am Do 14. Aug 2014 / 15 Uhr
Begegnungen auf Radio FRO

ABENTEUER CHILE – ein Ausslandssemester am „anderen Ende der Welt“

Eine "Begegnung auf Radio FRO" mit dem sympathischen Studenten Martin PÖTZ aus Steyr, der im Rahmen seines Journalismusstudiums ein Auslandssemester in dem Land verbringen konnte, das die Aymara Indianer als „chilli“ – „Das Land, wo die Welt zu Ende ist“ - bezeichnen.

Neben seinem Studium konnte Martin Pötz dieses südamerikanische Land und seine Menschen natürlich besser kennen lernen, als es sich einem Touristen erschließen würde.

Als Gast bei Karl Heinz Heimberger in den „Begegnungen auf Radio FRO“ erzählt Martin Pötz über seine Erfahrungen und Erkenntnisse in Chile, über die Hauptstadt Santiago, sein Studium in spanischer Sprache, sein Leben in einer chilenischen Familie,  seine Begegnungen mit seinen Studienkolleginnen und -kollegen, wie auch über seine Erkundungen, die ihn unter anderem auch in die Atacama-Wüste geführt haben.

Zuletzt geändert am 04.08.14, 00:00 Uhr

Avatar

Verfasst von Karl Heinz Heimberger

zur Autorenseite
Gesendet am Do 14. Aug 2014 / 15 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Kommentare werden von der Redaktion moderiert. Es kann daher etwas dauern, bis dein Kommentar hier erscheint. Wir behalten uns vor, diskriminierende oder diffamierende Kommentare, sowie solche, die straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, zu entfernen.