0.00

madhou5e

Unterhaltungsmusik
Sie machen dein Wohnzimmer zum Tanzfloor und geben einen Einblick in ihre Technik.

Die Gäste spielen hervorragende Musik, sind geskillte, erfahrene Performer, und bekannt in der lokalen Szene.
Verpasse nicht den Radio um 00:00 Uhr laut aufzudrehen, damit auch deine Nachbarn was davon haben.

Contact & Links:
Homepage: www.madhou5e.tv
Livestream: www.madhou5e.tv/live
Videos: www.youtube.com/MadhouseMusik
Mixcloud: www.mixcloud.com/madhou5e
Twitter: https://twitter.com/#!/madhou5e_music
1.00

FROmat

FROmat
ausgewählte Musik
6.00

FROzine (WH)

Widerstand gegen das Überwachungspaket

Politik & Gesellschaft

Stammtisch gegen das Überwachungspaket

„Die Bundesregierung plant die "lückenlose Überwachung" aller Menschen in Österreich. Die Freiheit der Menschen soll noch weiter eingeschränkt werden, da dies angeblich zu mehr Sicherheit führt. Das geplante Überwachungspaket bildet die rechtliche und technische Grundlage für einen repressiven Staat.“, so der Verein epicenter.works (Epizentrum - Plattform für grundrechtsbasierte Zukunftspolitik) auf seiner Homepage.

Der Verein setzt einen Aufruf, die Meinungsfreiheit zu nutzen, solange wir sie noch haben. Es gehe darum, gemeinsam Freiheit, Demokratie und Rechtsstaat gemeinsam zu verteidigen.

Zur besseren Vernetzung gibt es Bundesländerstammtische zum Thema. Dort kann man sich informieren, diskutieren und die Kampagne www.überwachungspaket.at aktiv mitgestalten. In OÖ finden die Stammtische 14-tägig im Servus Clubraum in der Stadtwerkstatt (1. Stock, Kirchengasse 4) statt. Der nächste Termin ist Do, 11.5. um 19:00 Uhr.

Im Telefongespräch mit Thomas Lohninger von epicenter.works geht es um die Inhalte des von der Bundesregierung geplanten Überwachungspakets, warum wir uns überhaupt dagegen wehren sollten, und welche Möglichkeiten es gibt, dies zu tun. Ein Beitrag von Michael Diesenreither.

Beitrag nachhören 

 

Ausbildung im Themenfeld Sucht- & Gewaltprävention in Oberösterreich

Sucht und Gewalt sind aktuelle gesellschaftliche Herausforderungen, deren Ursachen oft nah beieinander liegen. Die Bedeutung der Prävention steht bei diesen Themen außer Frage, wichtig ist auch eine zeitgemäße Qualifikation für jene in der Gewalt- & Suchtprävention involvierten Berufsgruppen. In Oberösterreich gibt es mit dem „Hochschul- und Masterlehrgang für Sucht- und Gewaltprävention in pädagogischen Handlungsfeldern“ an der Pädagogischen Hochschule Oberösterreich ein weltweit einzigartiges Angebot dafür.

Im Oktober 2017 startet in Linz der dritte Durchgang des vom Bundesministerium akkreditierten Master- und Hochschullehrganges. Er ist aufgrund seiner terminlichen Gestaltung auch für Berufstätige geeignet. Am 18. Mai um 18.30 Uhr findet für alle Interessierten an der Pädagogischen Hochschule OÖ (Kaplanhofstraße 40, 4020 Linz) ein Informationsabend statt. Weitere Informationen sowie das Anmeldeformular finden Sie unter: www.praevention.ph-ooe.at

Meine Kolleg*innen Ben Gumpenberger und Victoria Windtner waren bei der Pressekonferenz zum Thema und haben fürs FROzine einen Beitrag gestaltet.

Beitrag nachhören 

 

Das war das CROSSING EUROPE 2017

Am Sonntag ging die 14. Festivalausgabe von CROSSING EUROPE Filmfestival Linz zu Ende. In den vergangenen sechs Tagen konnten rund 23.000 FestivalbesucherInnen bei 182 Vorstellungen und 16 Rahmenprogrammen gezählt werden, somit kann Festivalleiterin Christine Dollhofer einen neuerlichen BesucherInnenrekord verkünden.

Wir blicken zurück auf das Film-Festival und schauen uns die diesjährigen Preisträger*innen und deren Filme etwas genauer. Ein Beitrag von Michael Diesenreither.

Beitrag nachhören 

 

Musik: Plastic3 (Creative Commons von jamendo.de) 

Moderation: Michael Diesenreither

7.00

FROmat

FROmat
ausgewählte Musik
7.30

Kino für die Ohren 2017 (WH)

Kultur- & Bildungskanal
Das Linzer Filmfestival CROSSING EUROPE zeigt seit 2004 eine Auswahl zeitgenössischen europäischen Autor*innenkinos. Es kuratiert überwiegend internationale Filmproduktionen, legt jedoch auch immer einen speziellen Fokus auf das Schaffen der lokalen Linzer Filmszene. Damit ermöglicht es den Besucher*innen einen breiten Überblick über aktuelle Positionen und Entwicklungen der Filmkunst zu bekommen, zeigt Filme, die es sonst nicht schaffen ins Programm der Mainstreamkinos zu kommen.Von 25. bis 30. April hören Sie täglich um 17 Uhr eine Stunde Filmbesprechungen, Interviews und Reportagen. Sechs Tage sprechen wir mit Kurator*innen und Produzent*innen, geben Empfehlungen zu Screenings und informieren schon im Vorfeld über die Einreichungen und das Programm des Festivals. Mit dieser Medienkooperation wollen wir die Positionierung der Linzer Filmschaffenden als innovative Kraft des österreichischen Films unterstützen und der Filmkunst ihren gebührenden Platz in der Medienberichterstattung geben.   
7.30

architekturforum (WH)

BauHAHAhaus

Kunst und Kultur
Liegt er im spitzbübischen Schabernack, wenn der Schornsteinfeger „ganz zufällig“ seinen Hut im Kaminabzug vergisst oder der beleidigte Anstreicher vergammelte Eier in die Wandfarbe mischt (nicht unbedingt der Eierschalenton, den sich die Auftraggeber*innen erhofft hatten)? Oder geht es um die wirklich großen „Streiche“, um geplante Obsoleszenz industriellen Ausmaßes?

Die Apparate des frühen Maschinenzeitalters mit ihren ungelenken Bewegungen produzierten Gags am laufenden Band: Mauern, die einfach nicht halten wollten, schiefe Türme und das unvermeidlich undichte Dach – eine solche Litanei von Unglücken und Fehlgriffen lehrt uns Demut. Wie ist das heute, in Zeiten von Smart Homes und digitaler Steuerung sämtlicher Haushaltsgeräte? Müssen Sozialbauten immer so ernst und Smart Homes so streberhaft daherkommen? Wenn aus den modularen Wohnmaschinen mondäne Gebäudehüllen und adrette Einfamilien pods werden, ist Spott geboten? Oder sollten wir einfach zufrieden lächeln, wenn eine App uns jeden Wunsch im Handumdrehen befriedigt?

Um die Auflösung dieser vertrackten Konstellationen in Gigabytes an Gelächter bemüht sich Gastkuratorin Rositza Alexandrova in der Ausstellung BAUhahaHAUS - bebaut bewohnt belustigt, die am 04.05.2017 im afo - Architekturforum OÖ eröffnet wird.

Wir werden sie in dieser Sendung näher zur Ausstellung befragen und versuchen, dem Witz in der Architektur auf die Spur zu kommen.

Wen wir dann zum Schluss der Sendung außerdem noch zu Gast haben werden, sind Pamela Neuwirth und Tanja Brandmayr. Die beiden eröffnen nämlich ein paar Tage später auch eine Ausstellung im afo, und diese setzt sich mit dem Phänomen des "Mietnomaden" auseinander. Doch was steht eigentlich hinter diesem oft gebrauchten Wort? Wer ist dieser "Mietnomade"? Was wissen wir über ihn? Welche Motive hat er, wie sieht er aus? Das werden wir auch in dieser Ausstellung nicht erfahren, denn er ist Mietnomade ohne Gesicht im Keller des Architekturforums. Ein Phantom. Ich, der Mietnomade

Zu alldem mehr in dieser Sendung. Moderation & Gestaltung: Sarah Praschak
8.00

KUPF Radio Show (WH)

Kunst und Kultur
Die Kulturplattform Oberösterreich (KUPF) ist die zentrale Plattform für Initiativen der freien und zeitgenössischen Kulturarbeit in OÖ. Die KUPF bietet ihren Mitgliedern Beratung, Know-How und Service. Die KUPF betreibt als Interessensvertretung dieser Initiativen Kultur- und Gesellschaftspolitik. Sie setzt sich ein für die Absicherung freier Kulturarbeit sowie für die Verbesserung der Rahmenbedingungen.
8.30

Musik für Junggebliebene

SeniorInnenradio

Im Laufe der Jahre hat sich die „Seniorenmusik“ aber selbständig gemacht. Sie dient zwar nach wie vor zum Sendersuchen, viele Hörer haben aber diese Musiksendung entdeckt und hören Sie gerne beim Autofahren oder einfach so, weil sie eben gefällt.Welche Musik hört man nun in der Sendereihe „Musik für Junggebliebene“.Der Montag ist im „Radio für Senioren“ der Schlagertag. Deshalb wurden Musiknummern mit Schlagern aus den 30er, 40er, 50er, 60er, und 70er-Jahren eingespielt. Es sind viele „Oldies“ dabei, einfach Schlager, die man immer wieder gerne hört.Am „Plaudertag“, dem Mittwoch, gibt es vor allem Unterhaltungsmusik und Musik aus Operetten zu hören.Klassik bietet das Vorprogramm zur Sendung des „Radio für Senioren“ am Donnerstag.Ouvertüren, Chorwerke und Konzertstücke von Wolfgang Amadeus Mozart bis Johann Strauß sind genau so einprogrammiert, wie die sogenannte „leichte“ Klassik.Die Musiksendungen von 8:30 Uhr bis 9:00 Uhr werden nach ca. sechs bis acht Wochen wiederholt.Ausnahmen: Am Dienstag wird von Radio FRO bis 9:00 Uhr eine Sendung aus Wien übernommen, daher gibt es am Dienstag keine „Musik für Junggebliebene“An einem Montag im Monat  beginnt um 8:30 Uhr bereits das Wunschkonzert. Einmal im Monat beginnt eine aktuelle Sendung des Donnerstag-Teams bereits um 8:30 Uhr.


Das Monatsprogramm mit den Terminen der Sendungen des „Radio für Senioren“ und die Sendereihe „Libretto“ ist bei folgenden Stellen in Linz kostenlos erhältlich OÖ. Landesgalerie, Linz, Museumstraße 14 Schlossmuseum, Linz, Schlossberg 1 URBI@ORBÌ, Linz, Bethlehemstraße 1 a


Wir senden Ihnen aber auch gerne das aktuelle Monatsprogramm des „Radio für Senioren auf Radio FRO“ per E-Mail zu. Bitte teilen Sie uns Ihre E-Mail-Adresse mit, wir nehmen Ihre Daten dann in den Verteiler auf. Unsere E-Mail-Adresse: senioren@fro.at


9.00

Radio für Senioren

„Plauscherl am Mittwoch"

SeniorInnenradio

RfS-Monatsprogramm

Das komplette Monatsprogramm finden Sie auch auf unserer Web-Seite:   rfs.fro.at.

Bei folgenden Stellen in Linz sind das Monatsprogramm mit den Terminen der Sendungen des „Radio für Senioren“ und die Sendereihe „Libretto“ kostenlos erhältlich:

Radio FRO, Urfahr, Kirchengasse 4, beim Haupteingang, Erdgeschoss

OÖ. Landesgalerie, Linz, Museumstraße 14

Schlossmuseum, Linz, Schlossberg 1

URBI@ORBÌ, Linz, Bethlehemstraße 1 a

Neues Rathaus, Linz-Urfahr, Hauptstraße

Wir senden Ihnen aber auch gerne das aktuelle Monatsprogramm des „Radio für Senioren auf Radio FRO“ per E-Mail zu. Bitte teilen Sie uns Ihre E-Mail-Adresse mit, wir nehmen Ihre Daten dann in den Verteiler auf.

Die E-Mail-Adresse:

senioren@fro.at

10.00

Radio Dispositiv

Tracing Spaces - Stadt in Bewegung

Politik & Gesellschaft

Seit vielen Jahren dokumentieren, interpretieren und kommentieren Michael Zinganel und Michael Hieslmair verschiedenste Formen und Aspekte von Stadtentwicklung, insbesondere in Österreich und Osteuropa. Neben Lebensräumen, Industrie- und Gewerbegebieten stehen vor allem auch Verkehrswege im Fokus. Das Logistik Areal am ehemaligen Wiener Nordwestbahnhof war über Jahrzehnte hinweg einer der wichtigsten lokalen Knotenpunkte internationaler Transportnetze. Nach langer Vorbereitung wird auf dem Gelände in Bälde ein neuer Stadtteil errichtet. Über die Jahre bunt gewachsene Strukturen mit vielfältigen und überaus lebendigen Nutzungsformen werden ihm nun weichen muessen.

Website Tracing Spaces
Website Stop and Go
Website Michael Hieslmair/ Michael Zinganel

(CC) 2017 BY-NC-SA V4.0 - Vervielfältigung, Verbreitung, Bearbeitung bei Namensnennung gestattet, kommerzielle Nutzung ausgenommen, Weitergabe unter gleichen Bedingungen; Herbert Gnauer, Wien

11.00

Anukis

Lebensberatung

Eine Sendung in der Du aufgerufen wirst, über Dich und Dein Leben nachzudenken und es dann aktiv und bewusst in dein eigenes, wahres Leben zu verwandeln. Trau dich, habe Mut, zeige Deine Größe.


Trau Dich, Dich in Dein wahres ICH zu verwandeln, erkenne deine innigsten Wünsche und Träume in Dir und verändere Dein Leben so, dass Du Deinen Traum lebst und ihn zu Deiner Wirklichkeit machst. Erkenne wer Du wirklich bist und was sonst noch alles in dir steckt.

12.00

Open Space

Spezialsendung
13.00

FROzine (WH)

Widerstand gegen das Überwachungspaket

Politik & Gesellschaft

Stammtisch gegen das Überwachungspaket

„Die Bundesregierung plant die "lückenlose Überwachung" aller Menschen in Österreich. Die Freiheit der Menschen soll noch weiter eingeschränkt werden, da dies angeblich zu mehr Sicherheit führt. Das geplante Überwachungspaket bildet die rechtliche und technische Grundlage für einen repressiven Staat.“, so der Verein epicenter.works (Epizentrum - Plattform für grundrechtsbasierte Zukunftspolitik) auf seiner Homepage.

Der Verein setzt einen Aufruf, die Meinungsfreiheit zu nutzen, solange wir sie noch haben. Es gehe darum, gemeinsam Freiheit, Demokratie und Rechtsstaat gemeinsam zu verteidigen.

Zur besseren Vernetzung gibt es Bundesländerstammtische zum Thema. Dort kann man sich informieren, diskutieren und die Kampagne www.überwachungspaket.at aktiv mitgestalten. In OÖ finden die Stammtische 14-tägig im Servus Clubraum in der Stadtwerkstatt (1. Stock, Kirchengasse 4) statt. Der nächste Termin ist Do, 11.5. um 19:00 Uhr.

Im Telefongespräch mit Thomas Lohninger von epicenter.works geht es um die Inhalte des von der Bundesregierung geplanten Überwachungspakets, warum wir uns überhaupt dagegen wehren sollten, und welche Möglichkeiten es gibt, dies zu tun. Ein Beitrag von Michael Diesenreither.

Beitrag nachhören 

 

Ausbildung im Themenfeld Sucht- & Gewaltprävention in Oberösterreich

Sucht und Gewalt sind aktuelle gesellschaftliche Herausforderungen, deren Ursachen oft nah beieinander liegen. Die Bedeutung der Prävention steht bei diesen Themen außer Frage, wichtig ist auch eine zeitgemäße Qualifikation für jene in der Gewalt- & Suchtprävention involvierten Berufsgruppen. In Oberösterreich gibt es mit dem „Hochschul- und Masterlehrgang für Sucht- und Gewaltprävention in pädagogischen Handlungsfeldern“ an der Pädagogischen Hochschule Oberösterreich ein weltweit einzigartiges Angebot dafür.

Im Oktober 2017 startet in Linz der dritte Durchgang des vom Bundesministerium akkreditierten Master- und Hochschullehrganges. Er ist aufgrund seiner terminlichen Gestaltung auch für Berufstätige geeignet. Am 18. Mai um 18.30 Uhr findet für alle Interessierten an der Pädagogischen Hochschule OÖ (Kaplanhofstraße 40, 4020 Linz) ein Informationsabend statt. Weitere Informationen sowie das Anmeldeformular finden Sie unter: www.praevention.ph-ooe.at

Meine Kolleg*innen Ben Gumpenberger und Victoria Windtner waren bei der Pressekonferenz zum Thema und haben fürs FROzine einen Beitrag gestaltet.

Beitrag nachhören 

 

Das war das CROSSING EUROPE 2017

Am Sonntag ging die 14. Festivalausgabe von CROSSING EUROPE Filmfestival Linz zu Ende. In den vergangenen sechs Tagen konnten rund 23.000 FestivalbesucherInnen bei 182 Vorstellungen und 16 Rahmenprogrammen gezählt werden, somit kann Festivalleiterin Christine Dollhofer einen neuerlichen BesucherInnenrekord verkünden.

Wir blicken zurück auf das Film-Festival und schauen uns die diesjährigen Preisträger*innen und deren Filme etwas genauer. Ein Beitrag von Michael Diesenreither.

Beitrag nachhören 

 

Musik: Plastic3 (Creative Commons von jamendo.de) 

Moderation: Michael Diesenreither

14.00

Liebe, Sex & Zärtlichkeit (WH)

Politik & Gesellschaft
15.00

Poison FM

Jugend
Das Schüler*innenradio der Europahauptschule in der Lederergasse wird jeden ersten, dritten und fünften Mittwoch im Monat von jungen Radiomacher*innen meist live gestaltet und präsentiert. Die Schüler*innen widmen sich in jeder Sendung einem bestimmten Thema, dabei wird vor allem auf kritische Berichterstattung Wert gelegt.
16.00

Radio FRECH

Jugend
Ein Langzeitprojekt des MRG Linz Fadingerstraße und des Kulturzentrums Hof.
17.00

Landestheater on Air

Kunst und Kultur
Interviews mit Schauspieler*innen, Regie und anderen Beteiligten machen neugierig und geben akustische Einblicke hinter die Kulissen des Landestheaters Linz und dessen Produktionen. Dabei werden Aufführungen aller Spielstätten transportiert, alles findet Platz und garantiert Abwechslung.
17.30

Anstifter - Stifterhaus Linz on air

Neue Ausstellung: Karl Farkas - Schauspieler, Kabarettist, Dichter

Literatur
Das Literaturarchiv NÖ hat Karl Farkas‘ Nachlass aufgearbeitet und seine Flucht und die Jahre im amerikanischen Exil in den Mittelpunkt der Ausstellung gestellt. Ihr Titel: Karl Farkas – Schauspieler, Kabarettist, Dichter. Emigration und Heimkehr.“ Die Kuratorin der Ausstellung, Katharina Strasser vom niederösterreichischen Literaturarchiv, gibt im Interview einen kleinen Überblick.  Die Ausstellung wird am 9.Mai eröffnet und ist bis 3.September außer montags täglich von 10:00 – 15:00 Uhr geöffnet.

Haben Sie sich schon einmal gefragt, was unsere Ortsnamen bedeuten und woher sie kommen? Das Ortsnamenbuch des Landes hat die Antworten. Im soeben erschienenen 5.Band geht es um die politischen Bezirke Eferding und Grieskirchen. Im Interview sprechen Stephan Gaisbauer vo der Abteilung Sprachforschung im Stifterhaus  sowie Karl Hohensinner, einer der Autoren, über das Buch. Präsentation am 30. Mai 2017, 19:30 Uhr

Veranstaltungstipps: ab Min. 26

www.stifter-haus.at

Sendungsgestaltung: Hannelore Leindecker

 

 

Fremdmaterial in Neue Ausstellung: Karl Farkas - Schauspieler, Kabarettist, Dichter Harbour Park by Djbouly-Urban Trecking (cc-by)
18.00

FROzine

Tonkell in der 44er Galerie

Politik & Gesellschaft

 

Tonkell - Sexualisierte Gewalt als gesellschaftliche Selbstverständlichkeit

Seit Di, 2. Mai wird in der 44er Galerie in Leonding diese Ausstellung der beiden Künstlerinnen Astrid Esslinger und Anna Rafetseder gezeigt. Die beiden Oberösterreicherinnen bewegen sich mit dieser Thematik auf heiklem Terrain.

Zusätzlich zur Ausstellung, die bis  25. Juni Di, Mi, Fr 15 – 19 Uhr | Do 17 – 21 Uhr | So 10 – 16 Uhr zu sehen ist gibt es ein Rahmenprogramm:

8. Mai | 19 Uhr
Der Verein PIA – Prävention, Beratung und Therapie bei sexueller Gewalt – stellt sich vor.

22. Juni | 19 Uhr
Mag.a Christina Hengstschläger, Geschäftsführerin des autonomen Frauenzentrums, gibt Auskunft über Beratungs-, und Präventionsangbote für Frauen in Linz und Oberösterreich.

Astrid Esslinger und Anna Rafetseder waren heute zu Gast im Studio.

Tonkell

 

arbeit.zeit.modelle

 Unter diesem Titel widmet sich Sigrid Ecker ausführlich unterschiedlichen Arbeitszeitmodellen. Solchen, die bereits in unserem Arbeitsalltag angekommen sind. Aber auch solchen, die vorerst noch Zukunfstmusik sind bzw. eben Wünsche und Vorstellungen spiegeln, die Menschen in unterschiedlichen Lebenssituationen äußern. 

Als kleinen Auftakt gibt's heute dazu ein Interview zu hören, wobei es um die Informelle Arbeit, also nicht vertraglich vereinbarte Arbeit, geht.

Interview mit Ulrike Schwandner

 

 

habiTAT Update

Florian Hummer vom habiTAT kommt zu uns ins Studio und lädt uns zu einer Veranstaltung (habiDate in Linz) am Freitag ein. Das Gemeinschaftshausprojekt Willifred ist seit einem Jahr abgeschlossen - aber was tut sich anderswo? Im AFO (Architekturforum OÖ) wird Stefan Rost über ein Mietsyndikat in Freiburg sprechen und einen Eindruck über die Situation und die Möglichkeiten geben, die in Deutschland momentan in Form von Gemeinschaftsprojekten aufgegriffen udn ausprobiert werden.

habiDate in Linz


Durch die Sendung führen Sigrid Ecker und Sandra Hochholzer

 

19.00

Philosophische Brocken

Literatur
Sie präsentieren philosophische Persönlichkeiten, kollegiale Debatten und Arbeiten von Absolventinnen und Absolventen, vorwiegend aus dem Umkreis des Instituts für Philosophie.

Darüber hören Sie Vorlesungsreihen, Symposien und Einzelvorträge.

Eine Sendung von Radio Orange, Wien.
20.00

Literatur und So

Literatur

Der Linzer Frühling- „Literatur und so“ ist zurück und wieder auf Sendung. Hören Sie ab jetzt wieder jeden ersten Mittwoch im Monat von 20 bis 21 Uhr Aufzeichnungen unserer Lesungen im Linzer Wissensturm und auf der MS Helene. Literatur zum Nachhören sozusagen!

21.00

Chevapcici liest Wikipedia

Melange
Dazu werden uns selbstgeschriebene Sketche und satirische Kommentare serviert. Abgerundet werden die lebendigen Vorlesungen mit auf Akustikgitarren gespielten Musikstücken.
21.30

FROmat

FROmat
ausgewählte Musik
22.00

Sounds Supreme Radio

Sounds Supreme /// Slugabed

Unterhaltungsmusik

Tracklist: 

Jonah Levine Collective - Rakia Nightmares (feat. Aditya Prakash) (World Galaxy Records)

Karavan - La Experiencia (Forthcoming on Newlos)

Kratos Himself - Like Me (Vorace's Second Remix) (Forthcoming on Youngbloods)

Jonah Levine Collective - Zootcase (feat. Mndsgn) (World Galaxy Records)

Nasir Jones as Mr. Books - Angels With Dirty Faces (House of Iona/RCA Records)

Gil Scott Heron &/Brian Jackson - Angel Dust (Arista Records)

Tagi - 5 N.T. (Featuring Georgia Anne Muldrow) (Heavenly Sweetness)

Blu & Exile - Hidden Track (Sound In Color)

Play Dead - Cowboy Mask (Raw Tapes)

Handbook - Delicate (Self Release)

Wolf Malller - Pfad Des Windes (Dekmantel)

Platinum Pied Pipers feat. Steve Spacek - No Worries (Ubiquity)

Lord Echo - Low To The Street (Soundway Records)

Alessandro Alessandroni - Afro Darkness (Four Flies)

WU15 - Space and Time (Eglo Records)

Wally Asp - Turbulence (KPM Records)

Emanative - Ominous Shanti (Self Release)

Stefano Ghittoni & Dj Rocca - Soul Place (Forthcoming on Schema Records)

Dj GrOun土 a.k.a Ground - Kannalizm (SVS Records)

Xl Middleton - Antislumper (Bastard Jazz Records)

C'Mon Tigre - Welcome Back Monkeys (Populous RMX) (Forthcoming on Original Cultures)

World Premiere - Share the Night - Club 12" Mix (Easy Street Records)

Steve Turner - Harbor Place (Favourite Recordings)

Webboes - Under The Wear (Original Webboe 12" Mix) (SAM Records)

Windjammer - Tossing And Turning (12" Version) (MCA Records)

Vicky D - 'This Beat Is Mine (SAM Records)

Underground - Doin' It (Original 12" Club Mix) (SAM Records)

Wild Sugar - Bring It Here (12" Mix) (The Sound Of Brooklyn TSOB)

Wayne Snow - Nothing Wrong (Tartelet Records)

Norman Connors - She’s Gone (Featuring Beau Williams) (Soulmusic Records)

K15 - Look (Beyond You) (Wild Oats)

Winans Brothers & The Clark Sisters - Dance (Louie Vega Latin Soul Version) (Vega Records)

Wipe The Needle, Lifford - Rise Up (Vocal Mix) (Makin Moves)

Dario & Dersu - Honey (Drumpoet Community)

Idris Elba - Dream On Dutts (Forthcoming on 7Wallace)


Slugabed Mix (UK)


The Physics House Band - Calypso (Slugabed Remix)

Native Dancer - In Clouds (Slugabed Remix)

Equals - Daylight Dreaming (Slugabed Remix)

Slugabed - Stalker (Igooghost Remix)

Slugabed - Untitled

Slugabed - Levitating Above My Own Useless Body

Slugabed - Boney Horse

Slugabed - Virtuous Circle

Sorry Dad - I Hope Heaven Is Ok

Slugabed -Living W/O U

Slugabed - Infinite Wave (Coco Bryce Edit)

Slugabed - Winter (Kai Whiston Remix)

Miles Davis - Robot 415


https://soundcloud.com/slugabed


Slugabed lives in London and has been using the same buggy version of FruityLoops since he was 14. He's 27 now. That's 13 years of weirdly damaged bass music spewing from his odd little mind. On Facebook he describes his chosen genre as "steeped pears," while someone a bit more helpfully once tweeted that he "paints disconnect and loneliness in a tumble of fascinating beats

6.00

FROzine (WH)

Tonkell in der 44er Galerie

Politik & Gesellschaft

 

Tonkell - Sexualisierte Gewalt als gesellschaftliche Selbstverständlichkeit

Seit Di, 2. Mai wird in der 44er Galerie in Leonding diese Ausstellung der beiden Künstlerinnen Astrid Esslinger und Anna Rafetseder gezeigt. Die beiden Oberösterreicherinnen bewegen sich mit dieser Thematik auf heiklem Terrain.

Zusätzlich zur Ausstellung, die bis  25. Juni Di, Mi, Fr 15 – 19 Uhr | Do 17 – 21 Uhr | So 10 – 16 Uhr zu sehen ist gibt es ein Rahmenprogramm:

8. Mai | 19 Uhr
Der Verein PIA – Prävention, Beratung und Therapie bei sexueller Gewalt – stellt sich vor.

22. Juni | 19 Uhr
Mag.a Christina Hengstschläger, Geschäftsführerin des autonomen Frauenzentrums, gibt Auskunft über Beratungs-, und Präventionsangbote für Frauen in Linz und Oberösterreich.

Astrid Esslinger und Anna Rafetseder waren heute zu Gast im Studio.

Tonkell

 

arbeit.zeit.modelle

 Unter diesem Titel widmet sich Sigrid Ecker ausführlich unterschiedlichen Arbeitszeitmodellen. Solchen, die bereits in unserem Arbeitsalltag angekommen sind. Aber auch solchen, die vorerst noch Zukunfstmusik sind bzw. eben Wünsche und Vorstellungen spiegeln, die Menschen in unterschiedlichen Lebenssituationen äußern. 

Als kleinen Auftakt gibt's heute dazu ein Interview zu hören, wobei es um die Informelle Arbeit, also nicht vertraglich vereinbarte Arbeit, geht.

Interview mit Ulrike Schwandner

 

 

habiTAT Update

Florian Hummer vom habiTAT kommt zu uns ins Studio und lädt uns zu einer Veranstaltung (habiDate in Linz) am Freitag ein. Das Gemeinschaftshausprojekt Willifred ist seit einem Jahr abgeschlossen - aber was tut sich anderswo? Im AFO (Architekturforum OÖ) wird Stefan Rost über ein Mietsyndikat in Freiburg sprechen und einen Eindruck über die Situation und die Möglichkeiten geben, die in Deutschland momentan in Form von Gemeinschaftsprojekten aufgegriffen udn ausprobiert werden.

habiDate in Linz


Durch die Sendung führen Sigrid Ecker und Sandra Hochholzer

 

7.00

FROmat

FROmat
ausgewählte Musik
7.30

Landestheater on Air (WH)

Kunst und Kultur
Interviews mit Schauspieler*innen, Regie und anderen Beteiligten machen neugierig und geben akustische Einblicke hinter die Kulissen des Landestheaters Linz und dessen Produktionen. Dabei werden Aufführungen aller Spielstätten transportiert, alles findet Platz und garantiert Abwechslung.