0.00

kapu radio show

Unterhaltungsmusik
Neben Unmengen an guter Musik beinhaltet die Show auch Interviews mit den Kapu Artists/Gästen um damit einen kleinen Hauch der Haus- und Konzertatmosphäre in die Radioshow zu bringen.

Dann setzt sich das Kapu RedakteurInnenteam ins FRO Studio und berichtet über allerlei Tratsch rund um die KAPU, kulturpolitische Projekte und und und...
1.00

FROmat

FROmat
ausgewählte Musik
6.00

FROzine (WH)

Politik & Gesellschaft
Das FROzine ist das Infomagazin von Radio FRO. Unser Redaktionsteam bringt jeden Werktag Nachrichten, Reportagen und Diskussionen - informativ, kritisch und von unten. Die Schwerpunkte liegen in erster Linie in den Bereichen Zivilgesellschaft, Politik und Kultur und fokussieren Ereignisse und Entwicklungen in Linz und Oberösterreich. Das FROzine blickt aber auch über den Tellerrand hinaus. In der Rubrik "Weltempfänger" thematisiert die Redaktion auch Überregionales und Internationales, wobei wir zumindest einmal monatlich ausführlich nach Süd-Osteuropa schauen. Auf der FROzine Website findet ihr tagesaktuelle Artikel zu den Sendungen und die Artikel zu den FROzine-Themen der letzten Wochen.

Wer die Infos in aller Kürze bevorzugt, um dann auszuwählen, dem sei der Wochenrückblick empfohlen, den es jeden Freitag im Infomagazin zu hören und natürlich auch im Audioarchiv nachzuhören gibt.
7.00

FROmat

FROmat
ausgewählte Musik
8.00

Bücher-Wahl (WH)

Wiederholte Geburten

Literatur

Er ist einer der vielseitigsten Autoren der Landes. Kaum dreht man sich um, hat er einen neuen Streich ausgeheckt oder ein Buch geschrieben: Dietmar Füssel der derzeit wohl produktivste Schriftsteller Oberösterreichs.

 Sendung jetzt hören

Heute möchte ich Ihnen den historischen Roman „Wiederholte Geburten“ von Dietmar Füssel vorstellen.

Füssel – ein bekennender Liebhaber der altägyptischen Kultur erzählt darin die Geschichte des ägyptischen Frauenarztes Merire, der bei Hofe in Ungnade fällt und von Ramses II in das Hethitische Reich gesandt wird um der sechzigjährigen Schwester des dortigen Königs zu einem Kind zu verhelfen. Dort gerät er in lebensbedrohliche Intrigen, findet die Liebe seines Lebens und erkennt erst sehr spät in welche Ränkespiele er verstrickt wurde.

Dietmar Füssel ist zu aller erst ein Geschichtenerzähler. Daher liest sich sein Roman „Wiederholte Geburten“ auch sehr süffig. Der Autor treibt die Handlung mit gekonnt eingesetzten Spannungselementen voran und man wird in die Geschichte hinein gezogen.

Erst auf einer zweiten Ebene erfährt man auch etwas über die altägyptische Kultur und Lebensweise im 13. vorchristlichen Jahrhundert. Füssel bietet diese zusätzliche Ebene in einem umfangreichen Anmerkungsaparat an. Die Leserin und der Leser können aber selbst entscheiden ob sie darauf zugreifen oder nicht, diese zusätzliche Ebene mitnehmen oder sich mit einem spannenden Roman begnügen.

Dietmar Füssel: Wiederholter Geburten - historischer Roman, Verlag Sisyphus 2016, 622 Seiten, ISBN: 978-3-903125-08-7

8.30

Musik für Junggebliebene

SeniorInnenradio

Im Laufe der Jahre hat sich die „Seniorenmusik“ aber selbständig gemacht. Sie dient zwar nach wie vor zum Sendersuchen, viele Hörer haben aber diese Musiksendung entdeckt und hören Sie gerne beim Autofahren oder einfach so, weil sie eben gefällt.Welche Musik hört man nun in der Sendereihe „Musik für Junggebliebene“.Der Montag ist im „Radio für Senioren“ der Schlagertag. Deshalb wurden Musiknummern mit Schlagern aus den 30er, 40er, 50er, 60er, und 70er-Jahren eingespielt. Es sind viele „Oldies“ dabei, einfach Schlager, die man immer wieder gerne hört.Am „Plaudertag“, dem Mittwoch, gibt es vor allem Unterhaltungsmusik und Musik aus Operetten zu hören.Klassik bietet das Vorprogramm zur Sendung des „Radio für Senioren“ am Donnerstag.Ouvertüren, Chorwerke und Konzertstücke von Wolfgang Amadeus Mozart bis Johann Strauß sind genau so einprogrammiert, wie die sogenannte „leichte“ Klassik.Die Musiksendungen von 8:30 Uhr bis 9:00 Uhr werden nach ca. sechs bis acht Wochen wiederholt.Ausnahmen: Am Dienstag wird von Radio FRO bis 9:00 Uhr eine Sendung aus Wien übernommen, daher gibt es am Dienstag keine „Musik für Junggebliebene“An einem Montag im Monat  beginnt um 8:30 Uhr bereits das Wunschkonzert. Einmal im Monat beginnt eine aktuelle Sendung des Donnerstag-Teams bereits um 8:30 Uhr.


Das Monatsprogramm mit den Terminen der Sendungen des „Radio für Senioren“ und die Sendereihe „Libretto“ ist bei folgenden Stellen in Linz kostenlos erhältlich OÖ. Landesgalerie, Linz, Museumstraße 14 Schlossmuseum, Linz, Schlossberg 1 URBI@ORBÌ, Linz, Bethlehemstraße 1 a


Wir senden Ihnen aber auch gerne das aktuelle Monatsprogramm des „Radio für Senioren auf Radio FRO“ per E-Mail zu. Bitte teilen Sie uns Ihre E-Mail-Adresse mit, wir nehmen Ihre Daten dann in den Verteiler auf. Unsere E-Mail-Adresse: senioren@fro.at


9.00

Radio für Senioren

Weihnachtsgeschenke: Umtauschen oder Gutschein?

SeniorInnenradio

Der Verein für Konsumenteninformation informiert objektiv und firmenunabhängig über die

Qualität von Gütern und Dienstleistungen, berichtet über Hintergründe und veröffentlicht

Missstände. Dies erfolgt durch das monatlich erscheinende Testmagazin „Konsument", durch

zahlreiche Ratgeber und Publikationen sowie durch das Angebot auf der Website. Die

Beurteilungen erfolgen ausschließlich auf der Grundlage von Tests mit anerkannten und

strengen Qualitätsrichtlinien. Der Verein für Konsumenteninformation führt Tests teilweise

selbst und teilweise in Kooperation mit anderen europäischen

Verbraucherorganisationen durch.

www.konsumentenfragen.at

 

 

 

Radio für Senioren Stammtisch am Mittwoch, 18. Jänner 2017

Das RfS-Team ladet Hörerinnen und Hörer zum RfS-Stammtisch am 18. Jänner 2017 ab 15:00 Uhr in den

dornacher-stubn, 4040 Linz, Niedermayrweg 7 ein.

Hörerinnen und Hörer können die Personen kennen lernen, die hinter den Stimmen stecken, die von Montag bis

Freitag bei Radio FRO, im „Radios für Senioren“, zu hören sind. Da sich aber auch die RfS-Mitarbeiter selten

sehen, ist es auch ein privates, ungezwungenes Treffen der Sendungsgestalter

 

 

10.00

dérive - Radio für Stadtforschung

Politik & Gesellschaft
dérive – Radio für Stadtforschung bringt ausgehend von einem multiperspektivischen und interdisziplinären Ansatz Beiträge, die diesem Umstand Rechnung tragen und analysiert Aspekte dieser Entwicklung. Dabei geht es einerseits darum, einen genauen Blick auf diese oft ebenso spannenden wie problematischen Entwicklungen zu werfen, andererseits aber auch darum zu zeigen, wie lustvoll, bereichernd und anregend es sein kann, sich für den Lebensraum Stadt zu engagieren.

Der Verein dérive ist in Wien beheimatet und von jeglichen Institutionen unabhängig.

Links und weiterführende Informationen zur Sendung: Signations: Bernhard Gal, Klangkuenstler: http://www.bernhardgal.com/
10.30

FROmat

FROmat
ausgewählte Musik
11.00

Awaye Mehr آوای مهر

Kunst und Kultur
آوای مهر يك برنامه به زبان فارسی است كه شامل موضوع های اجتماعی، فرهنگی، هنری و   ورزشی است

اين برنامه هر هفته پنج شنبه ساعت ۱۱ تا ۱۲ به طور زنده از رادیو اف ار و  روی موج 105 پخش می شود.


تهيه كننده و مجری اين برنامه فارسی زبان هما شرفی از ايران.



12.00

Die Stadt der Zukunft-die Zukunft der Stadt

Die Geschichte des Städtebaus

Spezialsendung

Architekt Vittorio Magnano Lampugnani lehrt an der ETH Zürich die Geschichte des Städtebaus, geht es um die vielfältigen Veränderungen der Stadt im 21. Jahrhundert, wobei der Fokus des Gesprächs auf den Veränderungsprozessen in Europa liegt. Welche Charaktereigenschaften werden einem besonders tiefgehenden Wandel unterzogen werden, etwa was den individuellen Autoverkehr in der Stadt, die Verdichtung der Städte oder die Bedeutung des öffentlichen Raums als Begegnungszone betrifft. 

 

13.00

FROzine (WH)

Politik & Gesellschaft
Das FROzine ist das Infomagazin von Radio FRO. Unser Redaktionsteam bringt jeden Werktag Nachrichten, Reportagen und Diskussionen - informativ, kritisch und von unten. Die Schwerpunkte liegen in erster Linie in den Bereichen Zivilgesellschaft, Politik und Kultur und fokussieren Ereignisse und Entwicklungen in Linz und Oberösterreich. Das FROzine blickt aber auch über den Tellerrand hinaus. In der Rubrik "Weltempfänger" thematisiert die Redaktion auch Überregionales und Internationales, wobei wir zumindest einmal monatlich ausführlich nach Süd-Osteuropa schauen. Auf der FROzine Website findet ihr tagesaktuelle Artikel zu den Sendungen und die Artikel zu den FROzine-Themen der letzten Wochen.

Wer die Infos in aller Kürze bevorzugt, um dann auszuwählen, dem sei der Wochenrückblick empfohlen, den es jeden Freitag im Infomagazin zu hören und natürlich auch im Audioarchiv nachzuhören gibt.
14.00

Arbeit Quo Vadis (WH)

Unsichtbares sichtbar machen

Politik & Gesellschaft

Unsichtbares sichtbar machen macht genau das zum Thema.

Umgelegt auf "ARBEIT", sieht man/frau gleich an, dass sie Erwerbslos sind, dass kein regelmäßiges Einkommen da ist, dass mit den Widrigkeiten des Lebens gekämpft wird. Arbeit und ein Arbeitsplatz bedeutet nicht alles, aber für den der keinen hat sehr,sehr viel. Und ein Einkommen mit dem ausgekommen werden soll, bedeutet noch viel mehr. Und Arbeit die ....

Weiters gibt es Infos zu kommenden Veranstaltungen und Terminen.

Herzlichst Ihr

Er To 

15.00

Rockrevolution

Unterhaltungsmusik
Rockrevolution ist eine Musikshow wo jeden Monat die großen Namen des Rock & Pop vorgestellt werden. Dazu hört ihr spannende Geschichten über die Größen des Rock & Pop und die Hits von Gestern und Heute! Wir spielen die Musik, die niemals alt wird.
16.00

Unisounds

Ernste Musik
Die Redakteure Wilfried Scharf (Moderation) und Christian Lutz (Technik) stellen wöchentlich KünstlerInnen, MusikerInnen und  MusikpädagogInnen aus Oberösterreich – sowie spezielle Musikrichtungen aus aller Welt vor. Über Rückmeldung freut sich das Unisounds-Team.
17.00

FROmat

FROmat
ausgewählte Musik
18.00

FROzine

Was bringt das politische Jahr 2017?

Politik & Gesellschaft
Die SPÖ versucht, mit Bundeskanzler Christian Kern wieder mehr Profil und damit in Folge größeren Zuspruch zu gewinnen, und wird dabei zugleich von parteiinternen Flügelkämpfen überschattet. Die Volkspartei liegt als Koalitionspartner in den Umfragen seit geraumer Zeit auf dem dritten Platz und sucht ihren Ausweg vorrangig in Personaldebatten.

Die Studiodiskussion geht daher u.a. den Fragen nach, was von vorgezogenen Nationalratswahlen zu halten ist, welche Koalitionsvarianten sich für die nächste Bundesregierung realistisch anbieten und welche Schlussfolgerungen aus dem Kräftevergleich der Parteien für die Politik des Bundeslandes Oberösterreich ziehen sind.

Mit Wolfgang Braun (stellvertr. Chefredakteur OÖ Nachrichten) und Dietmar Maier (Chefredakteur LT1).

Moderation: Martin Wassermair
19.00

FROmat

FROmat
ausgewählte Musik
20.00

Café Depresso

Melange
Monatlich beschäftigen sich René Monet und Benjamin Schmalhart im "anspruchsvollen" Satiremagazin „Café Depresso“ mit den Ereignissen der letzten Wochen, stellen immer neue Krankheiten vor, geben Rezepttipps (Restlkochen: Was koch ich aus einem Ei, einem Gürtel, einem Feuerwerkskörper und zwei Deka Mehl?), rufen bei Experten an und lassen sich lebenstechnisch beraten, führen Medikamentenselbsttests durch, berichten über Tiere im Koma, versuchen Zitate aus der Welt der Kunst und Kultur zuzuordnen und neu zu interpretieren, bohren live Löcher in Bretter, konvertieren alte und neue Musikhits in den Retro-C64-Sound, geben endlich wirklich sinnvolle Haushaltstipps, stellen unbekannte Nischen in Literatur und Film (zB: erotische Dinosaurierliteratur) vor, laden einen Gast aus der Linzer Kulturszene ein (oder zwingen ihn zumindest ans Telefon), begeben sich auf Reisen (zB: Burma, Afghanistan) und erweitern generell den Horizont.
Es ist die Liebe zum Absurden und der Hass auf das Medium „Radio“ der die beiden antreibt, wertvolle Freizeit im Studio, am Telefon, im Krankenhaus und bei Schlechtwetter zu Fuß auf der Autobahn zu verbringen. Anders kann man es nicht erklären.
21.00

E-Verteiler

Unterhaltungsmusik
Jeder Haushalt hat einen E-Verteiler, welcher den Strom auf die verschiedenen Stromkreise aufteilt.

Auch der Strom der elektrischen Musik hat sich in den letzten Jahren auf verschiedene Stile aufgesplittet. Der E-Verteiler versucht deshalb nicht nur einen bestimmten Stil zu featuren, sondern offen für alle Richtungen der E - Musik zu sein.

Der Strom der elektrischen Musik hat sich in den letzten Jahren auf verschiedene Stile aufgesplittet. Der E-Verteiler versucht deshalb nicht nur einen bestimmten Stil zu featuren, sondern offen für alle Richtungen der E - Musik zu sein. Mit der Vergabe der Sendefrequenzen 1998 wurde aus Radio FRO das erste freie Radio Oberösterreichs. Im Oktober 1998 wurde der Sendebetrieb aufgenommen und seit Anfang an mit dabei am Donnerstagssendeplatz war der E-Verteiler. Das aktuelle E-Verteiler Team besteht aus Matthias Helmchen (Moderation und DJ), Boris "Stereophonic" (Moderation und DJ), Daniel "Woli" Wohlschlager (Moderation) und Siegfried "D-Tex" Weindl (Moderation und DJ).
Besonders wichtig ist uns die Newcomer Pflege :-) wer also im E-Verteiler spielen will der wendet sich an uns. Im redaktionellen Teil der Sendung gibt es Infos über die Party - Szene in Linz und Oberösterreich, Features zu verschiedenen DJs und Trends, Party Dates sowie einen Geschenke - Verteiler in dem Karten für verschiedene Partys und Events, sowie CDs zu gewinnen sind. Aber den E-Verteiler gibt es auch immer wieder Live zu erfahren. Einmal im Monat senden wir Live aus dem Strom und jeden ersten Freitag im Monat gibt es den E-Verteiler Newcomer Abend im Solaris Linz. "New Faces in Electronic Music" - Interessenten bitte melden.
0.00

DJ Marcelle - Another Nice Mess

Another Nice Mess

Unterhaltungsmusik

Tracklist:

1. Signature: Jon E. Cash - untitled 2nd track on b-side 12'': Kamikaze (DaBlackops)
2. Beneath - Soho 2x12'': Shlocky (2015, Berceuse Heroique)
3. Beneath - Lifted 12'': No Symbols 006 (No Symbols)
4. Joan La Babara - Circular Song lp: Voice Is The Original Instrument (Arc Light Editions)
5. Staccato - Always Hardcore... (Yeeeaah...) (Eric's Tranceator Remix) 12'' ep: Always Hardcore... (Yeeeaah...) (2001, Dance Division)
6. Daphni - Mapfumo 12'': Daphni Edits Vol. 1 (2011, Resista)
7. Evol - untitled (side A)  12'': Right Frankfurt (Diagonal) ‎
8. Public Image Limited - Half Mix / Megga Mix 4xcd box: Metal Box Deluxe Edition (Virgin)
9. Peder Mannerfelt - Db At Holger 12'' ep: III (2015, Peder Mannerfelt)
10. Peder Mannerfelt - Public Images 12'' ep: Transmissions From A Drainpipe (Peder Mannerfelt)
11. Public Image Limited - Chant (John Peel Session) 4xcd box: Metal Box Deluxe Edition (Virgin)
12. Homemade Weapons - Retina (With Red Army) 3xlp: Negative Space (Samurai Music)
13. Beneath - Cack 12'': No Symbols 006 (No Symbols)
14. ? - ? (a-side) (feat. Nick McCarthy of Franz Ferdinand and BELP)) white label 7'' (Jahmoni Music)
15. ? - ? (b-side) (feat. Nick McCarthy of Franz Ferdinand and BELP)) white label 7'' (Jahmoni Music)
16. E3 - Trouble 7'' (45 Seven)
17. Rashad Becker - Dances VIII lp: Traditional Music of Notional Species Vol. II (PAN)
18. Moljebka Pvlse - Lvx 7'': Lodelvx (2008, Drone Records)
19. D.J. Clent - Let Me Hit It lp: 100% Ghetto - We 2 Ghetto 4 Ya! (Dance Mania)
20. Public Image Limited - Public Image (live in Manchester 1979) 4xcd box: Metal Box Deluxe Edition (Virgin)

2.00

FROmat

FROmat
ausgewählte Musik
6.00

FROzine (WH)

Politik & Gesellschaft
Das FROzine ist das Infomagazin von Radio FRO. Unser Redaktionsteam bringt jeden Werktag Nachrichten, Reportagen und Diskussionen - informativ, kritisch und von unten. Die Schwerpunkte liegen in erster Linie in den Bereichen Zivilgesellschaft, Politik und Kultur und fokussieren Ereignisse und Entwicklungen in Linz und Oberösterreich. Das FROzine blickt aber auch über den Tellerrand hinaus. In der Rubrik "Weltempfänger" thematisiert die Redaktion auch Überregionales und Internationales, wobei wir zumindest einmal monatlich ausführlich nach Süd-Osteuropa schauen. Auf der FROzine Website findet ihr tagesaktuelle Artikel zu den Sendungen und die Artikel zu den FROzine-Themen der letzten Wochen.

Wer die Infos in aller Kürze bevorzugt, um dann auszuwählen, dem sei der Wochenrückblick empfohlen, den es jeden Freitag im Infomagazin zu hören und natürlich auch im Audioarchiv nachzuhören gibt.