Fr 10. Jan 2020

Zivilgesellschaft stärken!

Michael Diesenreither

Ein gutes, neues Jahr 2020! Auch 2020 wollen wir als Freies und unabhängiges Medium die politischen Entwicklungen im Land kritisch begleiten, der Zivilgesellschaft notwendigen Raum bieten und Themen zur Sprache bringen, die ansonsten kaum oder gar nicht behandelt werden. Im Infomagazin FROzine legen wir den Fokus momentan auf die neue Bundesregierung mit mehreren Sendungen zu Themen wie Klimapolitik und einem politischen Ausblick.

Mit der 8-teiligen Veranstaltungsreihe #itsup2us zu demokratiepolitischen Themen wollen wir zivilgesellschaftliches Engagement sichtbar machen. Start der monatlichen Reihe ist am 30. Jänner 2020 zum Thema „Demokratie und Menschenrechte stärken“.

Ebenfalls spannend wird das Projekt Hörpfade binational, in Kooperation mit der Bewusstseinsregion Mauthausen-Gusen-St. Georgen und dem Bayerischen Rundfunk. Sind die deutsche Kleinstadt Dachau (bei München) und die österreichischen Gemeinden Mauthausen, Langenstein/Gusen und St. Georgen/Gusen Orte wie alle anderen? Ein einwöchiger Workshop wird dazu vom 1.3. bis 7.3.2020 in der Bewusstseinsregion Mauthausen und bei Radio FRO in Linz stattfinden. Mediencoaches vom Bayerischen Rundfunk und Teilnehmende aus München und Dachau werden zu Gast sein. Das Ziel ist es, die NS-Geschichte und ihre Nachwirkungen auf die Region als Podcasts hörbar zu machen.

Spannend wird auch, ob und wie sich der freie Mediensektor weiterentwickeln wird. Im Regierungsprogramm der neuen Bundesregierung von ÖVP und Die Grünen findet findet sich auch ein Satz zum nichtkommerziellen Rundfunk, also zu den Freien Radios und Freien Fernsehstationen. Dieser lautet:

Überprüfung der Dotierung des Nichtkommerziellen Rundfunkfonds (NKRF) mit dem Ziel einer Erhöhung im Hinblick auf Entwicklung innovativer Medienformen.

Ob es also tatsächlich eine Erhöhung des 2010 geschaffenen Nichtkommerziellen Rundfunkfonds geben wird, oder nur eine „Überprüfung“ stattfindet, und was die Definition „innovativer Medienformen“ sein wird, ist also noch vage. Zu den bundespolitischen Forderungen der Freien Medien siehe auch unsere Publikation Land der Freien Medien Edition 2019

Der VCFÖ als österreichischer Verband der Community TVs ( Okto, FS1 – Freies Fernsehen Salzburg und Dorf TV) fordert ab dem Jahr 2020 eine Anhebung der Förderungen für den nichtkommerziellen Sektor von derzeit 3 auf 10 Millionen Euro. Die detaillierte Begründung dieser Forderung lässt sich im Positionspapier vom November 2019 nachlesen.

 

Schreibe einen Kommentar

Kommentare werden von der Redaktion moderiert. Es kann daher etwas dauern, bis dein Kommentar hier erscheint. Wir behalten uns vor, diskriminierende oder diffamierende Kommentare, sowie solche, die straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, zu entfernen.