e867ed27649ce24e6533a78d3a0fe39d.jpg
Kino für die Ohren

Wettbewerbsfilm: Long Distance und die Dok-Filmsektion Arbeitswelten

Themen in dieser Sendung: Der Spielfilm "Long Distance" von Carlos Marquez-Marcet und die Filmreihe "Arbeitswelten" mit 5 Dokumentarfilmen

Long Distance

Ein Filmgespräch mit dem Spanischen Regisseur Carlos Marquez-Marcet über seinen Film
Long Distance – 10.000 km. „Long Distance“ läuft im Wettbewerb des Crossing Europe Filmfestivals.


„Alexandra und Sergio haben beschlossen ein Kind zu bekommen, als eine Nachricht sämtliche Pläne auf den Kopf stellt: Alexandra erhält das Angebot eines einjährigen KünstlerInnenaufenthalts in Los Angeles – die vielleicht letzte Gelegenheit, mit ihrer Fotografie erfolgreich zu werden. Für die kommenden Monate ist der Computer die einzige Verbindung zwischen den Liebenden. Je mehr Zeit verstreicht, desto mehr füllen sich die 10.000 Kilometer, die sie voneinander trennen, mit Zweifeln an der Stärke ihrer Beziehung“

Silke Müller hat den 30jährigen Filmemacher am Sonntag getroffen und ihn gefragt, ob Fernbeziehungen ohne Skype und socialmedia vorstellbar sind und wie „globalisierte“ Beziehungen in virtuellen Räumen statt finden. Sie sprachen über die Schönheit verpixelter Bilder, von Menschen die wir lieben und über die Entscheidung einer emanzipierten Künstlerin zwischen Selbstverwirklichung als Fotografin oder als Mutter.

 

Filmvorführung/Screening
28.04.2014
20:15 MOVIE 1
OmeU

Zum Film

 

Arbeitswelten – Crossing Europe Filmfestival Linz 2014 Programmsektion:

Zum elften Mal beleuchtet diese Sektion europäische Arbeitswelten und -realitäten in Zeiten von Globalisierung und Wirtschaftskrisen. Gewohnt kritisch und aktuell fiel die Filmauswahl aus, Kuratorin Lina Dinkla (Dok Leipzig) entschied sich für fünf Dokumentarfilme – darunter vier lange und eine kurze Arbeit – aus dem Spannungsfeld Migration und Arbeit. (in Kooperation mit AK OÖ/Kultur)

Sarah Praschak traf Lina Dinkla zum Gespräch über die Programmsektion Arbeitswelten.

Zur Filmreihe

 

 

 

    Zuletzt geändert am 28.04.14, 00:00 Uhr

    Silke Müller

    Verfasst von Silke Müller

    Ein Duett aus Radiofeature-Produktion und Illustrationsausstellung hat mein Kommunikationsdesign und Medienstudium abgeschlossen. Seit dem beschäftige ich mich mit der großen, künstlerischen Radioform "Feature", mit Reportagen und Interviews mit KünstlerInnen und Kulturschaffenden.

    Ich bin freischaftende Illustratorin für Plakate - zum Beispiel für Radio FRO - Zeitungen, Magazine, Bücher und Ausstellungen. Radiohören geht beim Zeichnen wunderbar.

    zur Autorenseite
    Gesendet am Mo 28. Apr 2014 / 17 Uhr

    Schreibe einen Kommentar

    Kommentare werden von der Redaktion moderiert. Es kann daher etwas dauern, bis dein Kommentar hier erscheint. Wir behalten uns vor, diskriminierende oder diffamierende Kommentare, sowie solche, die straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, zu entfernen.