772769539cf33788402a777b79df5b29.jpg

Straßenkunst für die Ohren #1

Das Pflasterspektakel belebt die Innenstadt von Linz bereits zum 26. Mal. Am Donnerstag, 19. Juli 2012, ist der Auftakt des Straßenkunst-Festivals.

Das Festival für Straßenkunst (die performative Variante, wobei es da auch Überschneidungen gibt) bemüht sich jedes Jahr, ein hochqualitatives und internationales Programm aus allen Sparten und Genres der weit zurückreichenden Tradition der Kunst im öffentlichen Raum zusammenzustellen, die immer schon vom Politischen bis zum rein Unterhaltsamen einen weiten künstlerischen Bogen spannte.
Das Festival hat sich seit den frühen Jahren vom Straßenfest, als Treffen von lokalen StraßenkünstlerInnen, hin zum internationalen Festival entwickelt und zieht jedes Jahr zieht Scharen von BesucherInnen in die Linzer Innenstadt. 

Die 1. Sendung startet mit einem Überblick zum Programm, Programmschienen, Highlights, der Programmierung, Altbewehrten und Neuem. Kathrin Paulischin, die seit 2011 das Festival leitet, gibt wertvolle Einblicke hinter die Kulissen.
Zudem wird die Gruppe Novo Toque vorgestellt, die für ihre Synthese-Performance aus Maracatu und Reclaim the Streets, einer globalisierungskritischen Bewegung, das Produktionsstipendium des Pflasterspektakels erhalten haben. Constanze Gamsjäger hat sie interviewt.

Am Mikrofon: Simone Boria.

Musik (cc) von Malaventura, Dubalizer und Juanitos.

Einstiegsmusik von Novo Toque.

Bild: Novo Toque

Podcast

Zuletzt geändert am 19.07.12, 00:00 Uhr

Avatar

Verfasst von Veronika Moser

zur Autorenseite

Schreibe einen Kommentar

Kommentare werden von der Redaktion moderiert. Es kann daher etwas dauern, bis dein Kommentar hier erscheint. Wir behalten uns vor, diskriminierende oder diffamierende Kommentare, sowie solche, die straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, zu entfernen.