6.00

FROzine (WH)

Politik & Gesellschaft
Das FROzine ist das Infomagazin von Radio FRO. Unser Redaktionsteam bringt jeden Werktag Nachrichten, Reportagen und Diskussionen - informativ, kritisch und von unten. Die Schwerpunkte liegen in erster Linie in den Bereichen Zivilgesellschaft, Politik und Kultur und fokussieren Ereignisse und Entwicklungen in Linz und Oberösterreich. Das FROzine blickt aber auch über den Tellerrand hinaus. In der Rubrik "Weltempfänger" thematisiert die Redaktion auch Überregionales und Internationales, wobei wir zumindest einmal monatlich ausführlich nach Süd-Osteuropa schauen. Auf der FROzine Website findet ihr tagesaktuelle Artikel zu den Sendungen und die Artikel zu den FROzine-Themen der letzten Wochen.

Wer die Infos in aller Kürze bevorzugt, um dann auszuwählen, dem sei der Wochenrückblick empfohlen, den es jeden Freitag im Infomagazin zu hören und natürlich auch im Audioarchiv nachzuhören gibt.
7.00

FROmat

FROmat
ausgewählte Musik
8.00

Alltagsgeschichte(n) erzählen

Melange
Die „offizielle Geschichte“ wird von politischen Ereignissen geschrieben – oftmals von Führungspersönlichkeiten und ihrem Umfeld durchgesetzt und entschieden. Das verändert die Welt, und „das Volk“ erhält dann gute oder schlechte Lebensverhältnisse, Armut oder Wohlstand, Krieg oder Frieden. Wir leben in einer Demokratie, das Wahlrecht steht uns zu, wir können uns engagieren und frei reden. War es aber immer so, und ist es überall so auf der Welt? Wie erleben Menschen wie du und ich gesellschaftliche Entwicklungen? Davon zu erzählen lässt „Geschichte von unten“ entstehen: Alltagsgeschichte. Zeitzeuginnen und Zeitzeugen bestimmter Ereignisse, an die sie sich erinnern und Fakten ihrer Erlebnisse präzise schildern, leisten einen wertvollen Beitrag zum Verständnis für die Nachwelt. Geschichte wird so mit Leben erfüllt.Was wollen wir erzählen? Von politischen Ereignissen, von Schulzeit, Kinderarbeit, der früheren und heutigen Berufswelt, von Bräuchen, vom Feste feiern, vom Bereisen fremder Länder… viele Themen bieten sich an.
8.30

Musik für Junggebliebene

SeniorInnenradio

Im Laufe der Jahre hat sich die „Seniorenmusik“ aber selbständig gemacht. Sie dient zwar nach wie vor zum Sendersuchen, viele Hörer haben aber diese Musiksendung entdeckt und hören Sie gerne beim Autofahren oder einfach so, weil sie eben gefällt.Welche Musik hört man nun in der Sendereihe „Musik für Junggebliebene“.Der Montag ist im „Radio für Senioren“ der Schlagertag. Deshalb wurden Musiknummern mit Schlagern aus den 30er, 40er, 50er, 60er, und 70er-Jahren eingespielt. Es sind viele „Oldies“ dabei, einfach Schlager, die man immer wieder gerne hört.Am „Plaudertag“, dem Mittwoch, gibt es vor allem Unterhaltungsmusik und Musik aus Operetten zu hören.Klassik bietet das Vorprogramm zur Sendung des „Radio für Senioren“ am Donnerstag.Ouvertüren, Chorwerke und Konzertstücke von Wolfgang Amadeus Mozart bis Johann Strauß sind genau so einprogrammiert, wie die sogenannte „leichte“ Klassik.Die Musiksendungen von 8:30 Uhr bis 9:00 Uhr werden nach ca. sechs bis acht Wochen wiederholt.Ausnahmen: Am Dienstag wird von Radio FRO bis 9:00 Uhr eine Sendung aus Wien übernommen, daher gibt es am Dienstag keine „Musik für Junggebliebene“An einem Montag im Monat  beginnt um 8:30 Uhr bereits das Wunschkonzert. Einmal im Monat beginnt eine aktuelle Sendung des Donnerstag-Teams bereits um 8:30 Uhr.


Das Monatsprogramm mit den Terminen der Sendungen des „Radio für Senioren“ und die Sendereihe „Libretto“ ist bei folgenden Stellen in Linz kostenlos erhältlich OÖ. Landesgalerie, Linz, Museumstraße 14 Schlossmuseum, Linz, Schlossberg 1 URBI@ORBÌ, Linz, Bethlehemstraße 1 a


Wir senden Ihnen aber auch gerne das aktuelle Monatsprogramm des „Radio für Senioren auf Radio FRO“ per E-Mail zu. Bitte teilen Sie uns Ihre E-Mail-Adresse mit, wir nehmen Ihre Daten dann in den Verteiler auf. Unsere E-Mail-Adresse: senioren@fro.at


9.00

Radio für Senioren

„Heilige Brunnen und Kraftplätze in Oberösterreich“

SeniorInnenradio

In grauer Vorzeit richteten die Menschen an Orten mit starker Erdstrahlung Kultplätze ein. Welchen Riten diese besonderen Stätten dienten, bleibt oft im Verborgenen. Ihre Kraft lässt sich jedoch auch heute noch erspüren

Das Pesenbachtal:
Zwischen dem Kurpark und dem Prälatensteig werden die fünf Säulen nach Pfarrer Sebastian Kneipp als Erlebnisstationen dargestellt: Lebensordnung, Heilpflanzen, Ernährung, Bewegung, Wasser & Wickel. Zu heilsamen Bewegungen lädt in diesem Bereich auch Wyda ein, das „europäische Yoga“. Julius-Bründl, Blaue Gasse, Teufelsbottiche, Bruno-Quelle, Gaißkirche: Im Pesenbachtal wimmelt es nur so von Kraftorten und Kultplätzen. Wolfgang Strasser, ein Geomantiker, entdeckte 23 solcher Plätze und Orte. Dort sind Übungsanleitungen angebracht, damit die Wanderer die Kräfte der Natur wahrnehmen und etwas von der Heiltradition im Tal spüren. Eine Tradition, die sich in vielen Sagen um das Pesenbachtal rankt. Es kann als durchaus realistisch angenommen werden, dass dieses enge, wildromantische Tal mit seine vielen mächtigen Granitblöcken schon zur Zeit der Besiedlung des Donautales als „Tal des Heilens“ aufgesucht wurde. Geomantie gilt als die Kunst des Umgangs mit Kräften und Energien im Kontrast von Mensch, Natur und Raum.

In den Musikbeiträgen ist die Ortsmusik Walding zu hören.

www.ortsmusik-walding.at

www.landessagen.at/uploads/media

www.eurojournal.at/

www.kultur.plus.at

www.donauregion.at/oesterreich/poi/430012368/naturschutzgebiet-pesenbachtal

 

 

10.00

Erzähl mir Märchen

Literatur
Musikwünsche in Richtung Rock, Pop, Ambient-Akustik werden gerne angenommen und natürlich gibt Elli selbst ihre Märchen und tierischen Geschichten zum Besten. Jede Sendung wird so zu einem besonderen Ereignis.
Von Elli Sturm und Simon Öller
11.00

Awaye Mehr آوای مهر

Kunst und Kultur
آوای مهر يك برنامه به زبان فارسی است كه شامل موضوع های اجتماعی، فرهنگی، هنری و   ورزشی است

اين برنامه هر هفته پنج شنبه ساعت ۱۱ تا ۱۲ به طور زنده از رادیو اف ار و  روی موج 105 پخش می شود.


تهيه كننده و مجری اين برنامه فارسی زبان هما شرفی از ايران.



12.00

Die Stadt der Zukunft-die Zukunft der Stadt

Die Entwicklung zu Megastädten

Spezialsendung
Das Wachstum der Ballungsräume hat in den zurückliegenden zehn Jahren deutlich zugenommen. Am schnellsten wachsen die Städte in  Asien, es folgt  Afrika. Wie stark sich die Entwicklung hin zu Megastädten beschleunigt hat, ist daran abzulesen, dass New York erst im Jahr 1950 als erste Stadt der Welt die Zehn-Millionen-Einwohnergrenze überschritten hat. Michael Kerbler spricht über diese Entwicklungen mit dem Umwelthistoriker Uni. Prof. Rolf Peter Sieferle, der an der Universität St. Gallen in der Schweiz lehrt und forscht
13.00

FROzine (WH)

Politik & Gesellschaft
Das FROzine ist das Infomagazin von Radio FRO. Unser Redaktionsteam bringt jeden Werktag Nachrichten, Reportagen und Diskussionen - informativ, kritisch und von unten. Die Schwerpunkte liegen in erster Linie in den Bereichen Zivilgesellschaft, Politik und Kultur und fokussieren Ereignisse und Entwicklungen in Linz und Oberösterreich. Das FROzine blickt aber auch über den Tellerrand hinaus. In der Rubrik "Weltempfänger" thematisiert die Redaktion auch Überregionales und Internationales, wobei wir zumindest einmal monatlich ausführlich nach Süd-Osteuropa schauen. Auf der FROzine Website findet ihr tagesaktuelle Artikel zu den Sendungen und die Artikel zu den FROzine-Themen der letzten Wochen.

Wer die Infos in aller Kürze bevorzugt, um dann auszuwählen, dem sei der Wochenrückblick empfohlen, den es jeden Freitag im Infomagazin zu hören und natürlich auch im Audioarchiv nachzuhören gibt.
15.00

Tera FM

Jugend
Und so ist es eben. Bildung finden wir gut. Und Bildung bewegt. Und wir wollen Bildung bewegen. Und deshalb bewegt uns vieles. Was uns bewegt? Inklusion. Globalisierung. Menschenrechte. Ernährung. Politik. Neue Ideen. Alte Ideen. Junge Leute. Alte Leute. Denn all das macht Schule aus. Macht Bildung aus. Macht uns aus. Und uns macht das was aus.
16.00

Unisounds

Musik aus Rumänien

Ernste Musik

 

Heute stellen Wilfried Scharf und Christian Lutz einen Teil der Volksmusik Rumäniens vor. Dies ist die erste Sendung von mehreren über die Folklore dieses Landes. Daher konzentriert sich diese Sendung auf die Klänge des rumänischen Banats.

 

Weitere Sendungen über Rumänien werden in den Folgewochen und -monaten gesendet.

 

17.00

FROmat

FROmat
ausgewählte Musik
17.30

Landesgalerie on air

War Rooms von Katharina Gruzei

Kunst und Kultur
WAR ROOMS

Für die Fotoserie WAR ROOMS hat Katharina Gruzei sonderbare Räume in einem Moskauer Museum aufgespürt. Im Zentralmuseum des Zweiten Weltkriegs schwenkt sie ihren Blick auf Bereiche abseits der großen Kriegsdioramen und fokussiert Teile des Raumes, in denen museale Strukturen und Strategien der Inszenierung sichtbar werden. Dort treten pathetische Kriegsmalereien an den Wänden in einen skurrilen Dialog mit der funktionalen Ebene des Museums: es wirkt als würden sich gemalte Soldaten hinter einem Schreibtisch des Museumspersonals verschanzen. An anderer Stelle scheint ein versammelter Kriegsstab auf ein, im Raum platziertes, rotes Telefon zu starren.

Reale Gegenstände werden zu bizarren Objekten, die in absurder Weise mit ihrer Umgebung in Korrespondenz treten. So finden sich inmitten der gemalten Schlachtfelder zum Museum gehörende Türen, die einen Fluchtweg aus dem Kriegsszenario und die Option, durch die Bilder dem Krieg entfliehen zu können, suggerieren.

In ihrer Fotoserie War Rooms verbindet Katharina Gruzei grundsätzliche Fragen der Musealisierung und der Repräsentation des Krieges mit einer subtilen Institutionskritik.

Am 23. März um 19.00 Uhr dazu ein Gespräch in der Landesgalerie.
18.00

FROzine

Wie steht es um die SPÖ Oberösterreich?

Politik & Gesellschaft
"Die Landes-SPÖ dämmert dem Abgrund entgegen", titelten die "OÖ Nachrichten". "Der rote Masochismus in Oberösterreich ist scheinbar grenzenlos", war in der Tageszeitung "Der Standard" zu lesen. Befeuert wurde die Aufregung zuvor durch das immer wiederkehrende Gerücht, dass der Linzer SP-Bürgermeister Klaus Luger sich mit dem Gedanken trage, bei der nächsten Wahl mit einer Abspaltung von der Landespartei ins Rennen zu gehen.

Die Studiodiskussion geht daher u.a. den Fragen nach, wie sich die SPOÖ die aktuelle Krise aus eigener Anschauung erklärt, wo die Spaltungsabsichten von außen ihre Wurzeln haben und wie die oberösterreichische Sozialdemokratie bis zur nächsten Landtagswahl 2021 wieder Aufwind bekommen soll.

Mit Bettina Stadlbauer (Landesgeschäftsführerin SPOÖ) und Eva-Maria Holzleitner (Vorsitzende Junge Generation OÖ).

Moderation: Martin Wassermair
19.00

Die Sendung mit besonderen Bedürfnissen

Politik & Gesellschaft
Unter dem Motto "Radio von Menschen mit Behinderung, für Menschen mit Behinderung" wird in D.S.B.B. eine informative, satirische, vierrädrige Sendung produziert.
20.00

Potluck

Women's Protest Pop

Unterhaltungsmusik
Playlist:

Rebell Girl - Bikini Kill


Unbeschreiblich Weiblich - Nina Hagen


Nina Simone - Revolution


Strange Fruit - Billie Holiday


I'm Crying - Lucinda Williams


Talkin' bout a Revolution - Tracy Chapman


Map of Tasmania - Amanda Palmer


#1 Must Have - Sleater-Kinney


Like My Hand Did - Boyfriend


Bitch - Meredith Brooks


Ani DiFranco - Play God


Can't You Tell? - Aimee Mann


Our America Back - Jill Sobule


People Have the Power - case/lang/veirs


Can’t Keep Quiet! - MILCK + Choir! of 1300


Tiny Hands - Fiona Apple (DJ Matt Bailer Remix)


 
21.00

E-Verteiler

Unterhaltungsmusik
Jeder Haushalt hat einen E-Verteiler, welcher den Strom auf die verschiedenen Stromkreise aufteilt.

Auch der Strom der elektrischen Musik hat sich in den letzten Jahren auf verschiedene Stile aufgesplittet. Der E-Verteiler versucht deshalb nicht nur einen bestimmten Stil zu featuren, sondern offen für alle Richtungen der E - Musik zu sein.

Der Strom der elektrischen Musik hat sich in den letzten Jahren auf verschiedene Stile aufgesplittet. Der E-Verteiler versucht deshalb nicht nur einen bestimmten Stil zu featuren, sondern offen für alle Richtungen der E - Musik zu sein. Mit der Vergabe der Sendefrequenzen 1998 wurde aus Radio FRO das erste freie Radio Oberösterreichs. Im Oktober 1998 wurde der Sendebetrieb aufgenommen und seit Anfang an mit dabei am Donnerstagssendeplatz war der E-Verteiler. Das aktuelle E-Verteiler Team besteht aus Matthias Helmchen (Moderation und DJ), Boris "Stereophonic" (Moderation und DJ), Daniel "Woli" Wohlschlager (Moderation) und Siegfried "D-Tex" Weindl (Moderation und DJ).
Besonders wichtig ist uns die Newcomer Pflege :-) wer also im E-Verteiler spielen will der wendet sich an uns. Im redaktionellen Teil der Sendung gibt es Infos über die Party - Szene in Linz und Oberösterreich, Features zu verschiedenen DJs und Trends, Party Dates sowie einen Geschenke - Verteiler in dem Karten für verschiedene Partys und Events, sowie CDs zu gewinnen sind. Aber den E-Verteiler gibt es auch immer wieder Live zu erfahren. Einmal im Monat senden wir Live aus dem Strom und jeden ersten Freitag im Monat gibt es den E-Verteiler Newcomer Abend im Solaris Linz. "New Faces in Electronic Music" - Interessenten bitte melden.
0.00

DJ Marcelle - Another Nice Mess

Unterhaltungsmusik
Die Holländerin surft sich durch Stile und Richtungen: Dubstep, Worldmusik, Drum 'n' Bass, Electronica, Cumbia, Techno, HipHop, Punk und viele mehr. Sie hat eine Riesensammlung von ungefähr 15,000 Schallplatten und wöchentlich kommen viele dazu; sie verfolgt die letzten Entwicklungen in der Underground Szene. Auf dem deutschen Klangbad Label hat sie seit 2008 zwei Doppel Vinyl Mix Platten veröffentlicht; später im Jahr 2012 folgte die dritte. Marcelle ist auch ein angesagter Live DJ und sie tritt fast wöchentlich irgendwo in Europa auf. In Österreich ist sie alle zwei Monate im Rhiz in Wien und in der Stadtwerkstatt in Linz zu Gast.

Kontakt / Buchungen: mar.celle@planet.nl und/oder: info@anothernicemess.com
2.00

FROmat

FROmat
ausgewählte Musik
6.00

FROzine (WH)

Politik & Gesellschaft
Das FROzine ist das Infomagazin von Radio FRO. Unser Redaktionsteam bringt jeden Werktag Nachrichten, Reportagen und Diskussionen - informativ, kritisch und von unten. Die Schwerpunkte liegen in erster Linie in den Bereichen Zivilgesellschaft, Politik und Kultur und fokussieren Ereignisse und Entwicklungen in Linz und Oberösterreich. Das FROzine blickt aber auch über den Tellerrand hinaus. In der Rubrik "Weltempfänger" thematisiert die Redaktion auch Überregionales und Internationales, wobei wir zumindest einmal monatlich ausführlich nach Süd-Osteuropa schauen. Auf der FROzine Website findet ihr tagesaktuelle Artikel zu den Sendungen und die Artikel zu den FROzine-Themen der letzten Wochen.

Wer die Infos in aller Kürze bevorzugt, um dann auszuwählen, dem sei der Wochenrückblick empfohlen, den es jeden Freitag im Infomagazin zu hören und natürlich auch im Audioarchiv nachzuhören gibt.