6.00

FROzine (WH)

Politik & Gesellschaft
Das FROzine ist das Infomagazin von Radio FRO. Unser Redaktionsteam bringt jeden Werktag Nachrichten, Reportagen und Diskussionen - informativ, kritisch und von unten. Die Schwerpunkte liegen in erster Linie in den Bereichen Zivilgesellschaft, Politik und Kultur und fokussieren Ereignisse und Entwicklungen in Linz und Oberösterreich. Das FROzine blickt aber auch über den Tellerrand hinaus. In der Rubrik "Weltempfänger" thematisiert die Redaktion auch Überregionales und Internationales, wobei wir zumindest einmal monatlich ausführlich nach Süd-Osteuropa schauen. Auf der FROzine Website findet ihr tagesaktuelle Artikel zu den Sendungen und die Artikel zu den FROzine-Themen der letzten Wochen.

Wer die Infos in aller Kürze bevorzugt, um dann auszuwählen, dem sei der Wochenrückblick empfohlen, den es jeden Freitag im Infomagazin zu hören und natürlich auch im Audioarchiv nachzuhören gibt.
7.00

FROmat

FROmat
ausgewählte Musik
8.30

Musik für Junggebliebene

SeniorInnenradio

Im Laufe der Jahre hat sich die „Seniorenmusik“ aber selbständig gemacht. Sie dient zwar nach wie vor zum Sendersuchen, viele Hörer haben aber diese Musiksendung entdeckt und hören Sie gerne beim Autofahren oder einfach so, weil sie eben gefällt.Welche Musik hört man nun in der Sendereihe „Musik für Junggebliebene“.Der Montag ist im „Radio für Senioren“ der Schlagertag. Deshalb wurden Musiknummern mit Schlagern aus den 30er, 40er, 50er, 60er, und 70er-Jahren eingespielt. Es sind viele „Oldies“ dabei, einfach Schlager, die man immer wieder gerne hört.Am „Plaudertag“, dem Mittwoch, gibt es vor allem Unterhaltungsmusik und Musik aus Operetten zu hören.Klassik bietet das Vorprogramm zur Sendung des „Radio für Senioren“ am Donnerstag.Ouvertüren, Chorwerke und Konzertstücke von Wolfgang Amadeus Mozart bis Johann Strauß sind genau so einprogrammiert, wie die sogenannte „leichte“ Klassik.Die Musiksendungen von 8:30 Uhr bis 9:00 Uhr werden nach ca. sechs bis acht Wochen wiederholt.Ausnahmen: Am Dienstag wird von Radio FRO bis 9:00 Uhr eine Sendung aus Wien übernommen, daher gibt es am Dienstag keine „Musik für Junggebliebene“An einem Montag im Monat  beginnt um 8:30 Uhr bereits das Wunschkonzert. Einmal im Monat beginnt eine aktuelle Sendung des Donnerstag-Teams bereits um 8:30 Uhr.


Das Monatsprogramm mit den Terminen der Sendungen des „Radio für Senioren“ und die Sendereihe „Libretto“ ist bei folgenden Stellen in Linz kostenlos erhältlich OÖ. Landesgalerie, Linz, Museumstraße 14 Schlossmuseum, Linz, Schlossberg 1 URBI@ORBÌ, Linz, Bethlehemstraße 1 a


Wir senden Ihnen aber auch gerne das aktuelle Monatsprogramm des „Radio für Senioren auf Radio FRO“ per E-Mail zu. Bitte teilen Sie uns Ihre E-Mail-Adresse mit, wir nehmen Ihre Daten dann in den Verteiler auf. Unsere E-Mail-Adresse: senioren@fro.at


9.00

Radio für Senioren

"Lorli`s Schlagerparade" mit Lorli Jisa

SeniorInnenradio

Das komplette Monatsprogramm des „Radio für Senioren“ finden Sie auf der Web-Seite rfs.fro.at.

Bei folgenden Stellen in Linz sind das Monatsprogramm mit den Terminen der Sendungen des „Radio für Senioren“ und die Sendereihe „Libretto“ kostenlos erhältlich:

Radio FRO, Urfahr, Kirchengasse 4, beim Haupteingang, Erdgeschoss

OÖ. Landesgalerie, Linz, Museumstraße 14

Schlossmuseum, Linz, Schlossberg 1

URBI@ORBÌ, Linz, Bethlehemstraße 1 a

Sie können das aktuelle Monatsprogramm des „Radio für Senioren auf Radio FRO“ erhalten  auch per E-Mail erhalten. Bitte teilen Sie uns Ihre E-Mail-Adresse per E-Mail mit:

senioren@fro.at

Radio für Senioren Stammtisch am Mittwoch, 15. März 2017

Das RfS-Team ladet Hörerinnen und Hörer zum RfS-Stammtisch am 15. März 2017 ab 15:00 Uhr in den dornacher-stubn, 4040 Linz, Niedermayrweg 7 ein.

Hörerinnen und Hörer können die Personen kennen lernen, die hinter den Stimmen stecken, die von Montag bis Freitag bei Radio FRO, im „Radios für Senioren“, zu hören sind. Da sich aber auch die RfS-Mitarbeiter selten sehen, ist es auch ein privates, ungezwungenes Treffen der Sendungsgestalter. Der Nachmittag wird von Hilde Mülleder vorbereitet.

Um 9:00 Uhr auf Radio FRO: "Sylvia´s Allerlei" mit Sylvia Pölz

 

 

10.00

FROmat

FROmat
ausgewählte Musik
11.00

Russischer Kanal

Kunst und Kultur
Tamara sendet Neuigkeiten aus Linz, Österreich und Russland in russischer Sprache, unterlegt mit klassischer Musik.
11.30

Chevapcici liest Wikipedia (WH)

Melange
Dazu werden uns selbstgeschriebene Sketche und satirische Kommentare serviert. Abgerundet werden die lebendigen Vorlesungen mit auf Akustikgitarren gespielten Musikstücken.
12.00

Open Space

Spezialsendung
13.00

FROzine (WH)

Politik & Gesellschaft
Das FROzine ist das Infomagazin von Radio FRO. Unser Redaktionsteam bringt jeden Werktag Nachrichten, Reportagen und Diskussionen - informativ, kritisch und von unten. Die Schwerpunkte liegen in erster Linie in den Bereichen Zivilgesellschaft, Politik und Kultur und fokussieren Ereignisse und Entwicklungen in Linz und Oberösterreich. Das FROzine blickt aber auch über den Tellerrand hinaus. In der Rubrik "Weltempfänger" thematisiert die Redaktion auch Überregionales und Internationales, wobei wir zumindest einmal monatlich ausführlich nach Süd-Osteuropa schauen. Auf der FROzine Website findet ihr tagesaktuelle Artikel zu den Sendungen und die Artikel zu den FROzine-Themen der letzten Wochen.

Wer die Infos in aller Kürze bevorzugt, um dann auszuwählen, dem sei der Wochenrückblick empfohlen, den es jeden Freitag im Infomagazin zu hören und natürlich auch im Audioarchiv nachzuhören gibt.
14.00

FROmat

FROmat
ausgewählte Musik
15.00

Rocking Fifties

Unterhaltungsmusik
Seit 1986 moderierte und gestaltete Erik seine "Rocking 50s" bei verschiedenen Radiostationen in Holland und Belgien und seit 2002 auch in Österreich.

Eine Sendung der Radiofabrik Salzburg.
17.00

Onda - Info

onda-info 401!

Politik & Gesellschaft
Danach haben wir einen Beitrag aus unserer Radioreihe “Menschenrechte und Unternehmen” über ein Problem, das nicht auf Lateinamerika beschränkt ist: Pestizide. Zum Schutz der Anpflanzungen verseuchen sie Boden und Grundwasser. Auch deutsche Unternehmen wie Bayer und BASF gehören zu den weltweit führenden Pestizid-Herstellern. Doch auf juristischer und zivilgesellschaftlicher Ebene formiert sich Widerstand.

Anschließend entfliehen wir dem Winter und gehen mit Euch auf Reisen: und zwar nach Kuba. Unser Reisebericht ist zwar schon fast zwei Jahre alt, aber in Kuba geht ja auch alles einen Schritt langsamer.

Die ondistas wünschen euch eine kurzweilige halbe Stunde.

17.30

FROmat

FROmat
ausgewählte Musik
18.00

FROzine

Afrikaner*innen im KZ Mauthausen

Politik & Gesellschaft

Studie: Afrikaner*innen im KZ Mauthausen
Im Konzentrationslager Mauthausen, das größte Lager dieser Art auf österreichischem Boden, waren innerhalb von sieben Jahren 197.464 Menschen in Gefangenschaft. Sie wurden systematisch erniedrigt, gefoltert und grausam ermordet. Was bis vor kurzem noch nicht untersucht wurde und nun mit Zahlen belegt werden kann: unter den Gefangen waren auch Afrikaner*innen. Der Verein M-MEDIA und SADOCC, Dokumentations- und Kooperationszentrum Südliches Afrika, präsentierten am 6. März eine Studie zu diesem Thema. Wir bringen heute in Form eines Beitrags O-Töne der Studienpräsentation.
Mehr zur Studie: Projektbericht
Die Studie zum Download

Die Welt auf meinem Teller
2015 einigten sich die 193 Staaten der Vereinten Nationen auf 17 Weltziele (Sustainable Development Goals, SDGs), wie u.a. bis 2030 Armut und Hunger zu beenden und eine nachhaltige Landwirtschaft zu fördern. An dieser Vision mitzuwirken war die Aufgabenstellung des Video-Wettbewerbs "Die Welt auf meinem Teller", der im Rahmen des europäischen EAThink-Projekts vom entwicklungspolitischen Verein Südwind in Kooperation mit der schwedischen Botschaft und der Jugendgruppe des WWF „Generation Earth” ausgeschrieben wurde. Aus 43 Einsendungen wählte eine ExpertInnen-Jury vier Gewinner-Clips aus, wodurch nun sieben der jungen VideokünstlerInnen diesen Monat nach Stockholm reisen dürfen, um gemeinsam mit schwedischen Jugendlichen die „Earth Hour” zu feiern und Ideen für ein nachhaltiges Leben auszutauschen. Wir sprechen heute mit Franz Halbartschlager, dem Projektleiter von EAThink und Organisator des Wettbewerbs, über die Globalisierung unserer Lebensmittel, die Motivation junger Menschen und das Potential der SDGs.

Ergo Express
Im Zusammenhang mit Klimaerwärmung wird im gleichen Atemzug ein Gas genannt und auch dabei ausgestoßen - das Kohlendioxid. Heute erklärt Claus Harringer, wie Bäume im Amazonas-Regenwald domistiziert wurden und mit der Fähigkeit CO2 zu binden zu einem wichtigen Steuerelement des Weltklimas wurden. Außerdem hören wir über korrigierte Prognosen über den Zusammenhang von CO2 in der Atmosphäre und Pflanzenwachstum und dass Großbritannien den Ausstoß des klimarelevanten Gases reduzieren konnte. Ein großer Emittent des Gases ist der Verkehr, solare Treibstoffe könnten ebenso Reduktion ermöglichen. Und Öllecks könnten von nun an besser aufgespürt und damit Umweltkatastropfen verhindert werden.
Der Beitrag zum Nachhören: cba.fro.at 

Moderation: Nora Niemetz
CC-Musik: BrunoXe

 

19.00

Amnesty informiert

Zur Lage der Welt-Der Amnesty Jahresbericht 2017

Politik & Gesellschaft
Wir sprechen mit der neuen Geschäftsführerin von Amnesty Intenational Österreich über diesen Bericht und geben ein paar Beispiele, was man darin lesen kann.
Die Kampagne "Restart your Heart" stellen wir danach vor, das ist eine ganze nette Sache, auch hier haben wir ein ganz kurzes Interview geführt, diesmal etwas internationaler, mit Gauri van Gulik, sie ist Deputy Europe Director at Amnesty International.
22.00

Sound Foyer

Unterhaltungsmusik
6.00

FROzine (WH)

Politik & Gesellschaft
Das FROzine ist das Infomagazin von Radio FRO. Unser Redaktionsteam bringt jeden Werktag Nachrichten, Reportagen und Diskussionen - informativ, kritisch und von unten. Die Schwerpunkte liegen in erster Linie in den Bereichen Zivilgesellschaft, Politik und Kultur und fokussieren Ereignisse und Entwicklungen in Linz und Oberösterreich. Das FROzine blickt aber auch über den Tellerrand hinaus. In der Rubrik "Weltempfänger" thematisiert die Redaktion auch Überregionales und Internationales, wobei wir zumindest einmal monatlich ausführlich nach Süd-Osteuropa schauen. Auf der FROzine Website findet ihr tagesaktuelle Artikel zu den Sendungen und die Artikel zu den FROzine-Themen der letzten Wochen.

Wer die Infos in aller Kürze bevorzugt, um dann auszuwählen, dem sei der Wochenrückblick empfohlen, den es jeden Freitag im Infomagazin zu hören und natürlich auch im Audioarchiv nachzuhören gibt.
7.00

FROmat

FROmat
ausgewählte Musik
7.30

Onda - Info (WH)

onda-info 401!

Politik & Gesellschaft
Danach haben wir einen Beitrag aus unserer Radioreihe “Menschenrechte und Unternehmen” über ein Problem, das nicht auf Lateinamerika beschränkt ist: Pestizide. Zum Schutz der Anpflanzungen verseuchen sie Boden und Grundwasser. Auch deutsche Unternehmen wie Bayer und BASF gehören zu den weltweit führenden Pestizid-Herstellern. Doch auf juristischer und zivilgesellschaftlicher Ebene formiert sich Widerstand.

Anschließend entfliehen wir dem Winter und gehen mit Euch auf Reisen: und zwar nach Kuba. Unser Reisebericht ist zwar schon fast zwei Jahre alt, aber in Kuba geht ja auch alles einen Schritt langsamer.

Die ondistas wünschen euch eine kurzweilige halbe Stunde.