vergangene Sendungen ausklappen
6.00

FROzine (WH)

Verhängnisvolle männliche Geschlechterrollen

Politik & Gesellschaft
Tapfer, wehrhaft, gewaltbereit - was haben patriarchale Rollenbilder mit Gewalt an Frauen zu tun? Was sind Geschlechterrollen? Wieviel und welche Gewalt erleben Männer? Darüber diskutiert Sigrid Ecker mit Maria Rösslhumer, Geschäftsführerin Verein Autonomer Frauenhäuser und Markus Kraxberger, Männerberater u. Gewaltpädagoge, Familienzentrum Pichling.
7.00

FROmat

FROmat
ausgewählte Musik
7.30

Landestheater on Air (WH)

Uraufführung: Der Hase mit den Bernsteinaugen

Kunst und Kultur
Eine Familiengeschichte des zeitgenössischen Künstlers Edmund De Waal, ein großes Panorama, das mehrere Generationen und Kontinente umfasst: Der Hase mit den Bernsteinaugen behandelt die Kunst und Politik des 20. Jahrhunderts. Das japanische Kunsthandwerk der Netsuke ist roter Faden und illustriert die schicksalhaften Wendungen einer jüdischen Familie durch die Zeiten.
8.00

FROmat

FROmat
ausgewählte Musik
8.30

Musik für Junggebliebene

SeniorInnenradio
Beim Hören unserer „Seniorenmusik“ war und ist es nicht schwer, den richtigen Sender im Empfangsgerät einzustellen.

Im Laufe der Jahre hat sich die „Seniorenmusik“ aber selbständig gemacht. Sie dient zwar nach wie vor zum Sendersuchen, viele Hörer haben aber diese Musiksendung entdeckt und hören Sie gerne beim Autofahren oder einfach so, weil sie eben gefällt.Welche Musik hört man nun in der Sendereihe „Musik für Junggebliebene“.Der Montag ist im „Radio für Senioren“ der Schlagertag. Deshalb wurden Musiknummern mit Schlagern aus den 30er, 40er, 50er, 60er, und 70er-Jahren eingespielt. Es sind viele „Oldies“ dabei, einfach Schlager, die man immer wieder gerne hört.Am „Plaudertag“, dem Mittwoch, gibt es vor allem Unterhaltungsmusik und Musik aus Operetten zu hören.Klassik bietet das Vorprogramm zur Sendung des „Radio für Senioren“ am Donnerstag.Ouvertüren, Chorwerke und Konzertstücke von Wolfgang Amadeus Mozart bis Johann Strauß sind genau so einprogrammiert, wie die sogenannte „leichte“ Klassik.Die Musiksendungen von 8:30 Uhr bis 9:00 Uhr werden nach ca. sechs bis acht Wochen wiederholt.Ausnahmen: Am Dienstag wird von Radio FRO bis 9:00 Uhr eine Sendung aus Wien übernommen, daher gibt es am Dienstag keine „Musik für Junggebliebene“An einem Montag im Monat  beginnt um 8:30 Uhr bereits das Wunschkonzert. Einmal im Monat beginnt eine aktuelle Sendung des Donnerstag-Teams bereits um 8:30 Uhr.


Das Monatsprogramm mit den Terminen der Sendungen des „Radio für Senioren“ und die Sendereihe „Libretto“ ist bei folgenden Stellen in Linz kostenlos erhältlich OÖ. Landesgalerie, Linz, Museumstraße 14 Schlossmuseum, Linz, Schlossberg 1 URBI@ORBÌ, Linz, Bethlehemstraße 1 a


Wir senden Ihnen aber auch gerne das aktuelle Monatsprogramm des „Radio für Senioren auf Radio FRO“ per E-Mail zu. Bitte teilen Sie uns Ihre E-Mail-Adresse mit, wir nehmen Ihre Daten dann in den Verteiler auf. Unsere E-Mail-Adresse: senioren@fro.at


9.00

Radio für Senioren

SeniorInnenradio
Montag:
Alte und neue Schlager und Interessantes

Dienstag:
Volksmusik und Mundart

Mittwoch:
Plauderstunden, klassische Musik, Unterhaltungsmusik, Literatur und Humor

Donnerstag:
Kultur, Tourismus, soziale und religiöse Themen, Einführungen zu Aufführungen des Landestheaters Linz

Freitag:
8:30 Uhr: Allerlei Musik - (hier klicken)
9:00 Uhr: Aus der Musikszene - (hier klicken)
WH am darauf folgenden Sonntag um 19:00 Uhr auf Radio FRO
E-Mail: elfi.scheucher@elfi.at  (22. Nov.2018-se)

Kontakt:
Radio für Senioren auf Radio FRO
4040 Linz, Kirchengasse 4
Tel.: +43((0)732-717277-130
E-Mail: senioren@fro.at

Sie hören uns:
Frequenz von Radio FRO 105,0 MHz
LIWEST und WAG-Kabel: 95,6 MHz

Ausgewählte Sendungen werden vom Freien Radio Freistadt und Freien Radio B-138 (Kirchdorf an der Krems) übernommen.

 

RfS-Monatsprogramm
Das Monatsprogramm mit den Terminen der Sendungen des „Radio für Senioren“ und der Sendereihe „Libretto“ ist bei folgenden Stellen in Linz kostenlos erhältlich:

Radio FRO, Urfahr, Kirchengasse 4, beim Haupteingang, Erdgeschoss
OÖ. Landesgalerie, Linz, Museumstraße 14
Schlossmuseum, Linz, Schlossberg 1
URBI@ORBÌ, Linz, Bethlehemstraße 1 a
10.00

Erzähl mir Märchen

Literatur
Das Kollektiv aus Nicola Pilic, Roland Kleininger, Andreas Braun, Simon Öller und Elli Sturm geben hier ihre selbst interpretierten Märchen, Geschichten und selbstkreierte Musikstücke zum Besten. Musikwünsche in Richtung Rock, Pop, Ambient-Akustik werden auch gerne entgegengenommen. Jede Sendung wird so zu einem besonderen Ereignis.
11.00

Awaye Mehr آوای مهر

Kunst und Kultur
آوای مهر يك برنامه به زبان فارسی است كه شامل موضوع های اجتماعی، فرهنگی، هنری و   ورزشی است

اين برنامه هر هفته پنج شنبه ساعت ۱۱ تا ۱۲ به طور زنده از رادیو اف ار و  روی موج 105 پخش می شود.


تهيه كننده و مجری اين برنامه فارسی زبان هما شرفی از ايران.








 

[video width="1920" height="1080" mp4="https://www.fro.at/wp-content/uploads/2017/09/Awaye-Mehr_Homa-Sharafi_farsi_Video.mp4"][/video]


Video: Homa Sharafi stellt ihre Sendung vor (farsi)








[video width="1920" height="1080" mp4="https://www.fro.at/wp-content/uploads/2017/09/Awaye-Mehr_Homa-Sharafi_deutsch-variante1_Video.mp4"][/video]


Video: Homa Sharafi stellt ihre Sendung vor (deutsch)

12.00

Open Space

Spezialsendung
Hier haben Radiointeressierte die Möglichkeit zu schnuppern bzw. Sendungen zu machen. Neben ersten Testsendungen Interessierter wird diese Plattform von Programmmachenden besonders gerne für einmalige Sendungen und Programm-Specials in Anspruch genommen. Ansonsten werden zu diesen Zeiten Sendungen kooperierender freier Radiostationen im Programmaustausch übernommen.
12.30

Sondersendung

Radioballett: #rassismusmogined

Spezialsendung
Der Internationale Tag gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit am 21. März ist Anlass, um öffentlich ein Zeichen gegen Rassismus zu setzen und ein respektvolles Miteinander zu betonen. Die Initiative „Rassismus? Mog i ned!“ ruft deshalb zum oberösterreichweiten Radioballett auf.
13.00

FROzine (WH)

Verhängnisvolle männliche Geschlechterrollen

Politik & Gesellschaft
Tapfer, wehrhaft, gewaltbereit - was haben patriarchale Rollenbilder mit Gewalt an Frauen zu tun? Was sind Geschlechterrollen? Wieviel und welche Gewalt erleben Männer? Darüber diskutiert Sigrid Ecker mit Maria Rösslhumer, Geschäftsführerin Verein Autonomer Frauenhäuser und Markus Kraxberger, Männerberater u. Gewaltpädagoge, Familienzentrum Pichling.
14.00

Music meets Lyric (WH)

Literatur
[video width="1920" height="1080" mp4="https://www.fro.at/wp-content/uploads/2017/09/Music-meets-Lyric_Anselm-Tancred_Video2.mp4"][/video]

Video: Stephanselm Tancred Hadwiger stellt seine Sendung vor.
15.00

Tera FM

TERA FM über Inklusion an Berliner Schulen

Jugend
Wie wird Inklusion an Berliner Schulen gelebt?
Studierende des Masterlehrgangs „Inklusive Pädagogik/Soziale und emotionale Entwicklung“ der PH OÖ waren auf Exkursion in Berlin und schildern ihre Eindrücke.
16.00

Unisounds

Musik
Die Redakteure Wilfried Scharf (Moderation) und Christian Lutz (Technik) stellen wöchentlich KünstlerInnen, MusikerInnen und  MusikpädagogInnen aus Oberösterreich – sowie spezielle Musikrichtungen aus aller Welt vor. Über Rückmeldung freut sich das Unisounds-Team.
17.00

FROmat

FROmat
ausgewählte Musik
17.30

Landesgalerie on air

Kunst und Kultur
Die Landesgalerie Linz ist das Museum für moderne und zeitgenössische Kunst des Landes Oberösterreich. Neben Präsentationen zeitgenössischer Kunst stellt die Vermittlung der Kunstgeschichte des 20. Jahrhunderts mit Bezug zu Oberösterreich ein Hauptanliegen im Programm der Landesgalerie dar.

Neben kontinuierlichen Sonderausstellungen beinhaltet das Programm sowohl Personalausstellungen als auch thematische Projekte. Die Landesgalerie Linz fungiert ebenfalls als Mitorganisatorin zahlreicher Ausstellungen im In- und Ausland, beispielsweise Projekte in Kooperation mit dem Fotohof in Salzburg, mit der Photographischen Sammlung SK-Stiftung Kultur in Köln und zuletzt dem Center for Creative Photography, Tucson in den USA, dem Museum Kunstpalast Düsseldorf und Kunstforum Ostdeutsche Galerie, Regensburg.

Die Landesgalerie Linz und Radio FRO kooperieren seit vielen Jahren im Kultur- und Bildungskanal. Mit der Zeit ist eine eindrucksvolle Sammlung von Beiträgen über die Arbeit der Landesgalerie entstanden, die alle im Sendungsarchiv abrufbar sind.

Landesgalerie on air wird im Kultur- und Bildungskanal von Radio FRO ausgestrahlt.
18.00

FROzine

"Wir lassen uns beim Stören nicht stören"

Politik & Gesellschaft
So lautete das Motto der heurigen Linzer Demo zum Weltfrauentag- akustische Eindrücke von Sigrid Ecker. Was ist das Linz FMR19- Sun Obwegeser und Moritz Pisk geben Einblick? Und das heurige Thema der Entwicklungspolitischen Film- und Dialogabende lauetet Südkaukasus- Veranstalter Martin Stöbich im Gespräch.
19.00

Die Sendung mit bes. Bedürfnissen

Politik & Gesellschaft
Unter dem Motto "Radio von Menschen mit Behinderung, für Menschen mit Behinderung" wird in D.S.B.B. eine informative, satirische, vierrädrige Sendung produziert.

 

[video width="1920" height="1080" mp4="https://www.fro.at/wp-content/uploads/2017/09/DSBB_Pagl-Sack_Video.mp4"][/video]

Video: Alexander Pagl und Dominik Thaller stellen ihre Sendung vor.
21.00

E-Verteiler

Musik
Jeder Haushalt hat einen E-Verteiler, welcher den Strom auf die verschiedenen Stromkreise aufteilt.

Auch der Strom der elektrischen Musik hat sich in den letzten Jahren auf verschiedene Stile aufgesplittet. Der E-Verteiler versucht deshalb nicht nur einen bestimmten Stil zu featuren, sondern offen für alle Richtungen der E - Musik zu sein.

Der Strom der elektrischen Musik hat sich in den letzten Jahren auf verschiedene Stile aufgesplittet. Der E-Verteiler versucht deshalb nicht nur einen bestimmten Stil zu featuren, sondern offen für alle Richtungen der E - Musik zu sein. Mit der Vergabe der Sendefrequenzen 1998 wurde aus Radio FRO das erste freie Radio Oberösterreichs. Im Oktober 1998 wurde der Sendebetrieb aufgenommen und seit Anfang an mit dabei am Donnerstagssendeplatz war der E-Verteiler. Das aktuelle E-Verteiler Team besteht aus Matthias Helmchen (Moderation und DJ), Boris "Stereophonic" (Moderation und DJ), Daniel "Woli" Wohlschlager (Moderation) und Siegfried "D-Tex" Weindl (Moderation und DJ).
Besonders wichtig ist uns die Newcomer Pflege :-) wer also im E-Verteiler spielen will der wendet sich an uns. Im redaktionellen Teil der Sendung gibt es Infos über die Party - Szene in Linz und Oberösterreich, Features zu verschiedenen DJs und Trends, Party Dates sowie einen Geschenke - Verteiler in dem Karten für verschiedene Partys und Events, sowie CDs zu gewinnen sind. Aber den E-Verteiler gibt es auch immer wieder Live zu erfahren. Einmal im Monat senden wir Live aus dem Strom und jeden ersten Freitag im Monat gibt es den E-Verteiler Newcomer Abend im Solaris Linz. "New Faces in Electronic Music" - Interessenten bitte melden.

 

[video width="1920" height="1080" mp4="https://www.fro.at/wp-content/uploads/2017/09/E-Verteiler_Matthias-Helmchen-Luki-KemkiD_Video.mp4"][/video]

Video: E-Verteiler stellen ihr Video vor.
0.00

DJ Marcelle - Another Nice Mess

Musik
Die Holländerin surft sich durch Stile und Richtungen: Dubstep, Worldmusik, Drum 'n' Bass, Electronica, Cumbia, Techno, HipHop, Punk und viele mehr. Sie hat eine Riesensammlung von ungefähr 15,000 Schallplatten und wöchentlich kommen viele dazu; sie verfolgt die letzten Entwicklungen in der Underground Szene. Auf dem deutschen Klangbad Label hat sie seit 2008 zwei Doppel Vinyl Mix Platten veröffentlicht; später im Jahr 2012 folgte die dritte. Marcelle ist auch ein angesagter Live DJ und sie tritt fast wöchentlich irgendwo in Europa auf. In Österreich ist sie alle zwei Monate im Rhiz in Wien und in der Stadtwerkstatt in Linz zu Gast.
2.00

FROmat

FROmat
ausgewählte Musik
6.00

FROzine (WH)

"Wir lassen uns beim Stören nicht stören"

Politik & Gesellschaft
So lautete das Motto der heurigen Linzer Demo zum Weltfrauentag- akustische Eindrücke von Sigrid Ecker. Was ist das Linz FMR19- Sun Obwegeser und Moritz Pisk geben Einblick? Und das heurige Thema der Entwicklungspolitischen Film- und Dialogabende lauetet Südkaukasus- Veranstalter Martin Stöbich im Gespräch.