vergangene Sendungen ausklappen
0.00

madhou5e

Unterhaltungsmusik
Sie machen dein Wohnzimmer zum Tanzfloor und geben einen Einblick in ihre Technik.

Die Gäste spielen hervorragende Musik, sind geskillte, erfahrene Performer, und bekannt in der lokalen Szene.
Verpasse nicht den Radio um 00:00 Uhr laut aufzudrehen, damit auch deine Nachbarn was davon haben.

Contact & Links:
Homepage: www.madhou5e.tv
Livestream: www.madhou5e.tv/live
Videos: www.youtube.com/MadhouseMusik
Mixcloud: www.mixcloud.com/madhou5e
Twitter: https://twitter.com/#!/madhou5e_music
1.00

FROmat

FROmat
ausgewählte Musik
6.00

FROzine (WH)

Bildungsnotstand auf einen Blick - und nach der Wahl?

Politik & Gesellschaft
Mitte September hat die OECD die Ergebnisse ihrer Studie "Bildung auf einen Blick 2017" vorgestellt, die in Österreich erneut die zentralen bildungspolitischen Probleme der vergangenen Jahrzehnte ins Blickfeld rückt: Verhältnismäßig hohen Kosten stehen im internationalen Durchschnitt wenige Unterrichtsstunden gegenüber, fast die Hälfte des Lehrpersonals an den Schulen rückt dem Pensionsalter immer näher - und dann noch die soziale Schieflage beim akademischen Werdegang von Kindern, deren Eltern keinen Hochschulabschluss vorweisen können. Das alles ist im Wahlkampf kaum Thema, wird aber die neue Bundesregierung vor große Herausforderungen stellen.

Die Studiodiskussion geht daher u.a. den Fragen nach, wie die von der SPÖ-ÖVP-Koalition zuletzt so gefeierte Bildungsreform vor dem Hintergrund der OECD-Studie einzuordnen ist, auf welchem Wege die Schule aus der engen Umklammerung der politischen Parteien befreit werden kann und inwiefern das Bildungssystem den neuen Migrationsrealitäten am ehesten Rechnung tragen soll.

Mit Fritz Enzenhofer (Präsident OÖ. Landesschulrat) und Barbara Herzog-Punzenberger (Abteilung für Bildungsforschung, JKU).

Moderation: Martin Wassermair
7.00

FROmat

FROmat
ausgewählte Musik
8.00

KUPF Radio Show (WH)

how low?

Kunst und Kultur
Menschen von FIFTITU% und KV Willy erzählen in der Sendung von ihrer prekären Lage, Thomas Diesenreiter von der KUPF wirft zudem einen Blick in die Zukunft: Für 2018 sind massive Fördereinschnitte angekündigt.

Aber es gibt auch Schönes zu berichten: Das Offene Kulturhaus Vöcklabruck (OKH) wird mit dem Großen Landeskulturpreis für initiative Kulturarbeit ausgezeichnet - und mit einer Laudatio geehrt.

 

Weiterführende Links:


Kulturplattform Oberösterreich - KUPF
Verein Fiftitu%
Kulturverein Willy
Offenes Kulturhaus Vöcklabruck (OKH)

 

Jetzt online hören:

KUPF Media Player

 

Im Radio hören:

Radio FRO: 1. und 3. Dienstag im Monat um 17.30 Uhr

Freies Radio Freistadt: 2. und 4. Mittwoch im Monat um 16.30 Uhr

Freies Radio Salzkammergut: 2. und 4. Mittwoch im Monat um 13.30 Uhr  
Freies Radio B138: 1. und 3. Donnerstag im Monat um 13.30 Uhr

 
8.30

Musik für Junggebliebene

SeniorInnenradio

Im Laufe der Jahre hat sich die „Seniorenmusik“ aber selbständig gemacht. Sie dient zwar nach wie vor zum Sendersuchen, viele Hörer haben aber diese Musiksendung entdeckt und hören Sie gerne beim Autofahren oder einfach so, weil sie eben gefällt.Welche Musik hört man nun in der Sendereihe „Musik für Junggebliebene“.Der Montag ist im „Radio für Senioren“ der Schlagertag. Deshalb wurden Musiknummern mit Schlagern aus den 30er, 40er, 50er, 60er, und 70er-Jahren eingespielt. Es sind viele „Oldies“ dabei, einfach Schlager, die man immer wieder gerne hört.Am „Plaudertag“, dem Mittwoch, gibt es vor allem Unterhaltungsmusik und Musik aus Operetten zu hören.Klassik bietet das Vorprogramm zur Sendung des „Radio für Senioren“ am Donnerstag.Ouvertüren, Chorwerke und Konzertstücke von Wolfgang Amadeus Mozart bis Johann Strauß sind genau so einprogrammiert, wie die sogenannte „leichte“ Klassik.Die Musiksendungen von 8:30 Uhr bis 9:00 Uhr werden nach ca. sechs bis acht Wochen wiederholt.Ausnahmen: Am Dienstag wird von Radio FRO bis 9:00 Uhr eine Sendung aus Wien übernommen, daher gibt es am Dienstag keine „Musik für Junggebliebene“An einem Montag im Monat  beginnt um 8:30 Uhr bereits das Wunschkonzert. Einmal im Monat beginnt eine aktuelle Sendung des Donnerstag-Teams bereits um 8:30 Uhr.


Das Monatsprogramm mit den Terminen der Sendungen des „Radio für Senioren“ und die Sendereihe „Libretto“ ist bei folgenden Stellen in Linz kostenlos erhältlich OÖ. Landesgalerie, Linz, Museumstraße 14 Schlossmuseum, Linz, Schlossberg 1 URBI@ORBÌ, Linz, Bethlehemstraße 1 a


Wir senden Ihnen aber auch gerne das aktuelle Monatsprogramm des „Radio für Senioren auf Radio FRO“ per E-Mail zu. Bitte teilen Sie uns Ihre E-Mail-Adresse mit, wir nehmen Ihre Daten dann in den Verteiler auf. Unsere E-Mail-Adresse: senioren@fro.at


9.00

Radio für Senioren

SeniorInnenradio
Montag:
Alte und neue Schlager und Interessantes

Dienstag:
Volksmusik und Mundart

Mittwoch:
Plauderstunden, klassische Musik, Unterhaltungsmusik, Literatur und Humor

Donnerstag:
Kultur, Tourismus, soziale und religiöse Themen, Einführungen zu Aufführungen des Landestheaters Linz

Freitag:
8:30 Uhr: Allerlei Musik
9:00 Uhr: Aus der Musikszene

Die Sendung "Aus der Musikszene" wird am darauf folgenden Sonntag um 19:00 Uhr auf Radio FRO wiederholt.

 

Kontakt:
Radio für Senioren auf Radio FRO
4040 Linz, Kirchengasse 4
Tel.: +43((0)732-717277-130
E-Mail: senioren@fro.at

Sie hören uns:
Frequenz von Radio FRO 105,0 MHz
LIWEST und WAG-Kabel: 95,6 MHz

Ausgewählte Sendungen werden vom Freien Radio Freistadt und Freien Radio B-138 (Kirchdorf an der Krems) übernommen.

 

RfS-Monatsprogramm
Das Monatsprogramm mit den Terminen der Sendungen des „Radio für Senioren“ und der Sendereihe „Libretto“ ist bei folgenden Stellen in Linz kostenlos erhältlich:

Radio FRO, Urfahr, Kirchengasse 4, beim Haupteingang, Erdgeschoss
OÖ. Landesgalerie, Linz, Museumstraße 14
Schlossmuseum, Linz, Schlossberg 1
URBI@ORBÌ, Linz, Bethlehemstraße 1 a
10.00

Radio Dispositiv

Gott ist tot und läßt Dich herzlich grüßen

Politik & Gesellschaft
Durch sein Buch “Jesus in schlechter Gesellschaft” geriet Adolf Holl zu Beginn der 1970er-Jahre in Konflikt mit der Amtskirche. Die Folge: Lehrverbot und Suspendierung als Priester. Und ein Leben als Freigeist, Autor, Dokumentarfilmer und Moderator legendärer TV-Diskussionen im Club 2. Nicht ohne Ironie schildert er im Gespräch einige Stationen seines Lebensweges.

Lizenz: (CC) 2017 BY-NC-SA V4.0 - Vervielfältigung, Verbreitung, Bearbeitung bei Namensnennung gestattet, kommerzielle Nutzung ausgenommen, Weitergabe unter gleichen Bedingungen; Herbert Gnauer, Wien
11.00

Anukis

Lebensberatung

Eine Sendung in der Du aufgerufen wirst, über Dich und Dein Leben nachzudenken und es dann aktiv und bewusst in dein eigenes, wahres Leben zu verwandeln. Trau dich, habe Mut, zeige Deine Größe.


Trau Dich, Dich in Dein wahres ICH zu verwandeln, erkenne deine innigsten Wünsche und Träume in Dir und verändere Dein Leben so, dass Du Deinen Traum lebst und ihn zu Deiner Wirklichkeit machst. Erkenne wer Du wirklich bist und was sonst noch alles in dir steckt.

12.00

Open Space

Spezialsendung
13.00

FROzine (WH)

Bildungsnotstand auf einen Blick - und nach der Wahl?

Politik & Gesellschaft
Mitte September hat die OECD die Ergebnisse ihrer Studie "Bildung auf einen Blick 2017" vorgestellt, die in Österreich erneut die zentralen bildungspolitischen Probleme der vergangenen Jahrzehnte ins Blickfeld rückt: Verhältnismäßig hohen Kosten stehen im internationalen Durchschnitt wenige Unterrichtsstunden gegenüber, fast die Hälfte des Lehrpersonals an den Schulen rückt dem Pensionsalter immer näher - und dann noch die soziale Schieflage beim akademischen Werdegang von Kindern, deren Eltern keinen Hochschulabschluss vorweisen können. Das alles ist im Wahlkampf kaum Thema, wird aber die neue Bundesregierung vor große Herausforderungen stellen.

Die Studiodiskussion geht daher u.a. den Fragen nach, wie die von der SPÖ-ÖVP-Koalition zuletzt so gefeierte Bildungsreform vor dem Hintergrund der OECD-Studie einzuordnen ist, auf welchem Wege die Schule aus der engen Umklammerung der politischen Parteien befreit werden kann und inwiefern das Bildungssystem den neuen Migrationsrealitäten am ehesten Rechnung tragen soll.

Mit Fritz Enzenhofer (Präsident OÖ. Landesschulrat) und Barbara Herzog-Punzenberger (Abteilung für Bildungsforschung, JKU).

Moderation: Martin Wassermair
14.00

Wegstrecken (WH)

Wir können dürfen sollen müssen wählen

Politik & Gesellschaft
Ich werde aus verkehrspolitischer Sicht darlegen, wofür die österreichweit für den Nationalrat kandidierenden Gruppierungen eintreten – ob sie dem Klimawandel mit mehr oder minder deutlicher Ignoranz begegnen, ob ihnen die Förderung des Radverkehrs im Alltag ein Anliegen ist und ob sie für oder gegen die Beibehaltung der Direktvergabe von Leistungen im Eisenbahnverkehr sind.

Josef Baum, seines Zeichens Obmann des Verkehrs- und Regionalforum Waldviertel wird zudem mit einem “allgemeinen verkehrspolitischen Kommentar” vertreten sein.

Josef Baum und andere unverdrossene Menschen setzen sich für Erhalt und Ausbau öffentlicher Verkehrsverbindungen, auch als wesentlicher Bestandteil einer Infrastruktur, die vielen Regionen im Waldviertel schrittweise abhanden kommt, ein. Zudem ist Josef Baum – gemeinsam mit anderen - weiterhin bemüht, die endgültige Abtragung der Donau-Ufer-Bahn zwischen Lehen-Ebersdorf und Weins-Isperdorf zu verhindern.

Ein sehr kräfteraubendes Unterfangen in einem Bundesland, in dem man beim Straßenbau keine Kosten scheut, andererseits Eisenbahnstrecken der Zerstörung bzw. der anderweitigen Nutzung preisgibt. Davon zeugen die abgetragene Ybbstalbahn sowie die Thayatalbahn, die anstatt grenzüberschreitend ausgebaut zu werden, “der unvertretbaren Kosten wegen” gänzlich eingestellt wurde und nur mehr im Abschnitt Schwarzenau – Waidhofen/Thaya erhalten blieb, traurig, dass man das schon als Erfolg verbuchen muss.

Kurze Meldungen sowie die Vorstellung der jüngsten VCÖ-Publikation “Ausgeblendete Kosten des Verkehrs” ergänzen den Inhalt dieser Sendung.

 
15.00

Poison FM

Jugend
Das Schüler*innenradio der Europahauptschule in der Lederergasse wird jeden ersten, dritten und fünften Mittwoch im Monat von jungen Radiomacher*innen meist live gestaltet und präsentiert. Die Schüler*innen widmen sich in jeder Sendung einem bestimmten Thema, dabei wird vor allem auf kritische Berichterstattung Wert gelegt.
16.00

Radio FRECH

Jugend
Ein Langzeitprojekt des MRG Linz Fadingerstraße und des Kulturzentrums Hof.
17.00

Theater Phönix on air

Richard lll

Kunst und Kultur
Am 14.9.2017 fand im Theater Phönix die Premiere von „Richard 3“ nach William Shakespeare, unter der Regie von Gernot Plass statt. Bis 22.10. ist dieses furiose Stück nun noch zu sehen, und um einen kleinen Vorgeschmack darauf zu bieten, hört ihr in dieser Ausgabe der Sendereihe Phönix On Air akustische Ausschnitte aus dem Stück selbst sowie der Pressekonferenz, welche dazu am 8.9.2017 im Cafe des Theater Phönix stattfand.

Es herrscht Krieg zwischen den Adelshäusern York und Lancaster. Beide Häuser erheben Anspruch auf die Krone. Es regiert König Edward IV. aus dem Hause York. Sein Bruder, Richard von Gloster, wäre gerne König, aber auch sein zweiter Bruder, George, steht in der Erbfolge noch vor ihm. Doch der machtgierige Richard verfolgt seine Pläne virtuos. Mühelos schlüpft er in verschiedene Rollen, manipuliert und intrigiert und schreckt vor keinem Mittel zurück. Seinen Bruder und seine Neffen lässt er ermorden, reißt die Krone an sich und mordet weiter, um den Thron zu sichern. Ein Kampf um Macht und Machterhalt bis zur letzten Schlacht, in der Richard sein Königreich für ein Pferd aufgeben will.

König Richard III. ist einer der schillerndsten Bösewichte der Weltliteratur: verführerisch, hemmungslos und zutiefst amoralisch. In seiner Überschreibung arbeitet Regisseur und Autor Gernot Plass mit Witz und Schärfe den unaufhaltsamen Aufstieg und Fall eines Tyrannen heraus und zieht Parallelen zu heutigen politischen Verhältnissen.

Mehr dazu in dieser Sendung, moderiert und gestaltet von Sarah Praschak.
17.30

Alltagsgeschichte(n) erzählen

Melange
Die „offizielle Geschichte“ wird von politischen Ereignissen geschrieben – oftmals von Führungspersönlichkeiten und ihrem Umfeld durchgesetzt und entschieden. Das verändert die Welt, und „das Volk“ erhält dann gute oder schlechte Lebensverhältnisse, Armut oder Wohlstand, Krieg oder Frieden. Wir leben in einer Demokratie, das Wahlrecht steht uns zu, wir können uns engagieren und frei reden. War es aber immer so, und ist es überall so auf der Welt? Wie erleben Menschen wie du und ich gesellschaftliche Entwicklungen? Davon zu erzählen lässt „Geschichte von unten“ entstehen: Alltagsgeschichte. Zeitzeuginnen und Zeitzeugen bestimmter Ereignisse, an die sie sich erinnern und Fakten ihrer Erlebnisse präzise schildern, leisten einen wertvollen Beitrag zum Verständnis für die Nachwelt. Geschichte wird so mit Leben erfüllt.Was wollen wir erzählen? Von politischen Ereignissen, von Schulzeit, Kinderarbeit, der früheren und heutigen Berufswelt, von Bräuchen, vom Feste feiern, vom Bereisen fremder Länder… viele Themen bieten sich an.
18.00

FROzine

Vom Leben und Arbeiten in der Politik

Politik & Gesellschaft
Der Linzer Vizebürgermeister und Finanzreferent Christian Forsterleitner verlässt die Politik in Richtung Privatwirtschaft. An seinem vorletzten Arbeitstag war er noch bei Christian Diabl im Infomagazin FROzine zu Gast. Sie hören ein Gespräch über Politik als Beruf, über die Anforderungen und Mühen, die der Job mit sich bringt, die Vereinbarkeit mit dem Familienleben und wie sich die Arbeit in der Politik über die Jahre verändert hat. Das Interview ist heute im FROzine zu hören.
20.00

ann and pat radioshow

Unterhaltungsmusik
Wir präsentieren:

Musik von und für junge Menschen,...

Bands aus Linz, Österreich und der ganzen Welt,....

Künstler und Künstlerinnen, die sich bei uns vorstellen,...

Musik quer durch alle Genres,...

unser Programm und unsere Projekte!!!

Alle Infos zu unseren Veranstaltungen auf: www.ann-and-pat.at
21.00 Jetzt

Entertainment Massacre

Unterhaltungsmusik

Auch artverwandete Genres wie Crust, Grindcore, HC usw. werden nicht ausgelassen. Desweiteren werden auch Bands zum Plaudern ins Studio eingeladen und einzelne Projekte vorgestellt. Hier erfahrt ihr über die neusten Veröffentlichungen, Konzerte und Demos im Raum Linz. Ausgeschlossen ist jegliche Art von Diskriminierung wie Homophobie, Sexismus, Rassismus, Patriotismus und sonstigem Mist. Ich wünsche viel Spass bei der Sendung. Up the Punks !

6.00

FROzine (WH)

Vom Leben und Arbeiten in der Politik

Politik & Gesellschaft
Der Linzer Vizebürgermeister und Finanzreferent Christian Forsterleitner verlässt die Politik in Richtung Privatwirtschaft. An seinem vorletzten Arbeitstag war er noch bei Christian Diabl im Infomagazin FROzine zu Gast. Sie hören ein Gespräch über Politik als Beruf, über die Anforderungen und Mühen, die der Job mit sich bringt, die Vereinbarkeit mit dem Familienleben und wie sich die Arbeit in der Politik über die Jahre verändert hat. Das Interview ist heute im FROzine zu hören.
7.00

FROmat

FROmat
ausgewählte Musik
7.30

Theater Phönix on air (WH)

Kunst und Kultur
"Theater ist mein Leben". Theater zersetzt alles, was der Fall ist. Spricht man etwa mit Regisseur*innen, dann bleibt eines oft unklar: sind das nun Soziolog*innen, Therapeut*innen oder Künstler*innen? Das Theater Phönix ist thematisch facettenreich und ein offenes Haus, das in vielen Nischen junge Autor*innen, Schauspieler*innen und Regisseur*innen fördert. Ein junges Ensemble führt dem Publikum die zahlreichen Strömungen der modernen Dramatik vor Augen. Sendezeit: je nach Anlass