329d3036c93507a9b74d47200d1a8329.jpg
Gesendet am Mi 15. Apr 2015 / 7 Uhr
Radio 50+

OBERÖSTERREICH 1945-1955

Oberösterreich 1945-1955. Das ist heuer das Hauptthema in vier Linzer Museen. Die Zeit der Besatzung durch die Alliierten, die Zeit der Teilung der Stadt Linz. Heute möchte ich Ihnen zwei davon vorstellen. Im Schlossmuseum ist die Ausstellung: Befreit und Besetzt, O.Ö. 1945-1955. Hauptthema, das plötzliche Anschwellen der Bevölkerung in O.Ö. durch Flüchtlinge, Kriegsheimkehrer, Soldaten der […]

Oberösterreich 1945-1955. Das ist heuer das Hauptthema in vier Linzer Museen. Die Zeit der Besatzung durch die Alliierten, die Zeit der Teilung der Stadt Linz. Heute möchte ich Ihnen zwei davon vorstellen. Im Schlossmuseum ist die Ausstellung: Befreit und Besetzt, O.Ö. 1945-1955. Hauptthema, das plötzliche Anschwellen der Bevölkerung in O.Ö. durch Flüchtlinge, Kriegsheimkehrer, Soldaten der russ. und US-Armee als Besatzer. Kurzfristig hielten sich in O.Ö. fast 2 Mio. Menschen auf. / Zeitgeschichteausstellung 1938-1945. Zu Linz gehören natürlich auch seit 1938 die Reichswerke Hermann Göring, die spätere VOEST. Geplant am Reißbrett in Berlin, wurde hier kurz vor Kriegsbeginn mit tausenden NS-Zwangsarbeitern ein Hüttenkomplex in die grüne Wiese von St. Peter gestellt, der durch seine Kriegswichtigkeit höchste Priorität hatte. KZ-Häftlinge, Kriegsgefangene, Zwangsarbeiter -und Innen, Jugendliche und Kinder, stampften hier unter unmenschlichen Bedingungen Hochöfen, Stahl- und Walzwerke, Gießerei und viele Nebenbetriebe aus dem Boden. Der heutigen VOEST-Alpine ist es zu verdanken, dass sie sich ihrer Vergangenheit bewusst wurde, hunderte Akten und Belege aus dieser Zeit von Historikern durchforsten ließ und es entstand diese Dauerausstellung / Verra kommt.

Zuletzt geändert am 12.04.15, 00:00 Uhr

Avatar

Verfasst von Franz Schramböck

zur Autorenseite
Gesendet am Mi 15. Apr 2015 / 7 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Kommentare werden von der Redaktion moderiert. Es kann daher etwas dauern, bis dein Kommentar hier erscheint. Wir behalten uns vor, diskriminierende oder diffamierende Kommentare, sowie solche, die straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, zu entfernen.