AQV_202007
Tomandl
Gesendet am Mi 08. Jul 2020 / 19 Uhr
Arbeit Quo Vadis

Niemanden zurücklassen

Der Österreichische Arbeitsklimaindex beschreibt wie der Coronavirus Optimismus und Aufschwung jäh stoppte. Die Beschäftigten blicken skeptisch in die Zukunft.
Niemand zurücklassen, unter diesem vielsagenden Titel fand letzten Samstag eine Demo in Wien statt. Statements von Aktivisten wurden bei einer Pressekonferenz aufgezeichnet.

Der Österreichische Arbeitsklimaindex wurde auch in der Zeit der Pandemie erhoben. Welche Erkenntnisse daraus geschlossen werden können, erläutern

  • Johann Kaliauer, Präsident der AK Oberösterreich
  • Christoph Hofinger, Sozialforscher SORA
  • Reinhard Raml, Sozialforscher IFES

Im besonderen wird auf Oberösterreich und den Arbeitsverhältnissen Bezug genommen. Neben dem „Auskommen mit dem Einkommen“ werden auch Arbeitslosigkeit und Kurzarbeit betrachtet.

 

Weiters senden wir einen  Radiobeitrag  von der Pressekonferenz vom2.7., bei der VertreterInnen verschiedener Zugänge erläutern, warum sie für die Demonstration „Niemanden zurücklassen! Arbeitslosengeld anheben!“ am 4. Juli in Wien aufgerufen haben.
Es sprechen:
* Gerhard Ruiss, IG Autoren
* Johann Zuljevic-Salamon, Sozialunternehmer, OÖ
* Franz Koskarti, Betriebsratsvorsitzender WGK, FSG
* Norbert Bauer, Betriebsratsvorsitzender einer Hotelkette, FCG
* Armin Kraml, Betriebsrat, Vorstandsmitglied d. AUGE-UG, OÖ, Verein Arbeitslos.Selbstermächtigt

Moderation der Pressekonferenz Patience Kamuania, Aktivistin Blacklivesmatter

Übernommen von der Sendung „trotz allem“, welche auf Radio Orange gespielt wird.

Redaktion Erich Tomandl

Zuletzt geändert am 08.07.20, 17:16 Uhr

Gesendet am Mi 08. Jul 2020 / 19 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Kommentare werden von der Redaktion moderiert. Es kann daher etwas dauern, bis dein Kommentar hier erscheint. Wir behalten uns vor, diskriminierende oder diffamierende Kommentare, sowie solche, die straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, zu entfernen.