SURRENDER TO SPACES_11 (C) Elisa Andessner
architekturforum

Zurücklassen – Aufgreifen – Aneignen

Der urbane Raum ist das Aktionsfeld bzw. der Ausgangs­punkt, den die KünstlerInnen mittels Zeichnung, Video, Objekt und Fotografie zum Thema ihrer künstlerischen Forschung machen.

In der Sendung Architekturforum geht es dieses Mal um die Ausstellung Zurücklassen – Aufgreifen – Aneignen. Dabei ist der urbane Raum das Aktionsfeld bzw. der Ausgangs­punkt, den die KünstlerInnen mittels Zeichnung, Video, Objekt und Fotografie zum Thema ihrer künstlerischen Forschung machen. Meine Kollegin Sarah Praschak und ich haben mit den beiden Kuratorinnen bzw. Künstlerinnen Maria Hanl und Silke Maier-Gamauf über das Projekt gesprochen.

Austellungseröffnung
4.12.2018, 19 Uhr
afo architekturforum oberösterreich
Herbert-Bayer-Platz 1, 4020 Linz
Infos zur Ausstellung https://afo.at/programm/zuruecklassen-aufgreifen-aneignen

Eröffnung: Gabriele Spindler, Leiterin der Landesgalerie Linz

Der Blick richtet sich sowohl auf die Stadt als soziales Gefüge als auch auf einen Ort vielfältiger Handlungsabläufe. Randbereiche des Alltäglichen werden beleuchtet und auf unterschiedliche Weise zum Thema gemacht.

Konzept: Maria Hanl, Silke Maier-Gamauf
KünstlerInnen: Elisa Andessner, Rahel Bruns, Romana Hagyo, Maria Hanl, Silke Maier-Gamauf, Christoph Schwarz, Reinhold Zisser

Gefördert durch die Kulturabteilung des Landes Vorarlberg

Bild: SURRENDER TO SPACES_11, 2015 – © Elisa Andessner

Zuletzt geändert am 05.12.18, 08:30 Uhr

Thomas Moser

Verfasst von Thomas Moser

Studium der Visuellen Gestaltung an der Kunsthochschule Linz. Seither Beschäftigung mit Architektur und Baukultur in Form von Video und Beiträgen in Fachmedien und im Radio. Vortrags- und Lehrtätigkeit, Gründungsmitglied von LandLuft, Verein zur Förderung von Baukultur in ländlichen Räumen.

zur Autorenseite
Gesendet am Di 04. Dez 2018 / 17 Uhr