274eaf61a8405cedaa27f88a6dfe29ad.jpg
Gesendet am Di 08. Dez 2015 / 10 Uhr
Literarische Matinée

„Glockenläuten von irgendwoher . . . “ (Wiederholung, Samstag, 12.12.2015)

Zur Feiertags-Matinée läuten die Glocken auch für die Literatur – sie läuten in Gedichten von Kurt Tucholsky und Mateja Matevski, in Werken der Weltliteratur, in Victor Hugos 'Glöckner von Notre Dame', in Ernest Hemingways 'Wem die Stunde schlägt' und – zu guter Letzt – in Friedrich Schillers berühmter Ballade 'Das Lied von der Glocke. Die […]

Zur Feiertags-Matinée läuten die Glocken auch für die Literatur – sie läuten in Gedichten von Kurt Tucholsky und Mateja Matevski, in Werken der Weltliteratur, in Victor Hugos 'Glöckner von Notre Dame', in Ernest Hemingways 'Wem die Stunde schlägt' und – zu guter Letzt – in Friedrich Schillers berühmter Ballade 'Das Lied von der Glocke.

Die musikalische Begleitung kommt von Sophie Auster, Blood, Sweat & Tears, den Bee Gees und Francoise Hardy.

Zuletzt geändert am 29.11.15, 00:00 Uhr

Claudia Taller

Verfasst von Claudia Taller

Psychologin, Schriftstellerin & Radiomacherin

zur Autorenseite
Gesendet am Di 08. Dez 2015 / 10 Uhr

Schreibe einen Kommentar