Gesendet am Di 03. Mr 2015 / 10 Uhr
Literarische Matinée

„Bertha von Suttner – Schriftstellerin und Friedensaktivistin“ (Wiederholung, Samstag, 7.3.2015, 9h00)

Bertha von Suttner war eine geborene Gräfin, eine Gräfin Kinsky von Wchinitz und Tettau. Ihr Manuskript zu dem Buch 'Die Waffen nieder!' wollte anfangs kein Verleger drucken. Die Kaiser von Deutschland und Österreich machten sich lustig über sie, verweigerten ihr eine Audienz. Doch 100 Jahre, nachdem Bertha von Suttner als erste Frau den Friedensnobelpreis erhalten […]

Bertha von Suttner war eine geborene Gräfin, eine Gräfin Kinsky von Wchinitz und Tettau. Ihr Manuskript zu dem Buch 'Die Waffen nieder!' wollte anfangs kein Verleger drucken. Die Kaiser von Deutschland und Österreich machten sich lustig über sie, verweigerten ihr eine Audienz. Doch 100 Jahre, nachdem Bertha von Suttner als erste Frau den Friedensnobelpreis erhalten hat, im Jahr 2005, bemühte sich das offizielle Österreich doch um eine seine berühmtesten Frauen.

Wir hören Ausschnitte aus der Geschichte 'Die Gesandte', die im Wien des Jahres 2005 spielt. Die Protagonistin der Geschichte, die Gesandte, ist in der Kultursektion des Außenministeriums tätig und eine große Verehrerin von Bertha von Suttner. Aber Bertha von Suttner kommt auch selbst zu Wort, mit Ausschnitten aus ihrem Buch 'Die Waffen nieder! Eine Lebensgeschichte', erschienen 1889. Diese Texte sind von unglaublicher Aktualität.

Musikalische Begleiterinnen sind india.arie und Tina Dickow, musikalischer Begleiter ist Eric Clapton.

Weiter Veranstaltungen zum Internationalen Tag der Frau am 8.März finden Sie auf meiner Website: www.claudia-taller.at

Zuletzt geändert am 20.02.15, 00:00 Uhr

Claudia Taller

Verfasst von Claudia Taller

Psychologin, Schriftstellerin & Radiomacherin

zur Autorenseite
Gesendet am Di 03. Mr 2015 / 10 Uhr

Schreibe einen Kommentar