frozinesommerbild
FROzine

FROzine Summerbreak 2020

Die FRO Info-Redaktion lässt die Arbeit im Juli ausklingen, macht im August Pause und startet im September wieder erfrischt durch. Hier ein Rückblick auf die letzten Monate von Chefredakteurin Sigrid Ecker und alle Sendungen im Überblick.

Es wird immer heißer- zumindest phasenweise:-) und in der Stadt kehrt bereits die alljährliche sommerliche Beruhigung ein. Corona tut da natürlich sein Übriges. Daher lassen wir auch in der FROzine-Redaktion die Produktion schön langsam auslaufen.

Im Juli pausieren wir teilweise und im August zur Gänze. In dieser Zeit können Sie wie gewohnt werktäglich um 18:00 ausgewählte Sendungen hören, deren Inhalte noch immer aktuell und interessant sind. Im Juli bieten wir zusätzlich das eine oder andere frisch produzierte Magazin, sowie einige Talks. Wiederholt wird das FROzine natürlich weiterhin am folgenden Werktag um 6:00 und 13:00 auf 105,0 und 102,4. Im Podcast stehen alle Sendungen zum Nachhören jederzeit bereit.

Wir schöpfen auch heuer wieder aus dem Vollen, denn die Redaktion des Infomagazins FROzine hat im ersten Halbjahr 2020 viele spannende und informative Sendungen- Live-Talks und Magazine, produziert.

Freilich hat uns als Redaktion auch die Corona-Pandemie beschäftigt. Im Homeoffice und -studio, in Wohnzimmern oder Kellern, fanden wir dazu auch Blickwinkel, die in den Mainstream-Medien oft zu kurz kommen. Wie gehen wohnungslose Menschen mit dem Lockdown um? Hat der Kapitalismus bzw. der Neoliberalismus etwas mit der Pandemie zu tun? Wie verändert Corona Demokratie, Gesellschaft und Geschlechterverhältnis? Auch gingen wir der Frage nach, ob Pflegerinnen aus den Philippinen den Fachkräftemangel lösen können- richteten den Blick auf beide Seiten der Arbeitsmigration.

Wir warfen das journalistische Spotlight auf die durch Corona deutlich sichtbaren Bruchlinien und Missstände und auch über die Grenzen Österreichs hinaus. Mit der Aktion Corona und Wir knüpften wir Kontakte nach Schweden, Rumänien und England zum Beispiel. Und informierten darüber, wie im Europäischen Ausschuss der Regionen ein solidarischer Umgang angestrebt wird. Wir fragten uns auch, was online alles überwacht werden darf, wenn alles online stattfindet und lieferten netzpolitische Empfehlungen in der Corona-Krise.

Doch die Pandemie hat uns nicht völlig in Beschlag genommen

Gleichzeitig widmeten wir uns dem weiteren Voranschreiten der Klimakrise. Was macht Linz hier im Bereich Stadtplanung? Gibt es nachhaltige Strategien in OÖ?  Was will der Corona-Klima-Deal und was das Klimavolksbegehren?

Im montäglichen Weltempfänger gab es weiterhin internationale Nachrichten und Reportagen aus allen Teilen der Welt- von Diverstität im Journalismus, über die Seidenstraße Chinas in Afrika bis zum Drogenkrieg auf den Philippinen.

Die Wahlen in Polen und Frankreich beschäftigten uns genauso im FROzine, wie das Leben der Schweine, die wir täglich essen oder was zeitgemäßes Gedenken fordert am Fall von Hitler´s Geburtshaus zum Beispiel betrachtet. Generell gaben wir dem Gedenkjahr 2020 Raum. Am 5. Mai 1945, also vor 75 Jahren, wurde das Konzentrationslager in Mauthausen befreit. Es widmete sich sowohl das FROzine, als auch Kultur & Bildung Spezial der Zukunft des Erinnerns. Gespräche über Herausforderungen und Formen des Gedenkens, Bildungsarbeit sowie Antisemitismus und Rechtsextremismus der Gegenwart.

#Stimmlagen

Jeder Freitag ist für die #Stimmlagen, dem bundesweiten Infomagazin der Freien Radios in Österreich reserviert. Es produzieren verschieden Freie Radiosender (Radio FRO, Radio Helsinki, Radio Orange, Radiofabrik Salzburg, Freies Radio Salzkammergut) einmal im Monat eine Sendung, die dann von allen Freien Radios in Österreich ausgestrahlt wird. Die FROzine-Redaktion widmete sich dabei zum Beispiel den beiden Vereinen SOS Balkanroute und fairness-asyl, die den Ute Bock-Preis für Zivilcourage 2020 erhielten und stellten unter anderem die Frage, wie fair Österreichs Asylanträge eigentlich sind. Und wenn das Wort fair fällt…..ist es nicht weit zur Kulturpolitik. Kulturschaffende sind in Österreich oft im Prekariat angesiedelt. Der Weg zum Fairpay ist noch ein weiter. Wir bringen regelmäßige Updates von diesem zähem Ringen.

Und machen uns seit jeher stark für Gleichberechtigung. Bei der zweiten Veranstaltung der 8-teiligen Reihe #itsup2us diskutierten zum Beispiel Vertreterinnen aus Zivilgesellschaft und Wissenschaft über die Lage der Frauen* in OÖ, weißen Feminismus und Forderungen für Gleichberechtigung.

Hab ich was vergessen? Wahrscheinlich, denn die inhaltliche Palette des FROzines ist bunt und vielfältig. Am besten Sie hören es selbst!

 

Sendeliste:

1. – 10. Juli 2020:

 

Zuletzt geändert am 30.07.20, 18:46 Uhr

Sigrid Ecker

Verfasst von Sigrid Ecker

Radiojournalistin, Moderatorin, Mutter, Musikerin und Kulturschaffende mit Selbstversorgungstendenzen. Mitbegründerin von Radio FROheim. Seit 2015 Redakteurin der KUPF Radio Show, seit 2017 in der Redaktion des Infomagazins FROzine, seit 2018 Redaktionsleiterin.

zur Autorenseite

Schreibe einen Kommentar

Kommentare werden von der Redaktion moderiert. Es kann daher etwas dauern, bis dein Kommentar hier erscheint. Wir behalten uns vor, diskriminierende oder diffamierende Kommentare, sowie solche, die straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, zu entfernen.