4d05dd946a75fbd774883539d563d8cd.jpg
Gesendet am Mo 06. Jun 2016 / 17 Uhr
Ergo

Ergo #14: Mutationen

Was sind "genetische Mutationen"? Was ist "Meiose"? Was haben die beiden miteinander zu tun?

Über Mutationen wird oft im Zusammenhang mit Erkrankungen gesprochen, jedoch sind sie evolutionsbiologisch betrachtet eine gute Sache.

Die Erforschung bestimmter Mutationen war Gegenstand einer Studie österreichischer Forscherinnen und Forscher, die 2015 im Fachblatt Proceedings of the National Academy of Sciences (kurz PNAS) erschienen ist. Genauer geht es um die Beziehung von Mutationen und der Meiose genannten Reifeteilung von Keimzellen, die bei geschlechtlicher Fortpflanzung für den Austausch von genetischen Informationen zwischen den Eltern (Rekombination) sorgt.

In einem Satz zusammengefasst lässt sich als Ergebnis der Studie festhalten, dass Mutationen vermehrt genau an jenen Stellen stattfinden, an denen das Erbgut neu kombiniert wird. Anders formuliert erzeugt sexuelle Fortpflanzung Mutationen, die die genetische Vielfalt fördern und damit die Evolution vorantreiben.

Maßgeblich beteiligt an der Studie waren Irene Tiemann-Boege und Barbara Arbeithuber vom Institut für Biophysik an der Johannes Kepler Universität Linz. Die beiden haben sich dazu bereiterklärt, in einem Gespräch ihre Forschung genauer zu erläutern.

Dabei geht es neben ihrem methodischen Vorgehen vor allem um die Zentren, an denen bei der Rekombination Mutationen auftreten (sogenannte Hotspots):

Wie Mutationen dort vor sich gehen, warum sich diese Zentren verschieben, weshalb sie keine lebenswichtigen Gene betreffen und worin die evolutionäre Bedeutung dieser Vorgänge besteht.

Damit diese komplexeen Sachverhalte nachvollziehbarer sind, werden zuvor sowohl Arten von Mutationen, als auch – in Form des Begriff der Woche – die Vorgänge bei der Meiose skizziert.

 

Links zum PNAS-Artikel:

http://www.pnas.org/content/112/7/2109.full.pdf?sid=49b61eff-e0f9-4e0f-b08f-02ca3f9d067f

 

 

Gestaltung der Sendung:

Claus Harringer 

 

Zuletzt geändert am 29.05.16, 00:00 Uhr

Avatar

Verfasst von Claus Harringer

zur Autorenseite
Gesendet am Mo 06. Jun 2016 / 17 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Kommentare werden von der Redaktion moderiert. Es kann daher etwas dauern, bis dein Kommentar hier erscheint. Wir behalten uns vor, diskriminierende oder diffamierende Kommentare, sowie solche, die straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, zu entfernen.