Madlene Knoll (©)
Let’s talk about psychology!

ein unruhiger Geist beruhigen – Teil 1

Die welt in der wir leben kümmert sich darum dass wir überstimuliert werden. Wie können wir und warum sollen wir die mentale Ruhe bewusst zurück im Alltag holen.

Es gibt wenige natürliche Momente im Alltag, mindestens in der Kultur in der wir leben, die auf die Ruhe,die Entschleunigung ausgerichtet werden. Auch dann wenn wir auf der Couch liegen und wir glauben dass wir uns ausruhen oder entspannen, es gibt sehr oft einen Bildschirm, der unsere Aufmerksamkeit anzieht (ob das jetzt ein Handy oder Fernseher ist, ist irelevant) und unser Gehirn ist wieder im Einsatz und verarbeitet Informationen! Das ist keine Ruhe übrigens.

Wie können wir bewusst darauf achten dass wir ab und zu wirklich abschalten, dass wir unsere Aufmerksamkeit auf unsere innere Welt ausrichten…im Alltag….und nicht nur in Urlaub zweimal im Jahr? wie können bewusst die mentale und emotionale Ruhe fördern? Das wird heute unser Thema!

Freu mich auf die kommende Stunde mit euch! Bleibt dran

Zuletzt geändert am 11.10.20, 13:21 Uhr

Adela Perte

Verfasst von Adela Perte

Der menschliche Geist und die menschlichen Geschichten haben mich immer fasziniert. Daher habe ich 2002 das Studium der Psychologie begonnen und seither nie aufgehört, über die versteckten Pfade unseres wunderschönen Geistes zu lernen. Als ich 2013 nach Österreich eingewandert bin, sind Multikulturalität und Multisprachigkeit zwei wichtige Bausteine in meiner Arbeit und in meinem Leben geworden. I love stories und in meiner Freizeit genieße ich die Zeit mit Freunde, Familie und Pluto (mein Hund), lese ich, gehe ich wandern, sammle ich Lebensgeschichten, die ich vielleicht irgendwann in einem Buch veröffentlichen werde, und ich genieße die Reise des Menschenseins.

zur Autorenseite
Gesendet am Mo 14. Sep 2020 / 11 Uhr