juja-han-271340-unsplash
Gesendet am Mi 11. Jul 2018 / 19 Uhr
Arbeit Quo Vadis

Arbeit, Ausbildung und Allfälliges

Wie komme ich zu dem Job, der zu mir passt? Wo suche ich? Extrem wichtig für die Jugend, denn sie haben ein langes Arbeitsleben vor sich. Aber nicht nur für die Jugend, auch für alle die bereits im Arbeitsleben stehen und mit ihrer Arbeit nicht zufrieden sind.

Wir haben ein Interview mit Tina aufgezeichnet. Tina ist um die 20 Jahre steht noch in der Ausbildung und steht uns Rede und Antwort zu Arbeit, Ausbildung und Allfälliges.

Wir haben uns umgesehen und vieles entdeckt von dem es sich zu berichten lohnt. Da auch bei uns der Sommer angebrochen ist, und hoffentlich jetzt auch Zeit zum Lesen ist, hier ein paar Buchempfehlungen.

  • Yuval Noah Harari – „Eine kurze Geschichte der Menschheit“ erschienen im Pantheon Verlag.
  • Dobelli Rolf – „Die Kunst des guten Lebens“ verlegt vom Piper Verlag.
  • ………… (hier kann ihr Buch für den Sommer 2018 stehen!)

Unter Allfälliges fällt auch unser nächster Programmpunkt und ist dennoch immens wichtig um erhohlt in den Urlaub zu gehen und diese Zeit auch zu genießen. Hier unsere Tipps rund um den Urlaub, die nicht nur im Sommer gelten.

Wird man im Urlaub krank und dauert dieser Zustand länger als drei Trage, wird der Uraub durch Krankenstand unterbrochen. Der Arbeitgeber ist zu verständigen und eine Bestätigung des Hausarztes oder der Hausärztin ist vorzulegen.

Kann der Urlaub vom Arbeitgeber abgesagt werden? Diese Frage ist eindeutig mit Nein zu beantworten. Wie so oft gibt es auch hier eine Ausnahme, nämlich der betriebliche Notstand wie z.B. Hochwasser, Feuer, ….

Muss ich im Urlaub erreichbar sein? Grundsätzlich nein. Sie müssen weder am Telefon noch per Mail erreichbar sein. Denn Urlaub ist Urlaub und Arbeit ist Arbeit!

Ja und das mit dem verspäteten Flug erzählen wir in der Sendung.

Schönen Sommer wünscht das Redaktionsteam von Arbeit QUO VADIS!

Zuletzt geändert am 11.07.18, 11:31 Uhr

Gesendet am Mi 11. Jul 2018 / 19 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Kommentare werden von der Redaktion moderiert. Es kann daher etwas dauern, bis dein Kommentar hier erscheint. Wir behalten uns vor, diskriminierende oder diffamierende Kommentare, sowie solche, die straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, zu entfernen.