c49fc5ed2812260be07fa74e09ca8554.jpg

FRO und Willy feiern FEST

Hallo Welt statt hallo_ween! Radio FRO feiert den 17. Geburtstag, gemeinsam mit dem Kulturverein Willy, der ebenfalls furiose Feste schmeißen kann.

Kommt alle am 31. Oktober ab 20 Uhr zum FRO Fest in die Stadtwerkstatt! Kirchengasse 4, 4040 Linz

Es gibt tolle Acts, lecker veganes Essen und vor allem großartige Menschen.

Wosisig
– machen eine ausgeflippte Melange aus gesellschaftskritischen Mundart-Texten und schräger, punkiger Musik mit Jazz-Einflüssen und ungewöhnlicher Besetzung.

Madame Pele kicks Mr. Smee – spielen eine tanzbare Mischung aus Gypsy-Rumba, Chanson und Blues mit Fingerstyle-Einflüssen. Mit Texten auf English, Deutsch, Français, Español und Romanes.

Girls Rock Camp – Frauen*, rauf auf die Bühnen dieser Welt! Teilnehmer*innen der Musik- und Bandprojektwochen rocken die Stadtwerkstatt.

Free Willy – der musikalisch entfesselte Teil des Kulturvereins Willy. Gesungen werden bekannte und vielleicht (noch) weniger bekannte Arbeiter*innenlieder, Friedenslieder und Protestlieder.

Jay Scarlett
– einer der visionärsten DJs in Europa und Programmmacher bei FRO wartet mit elektronischer Musik verschiedener Spielarten auf (nota bene: Sounds Supreme Radio, Mittwoch 22 Uhr).

Hillbilly Sound

Dazu gibt’s:

VOKÜ vom Verein zur Förderung veganer Ernährung

Salon Beauty
, da kannst du dich für hallo_welt schick machen (lassen)

Live-Übertragung
auf Radio FRO 105.0 MHz und DORF TV

Eintritt: willige Spende

Green Event!

FB-VA

Anreise:
Die Kirchengasse 4, 4040 Linz ist gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar, lasst das Auto zu Hause!
Nähere Infos zu den Anschlüssen:
Zug und Bus: www.ooevv.at, www.oebb.at
Bim und Bus: Haltestelle Rudolfstraße
weitere Infos und Mitfahrbörsen

Fahrradstellplätze vor dem Haus

Die Stadtwerkstatt ist barrierefrei zugänglich!

Dank den Sponsor*innen:

Land Oberösterreich, Klimakultur, Hypo, Fairhandeln

Zuletzt geändert am 17.09.15, 00:00 Uhr

Avatar

Verfasst von Veronika Moser

zur Autorenseite

Schreibe einen Kommentar

Kommentare werden von der Redaktion moderiert. Es kann daher etwas dauern, bis dein Kommentar hier erscheint. Wir behalten uns vor, diskriminierende oder diffamierende Kommentare, sowie solche, die straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, zu entfernen.