853411cf178aebd4b0c8862922de5f10.jpg

Wir feiern die „Lange Nacht der Sprachen“

23.09.2016: Am Montag, 26. September, feiern wir die Vielsprachigkeit am Sender. Mit einem tollen Programm – bei uns im Haus und natürlich live im Radio. Ab 18 Uhr open end.

Das Freie Radio in Linz beteiligt sich auch heuer wieder am Europäischen Tag der Sprachen und feiert die Vielsprachigkeit am Sender und in der Stadt Linz mit einer „Langen Nacht der Sprachen“ – gemeinsam mit den Kooperationspartner*innen Verein Arcobaleno, Land der Menschen und SOS Menschenrechte. Ab 18 Uhr präsentieren wir ein vielsprachiges Programm aus dem Studio. Dabei stehen die Pforten in der Kirchengasse 4 für alle Interessierten weit offen.
 
Kaum ein Ort in Linz ist geeigneter, um Sprachenvielfalt zu feiern. Bei Radio FRO gibt es Sendungen in 15 verschiedenen Sprachen und viele Programmmacher*innen werden am 26.9. dabei sein. Im Radio, aber auch in echt, real, mit echten Leuten und kurdischen Tänzen, mit Live-Musik und Witzen in vielen Sprachen, Essen und Trinken, Mitmach-Sprachkursen und Open Mic. Auch die preisgekrönte Crew unseres Projekts „Achtung! Refugee Radio“ ist vor Ort.
 
„In einer Stadt ist sprachliche Vielfalt ganz normal und dank dem freien Zugang haben bei Radio FRO auch Menschen, die (noch) nicht gut Deutsch können, die Möglichkeit Radio zu machen und damit eine Stimme“, erklärt Projektleiterin Veronika Moser die Aufgabe freier Medien, gerade in Zeiten verstärkter Migration.
 
Homa Sharafi beispielsweise ist aus dem Iran und gestaltet mit Awaye Mehr آوای مهر eine Sendung auf Farsi. Sie bietet damit vielen neuen Mitbürger*innen wichtige Informationen über Leben, Gesellschaft und Kultur in OÖ und eine Plattform sich auszutauschen.
 
„Alle Interessierten sind herzlich eingeladen bei uns im Studio vorbeizuschauen, mitzufeiern oder via Radio oder Live-Stream dabei zu sein.“
 
Die Lange Nacht der Sprachen startet mit einem Spezial-FROzine um 18.00 Uhr zum Thema „Herausforderung Sprache“.
 
Wir hören uns! 

Zuletzt geändert am 23.09.16, 00:00 Uhr

Christian Diabl

Verfasst von Christian Diabl

Journalist, Politikwissenschaftler und Kulturarbeiter. Redakteur des Infomagazins FROzine. Seit 2016 für die Kommunikation bei Radio FRO verantwortlich. Stv. Vorsitzender der Kulturplattform OÖ (KUPF) und host von Tabakfabrik TV.

zur Autorenseite

Schreibe einen Kommentar

Kommentare werden von der Redaktion moderiert. Es kann daher etwas dauern, bis dein Kommentar hier erscheint. Wir behalten uns vor, diskriminierende oder diffamierende Kommentare, sowie solche, die straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, zu entfernen.