3dcd613240c9379cfb3522f84dd36ab8.jpg

Schon wieder müssen wir den Frauentag feiern

Alle Jahre wieder kommt der Internationale Frauentag auf uns zu und beherzt überlegen wir uns, wie wir ihn am besten begehen.

Die ewigen Diskussionen, ob wir denn am 8. oder am 19. März feiern sollen, zum 100. oder 101. Mal, sind mühsam, nervenaufreibend und sinnlos. Wir planen Demos und Interventionen, versuchen strukturelle Diskriminierung aufzuzeigen und dürfen neben unserer täglichen Arbeit noch mehr Energie aufwenden, um an diesem einen Tag ganz besonderes Programm zu machen. In der Hoffnung eines Tages einfach vergessen zu können, den 8. März speziell zu bespielen – etwa dann, wenn die Ungleichbehandlung von Frauen endlich mal ein Ende hat – senden wir auch in diesem Jahr, rund um die Uhr, feministisches Programm von engagierten Frauen und Männern auf Radio FRO. Begeisterte Programmmacherinnen und Programmmacher sprechen über Erfolgsgeschichten von Frauen, thematisieren noch immer nicht umgesetzte feministische Forderungen und zeigen problematische Entwicklungen auf, mit dem Ziel am nächsten 8. März endlich ausschlafen zu können.

//////////////
Sabina Köfler ist Programmkoordinatorin und radiabled-Projektleiterin. Sie wird wirklich am 8. März extra früh, also 5 Uhr, für euch aufstehen.

 

 

Foto (cc) IISG

Zuletzt geändert am 02.08.12, 00:00 Uhr

Avatar

Verfasst von Stefan Rois

zur Autorenseite

Schreibe einen Kommentar

Kommentare werden von der Redaktion moderiert. Es kann daher etwas dauern, bis dein Kommentar hier erscheint. Wir behalten uns vor, diskriminierende oder diffamierende Kommentare, sowie solche, die straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, zu entfernen.