77d4e369e74272a439e8d6d3694880ef.jpg
Kultur & Bildung spezial

Flüchtlinge und Geflüchtete: Wer kam 2015 nach Österreich?

Isabella Buber-Ennser und Judith Kohlenberger präsentieren und diskutieren Ergebnisse der Studie „Displaced Persons in Austria Survey (Di-PAS)“.

Die Studie „Displaced Persons in Austria Survey (Di-PAS)“ untersuchte die Bildung und beruflichen Qualifikationen, die familiären Strukturen und Wertvorstellungen von syrischen, irakischen und afghanischen Geflüchteten in Österreich. Sie wurde vom Wittgenstein Centre for Demography and Global Human Capital, einem Zusammenschluss von Forschungseinrichtungen in und um Wien, durchgeführt.

Isabella Buber-Ennser und Judith Kohlenberger waren im Rahmen der Veranstaltung „Flüchtlinge und Geflüchtete: Wer kam 2015 nach Österreich?“ am 6. Februar 2017 im Kepler Salon in Linz zu Gast.

Die Musik (CC) in der Sendung stammte von Simon Mathewson, Ben OThman und Muddy Wires

Redaktion: Jerneja Zavec

 

Zuletzt geändert am 08.02.17, 00:00 Uhr

Jerneja Zavec

Verfasst von Jerneja Zavec

zur Autorenseite
Gesendet am Fr 17. Feb 2017 / 17 Uhr

Schreibe einen Kommentar