Indian Summer.jpg
Contrast

Contrast 123, 02.10.2018

Nothing's Gonna Hurt You Baby

Auszug aus meiner 123. Sendung Contrast …

Bisher stand Anna Calvi für Dunkelheit und Schwermut. Für Art Rock und kleine Indie Rock-Symphonien. Fünf Jahre nach ihrem letzten Album „One Breath“ lässt sie diese jedoch zurück und kleidet sich in ein weitaus poppigeres Gewand. Fallen ihre Texte auf „Hunter“, dem aktuellen 2018er Album direkt und deutlich aus und will mit ihrem neuer Sound am liebsten mit jeder Note gefallen.

Vielleicht ist es daher ihr bisher wichtigstes, da sie auf diesem Weg mit feministischen Mitsummnummern wie „Don’t Beat The Girl Out Of My Boy“ oder „As A Man“ mehr Menschen erreicht und zum Nachdenken anregt als zuvor. Gleichzeitig schiebt sich der neue Sound wie ein Schutzschild zwischen die Sängerin und die Zuhörerschaft. Spürte man Calvi auf den Vorgängern noch förmlich für ihre von Überraschungen gespickten Musik bluten, bleibt sie nun ungewöhnlich gradlinig und distanziert.

Ein neue Ausrichtung, die sie zwar gelungen umsetzt, jedoch nicht über die ganzen zehn Stücke aufrecht erhält. Immer wieder bricht die alte Anna durch das neue Konzept hindurch. Die Diskrepanz zwischen diesen Extremen sorgt für die spannendsten Momente auf „Hunter“. Dementsprechend mischt das gleichnamige Titelstück, welches nun zu hören ist, die Genesis der Achtziger mit etwas Twin Peaks.

Sodann sind noch weitere 8 Titel in meiner 123. Ausgabe von Contrast zu hören …

Fremdmaterial in Contrast 123
Welcome To Slow Air by Still Corners ©
I’m Your Man by Spiritualized ©
Sky Pilot by Erich Burdon & The Animals ©
Nothing’s Gonna Hurt You Baby by Cigarettes after Sex ©
Coconut by Harry Nilsson ©
Hunter by Anna Calvi ©
Magazin by White Denim ©
Voices by Russ Ballard ©
Internal Wrangler by Clinic ©

Zuletzt geändert am 28.09.18, 20:41 Uhr

Christian Aichmayr

Verfasst von Christian Aichmayr

Geboren 1958 in Schwanenstadt (Bezirk Vöcklabruck), Freie Tätigkeit bei den Freien Radios (Freies Radio Salzkammergut, Radio FRO) seit 2008.
Lebt in der Gemeinde Rutzenham im Bezirk Vöcklabruck, dort Obmann der unabhängigen Bürgerliste Rutzenham, die seit 1985 im Gemeinderat vertreten ist, sowie Obmann des Kulturauschusses.
Hauptberuflich seit 1980 im Sozialbereich tätig, davon 20 Jahre als Personalist.
Ausbildungen: u.a. Akademischer Supervisor und Coach, Lebens- und Sozialberater, Mediator etc.
Privates: Glücklich verheiratet mit Hannelore, Sohn Vincent.

zur Autorenseite
Gesendet am Di 02. Okt 2018 / 21 Uhr