Claudia Taller KLACZAK, newart
Gesendet am Di 25. Mär 2014 / 10 Uhr
Literarische Matinée

„Brauchen Unglückliche Geschichten oder brauchen Geschichten Unglückliche?“ (Wiederholung am Samstag, 29.3. und 5.4.2014)

Tatsächlich begegnet man in der Literatur unzähligen Unglücklichen. Der Autor Amos Oz sagt sogar ausdrücklich, er schreibe über unglückliche Menschen, die Glücklichen sprächen für sich selbst.
In Pascal Merciers Roman 'Lea' werden wir einem unglücklichen Vater und seiner auf andere Art unglücklichen Tochter begegnen. Einen unglücklichen Universitätsprofessor begleiten wir in John Williams Roman 'Stoner'. Und schließlich treffen wir auf eine unglückliche Mutter, die ihr Kind bei einem Autounfall verloren hat, in meinem Text 'Die Busfahrerin' im Buch 'Innensichten'.
Die musikalische Begleitung der Unglücklichen kommt von Fritz Kreisler, von Julien Clerc und von Ann Keren mit ihrem Song 'Seule' - 'Einsam'.

Zuletzt geändert am 20.03.14, 00:00 Uhr

Claudia Taller

Verfasst von Claudia Taller

Psychologin, Schriftstellerin & Radiomacherin

zur Autorenseite
Gesendet am Di 25. Mär 2014 / 10 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Kommentare werden von der Redaktion moderiert. Es kann daher etwas dauern, bis dein Kommentar hier erscheint. Wir behalten uns vor, diskriminierende oder diffamierende Kommentare, sowie solche, die straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, zu entfernen.