Mitterndorfer_Barbara_Kurt Foto: Johannes Mayerbrugger
FROzine

Zufällig Helfer

Zufällig helfen und wie geht es dann weiter. Wie gehen wir mit Situationen um, die einfach entstehen und schaffen wir alles auf die Reihe zu bringen. Aber sicherlich!
Weiters betrachten wir die Situation in Griechenland im Sommer 2018 und widmen uns der Schriftstellerei.

Zu Gast in der heutigen FROzine sind das Ehepaar Barbara und Kurt Mitterndorfer. Sie gründeten vor einigen Jahren den Verein „Zu-Flucht“.

Wie und warum der Verein gegründet wurde wird in den nachfolgenden Zeilen angeführt. Viel mehr erfährt ihr in der Sendung und auf der Homepage:

https://www.zu-flucht.at/

Zu Beginn der “Flüchtlingswelle” im August 2015 wurde der Verein Zu-Flucht gegründet. Der Verein besteht aus einer Gruppe engagierter und ehrenamtlich Tätigen.

  • Wir betreuen Menschen, die vor Krieg und Not und Unterdrückung aus ihrer Heimat fliehen mussten.

  • Wir betreiben einen Laden, in dem sich Flüchtlinge gratis mit den Dingen versorgen können, die sie täglich brauchen, wie zum Beispiel Bekleidung, Haushaltsartikel oder Spielsachen.

  • Wir haben ein Transportteam, das bei Übersiedlungen hilft.

  • Wir begleiten Flüchtlinge bei Amtswegen und organisieren Freizeitaktivitäten.

 

Im September veranstaltet der Verein Zu-Flucht ein Benefizkonzert in der AK-OÖ mit dem „Blonden Engel“. Karten erhält ihr unter:

http://www.blonderengel.net/termine.html

Und wer mehr über Leben und Schaffen von Kurt Mitterndorfer erfahren will, soll folgenden Link anklicken, der auf seine Webseite verweist.

https://www.mitterndorfer.at/

Text Erich Tomandl

Zuletzt geändert am 11.07.18, 09:52 Uhr

Gesendet am Di 10. Jul 2018 / 18 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Kommentare werden von der Redaktion moderiert. Es kann daher etwas dauern, bis dein Kommentar hier erscheint. Wir behalten uns vor, diskriminierende oder diffamierende Kommentare, sowie solche, die straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, zu entfernen.