58dd4e51cfe88faf65407ee91c27af85.jpg Ars Electronica / Robert Bauernhansl
Ars Electronica / Robert Bauernhansl
FROzine

2. Helfer*innenkonferenz in OÖ

Im heutigen FROzine geht's um die 2. Helfer*innenkonferenz in OÖ, die am kommenden Samstag, 10. September stattfindet. Außerdem gibt's in dieser Sendung ausführliche Infos über das Freiwilligenzentrum ULF in Linz.

 

Am Freitag, 2. September fand in der PostCity eine Pressekonferenz statt. Dabei wurde zur 2. Helfer*innenkonferenz in OÖ eingeladen, die am 10. September eben in der PostCity im Rahmen der Ars Electronica 2016 abgehalten wird.

Genau ein Jahr zuvor wurden die ersten durchreisenden Flüchtlinge in der PostCity untergebracht. Im Frühling 2016 gab es bereits die erste Helfer*innenkonferenz in OÖ. Seither haben sich die Aufgaben der und die Ansprüche an die Helfer*innen verändert. Der Fokus hat sich von den Notwendigkeiten der Erstversorgung zu Fragen nach Schulen, Ausbildungs- und Arbeitsplätzen verschoben.

Im Gespräch mit Sandra Hochholzer waren Rudi Anschober von den Grünen als Initiator der 2. Flüchtlingskonferenz, Nicole Sonnleitner als Leiterin von Zusammen Helfen in OÖ, die die Veranstaltung organisiert sowie Paul Reinthaler vom Roten Kreuz, der die Unterbringung der Flüchtlinge 2015 in der PostCity koordiniert hat.

 

Im zweiten Teil der Sendung geht's um das Freiwilligenzentrum ULF in Linz. Den Beitrag haben unsere Kolleg*innen vom Freien Radio Salzkammergut gestaltet.

Erika Preissl im Gespräch mit Nicole Sonnleitner, der Leiterin des Landesfreiwilligenzentrums ULF in Linz, der Drehscheibe der Freiwilligenarbeit in OÖ.

 

Durch die Sendung führt Sandra Hochholzer

Zuletzt geändert am 06.09.16, 00:00 Uhr

Sandra Hochholzer

Verfasst von Sandra Hochholzer

Chefredakteurin Infomagazin FROzine & Vorstandsmitglied im Verein Radio FRO. Ausgebildete Bau- und Umwelttechnikerin und Journalistin mit mittlerweile viel Erfahrung mit Redaktions- und Projektmanagement wobei der Schwerpunkt bei Medien- und Bildungsprojekten jeder Größenordnung liegt.

Seit 2002 bei Radio FRO tätig und seit 2010 außerdem bei Weltumspannend Arbeiten, zwischenzeitlich drei wertvolle, lehrreiche Jahre Mitarbeitin bei der Migrant*innen-Selbstorganisation maiz.
Interessensfelder u.a. Geschichte, Frauenpolitik und nachhaltige Entwicklungszusammenarbeit.

zur Autorenseite
Gesendet am Di 06. Sep 2016 / 18 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Kommentare werden von der Redaktion moderiert. Es kann daher etwas dauern, bis dein Kommentar hier erscheint. Wir behalten uns vor, diskriminierende oder diffamierende Kommentare, sowie solche, die straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, zu entfernen.