9b34c839cab8e3b6bca2f23000862256.jpg
Gesendet am Di 05. Jul 2011 / 17 Uhr
AK Kultur & Bildung

Zeitgenössisches Kunstschaffen wird ins Blickfeld gerückt

Eva Daxl ist die diesjährige Ak Kunstpreisträgerin, sie hat den mit 1500 Euro dotierten Preis für ihre Diplomarbeiter "Non sine labore" (Nicht ohne Mühen) bekommen.

Seit 2000 vergibt die Arbeiterkammer den mit 1.500 Euro dotierten AK-Kunstpreis. Mit diesem Preis soll der Zusammenarbeit von AK und Kunstuniversität Linz Kontinuität verliehen werden. Der Kunstpreis wird für Diplomarbeiten von Studierenden der Kunstuni Linz verliehen.

Intention des Preises ist es, Studierende zur künstlerischen Auseinandersetzung mit gegenwärtigen und künftigen Arbeitswelten in ihren Diplomarbeiten anzuregen.

Gleichzeitig ist es wichtiges Ziel, Ergebnisse zeitgenössischen Kunstschaffens in das Blickfeld von Arbeitnehmer/-innen zu rücken und damit auch zur Aufweichung oft hartnäckiger Ressentiments beizutragen.

weiters hören sie:

 

Christian Eichbauer berichtet über das erfolgreiche Projekt „Du kannst was“.

Die Kulturhinweise kommen von Veronika Schlipfinger.

 

 

 

Dienstag 5.Juli 2011, 17.00 – 17:30 Uhr 

Wiederholung am Mittwoch 6. Juli um 8.00

Durch die Sendung führt: Maria Sweeney

 

 

Zuletzt geändert am 30.06.11, 00:00 Uhr

Avatar

Verfasst von Maria Sweeney

zur Autorenseite
Gesendet am Di 05. Jul 2011 / 17 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Kommentare werden von der Redaktion moderiert. Es kann daher etwas dauern, bis dein Kommentar hier erscheint. Wir behalten uns vor, diskriminierende oder diffamierende Kommentare, sowie solche, die straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, zu entfernen.