8b70f579f46597bf5a8cbb908b768fc7.jpg
FROzine

Wir eröffnen die Lange Nacht der Sprachen

Im Infomagazin wird heute die Lange Nacht der Sprachen eröffnet, die im Anschluss noch bis 24 Uhr auf Radio FRO 105,0 MHz zu hören sein wird. Zur Herausforderung Sprache sind zu Gast im Studio Jerneja Zavec, Rubia Salgado und Ike Okafor.
Außerdem hat sich auch Claus Harringer "der Sprache" in ERGO-Express, unseren Kurzmeldungen aus den Wissenschaften, gewidmet.

 

Das Thema Sprache begleitet die Hörerinnen und Hörer auf Radio FRO heute von 18 bis 24 Uhr durch das Programm. Ein Schwerpunkt, an dem sich wiederum zahlreiche Sendungsmacher und -macherinnen von Radio FRO beteiligen. Darüber hinaus haben wir heute Abend viele Gäste.

 

Im Infomagazin FROzine starten wir in die Lange Nacht der Sprachen mit einer Studiorunde zur Herausforderung Sprache – Spracherwerb für Jugendliche und Erwachsene.

Wir möchten uns pragmatisch wie kritisch dem Stellenwert des Spracherwerbs widmen. Eingeladen sind:

 

Rubia Salgado, Mitgründerin der Migrantinnen-Selbst-Organisation maiz und im Sprachunterricht beim kollektiv tätig.

Jerneja Zavec, Mitarbeiterin bei FIFTITU%, der Vernetzungsstelle von Frauen in Kunst und Kultur sowie Redakteurin bei Radio FRO.

Ike Okafor, arbeitet beim Verein Jugend und Freizeit sehr viel mit Flüchtlingen, Obmann der Black Community und bei den Grünen engagiert.

 

Ergo-Express

Im zweiten Teil der Sendung widmet sich Claus Harringer in den Kurzmeldungen aus den Wissenschafte auch, aber nicht nur dem Thema „Sprache“

 

Und abschließend kommen Veronika, Homa und Hummam ins Studio. Veronika Moser konzipierte und organisierte auch dieses Jahr die Lange Nacht der Sprachen auf Radio FRO. Gemeinsam werden sie uns einen deteillierten Überblick über das Programm bis 24 Uhr in drei Sprachen geben.

 

Durch die Sendung führt Sandra Hochholzer

Zuletzt geändert am 26.09.16, 00:00 Uhr

Sandra Hochholzer

Verfasst von Sandra Hochholzer

Chefredakteurin Infomagazin FROzine & Vorstandsmitglied im Verein Radio FRO. Ausgebildete Bau- und Umwelttechnikerin und Journalistin mit mittlerweile viel Erfahrung mit Redaktions- und Projektmanagement wobei der Schwerpunkt bei Medien- und Bildungsprojekten jeder Größenordnung liegt.

Seit 2002 bei Radio FRO tätig und seit 2010 außerdem bei Weltumspannend Arbeiten, zwischenzeitlich drei wertvolle, lehrreiche Jahre Mitarbeitin bei der Migrant*innen-Selbstorganisation maiz.
Interessensfelder u.a. Geschichte, Frauenpolitik und nachhaltige Entwicklungszusammenarbeit.

zur Autorenseite
Gesendet am Mo 26. Sep 2016 / 18 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Kommentare werden von der Redaktion moderiert. Es kann daher etwas dauern, bis dein Kommentar hier erscheint. Wir behalten uns vor, diskriminierende oder diffamierende Kommentare, sowie solche, die straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, zu entfernen.