world color by Jurgen Appelo world color by Jurgen Appelo. 
Lizensiert cc mit Namensnennung
Gesendet am Di 03. Apr 2018 / 18 Uhr
FROzine

Weltempfänger: Präsidentenwahl in Ägypten

Im Weltempfänger blicken wir heute zur Präsidentschaftswahl in Ägypten, der Protestsaison in Frankreich, dem EU-Türkei-Deal und den Erfolgen von Rechtspopulisten bei Gewerkschaftsmitgliedern.

„Da kann man nicht einmal darüber lachen“ – Präsidentenwahl in Ägypten

In letzter Minute ist dem Präsidenten Abd al-Fattah as-Sisi eingefallen, dass er doch auch einen Gegenkandidaten braucht und also wurde einer aufgestellt. Was mit den anderen Kandidaten passiert ist, erzählt im Gespräch mit Radio Dreyeckland Mamdouh Habashi aus Kairo. Außerdem beschreibt er as-Sisis Weg vom Retter vor den Islamisten zum neuen Diktator in einem Land, das eben erst eine Diktatur abgeschüttelt hatte. Schließlich zeichnet Habashi ein grobes Bild der Haltungen gegenüber dem Regime in Ägypten.

Mamdouh Habashi ist Mitglied der ägyptischen Sozialistischen Volksallianz SPA, außerdem Vize-Präsident des Weltforum für Alternativen WFA in Dakar und Vorstandsmitglied des Zentrums für Arabische und Afrikanische Studien AARC in Kairo.

Beitrag nachhören: http://www.freie-radios.net/88218

 

Protestsaison in Frankreich eröffnet

Heute sind erneute Streiks der Eisenbahner in Frankreich angekündigt. Ein Überblick unter anderem mit Bernhard Schmid.

Beitrag nachhören: http://www.freie-radios.net/88276

 

Der EU-Türkei-Deal. Ein vergessenes Abkommen?

Das EU-Türkei-Abkommen wurde als entscheidender Durchbruch zur „Lösung der Flüchtlingskrise“ gefeiert. „Ende gut, alles gut“, erklärte der deutsche Innenminister de Mazière. Seit dem 18. März 2016 erreichen tatsächlich deutlich weniger Menschen das europäische Festland. Aber zu welchem Preis? Valeria Hänsel arbeitet aktuell an ihrer Promotion am „Labor für kritische Migrations- und Grenzregimeforschung“ in Göttingen und spricht am (heutigen) Mittwoch in Leipzig zum Thema. Zuvor war Hänsel bei Radio Corax zu hören.

Beitrag nachhören: http://www.freie-radios.net/88207

 

Rechtspopulismus und Gewerkschaften – Eine arbeitsweltliche Spurensuche

Bei der Bundestagswahl im September 2017 war die AfD überdurchschnittlich unter Gewerkschaftsmitgliedern erfolgreich. Vergleichbare Ergebnisse erzielten nationalistische Parteien auch in Frankreich, Österreich und Italien.
Wie ist das zu erklären? Dieser Frage sind Forscher*innen des Instituts für Sozialwissenschaftliche Forschung und WISSENTransfer in einer aktuellen qualitativen Befragung unter Gewerkschafter*innen nachgegangen. Herausgekommen ist eine Studie, die gerade bei VSA erschienen ist. Über diese sprach Radio Corax mit einer der Herausgeberinnen – Ursula Stöger.

Beitrag nachhören: http://www.freie-radios.net/88213

 

Moderation: Christian Diabl

Zuletzt geändert am 04.04.18, 10:02 Uhr

Gesendet am Di 03. Apr 2018 / 18 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Kommentare werden von der Redaktion moderiert. Es kann daher etwas dauern, bis dein Kommentar hier erscheint. Wir behalten uns vor, diskriminierende oder diffamierende Kommentare, sowie solche, die straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, zu entfernen.