436e7fcb39af8adb9d2c245ca8d9893f.jpg

Wahlparty am Sonntag: gemeinsam feiern, zusammen trauern

Im Vorfeld der Wahlen bot Radio FRO politische Analyse abseits des medialen Mainstreams. Zum Abschluss dieser intensiven inhaltlichen Auseinandersetzung lädt FRO gemeinsam mit Linz 09 zur überparteilichen Wahlparty ins Mediendeck des OK-Offenes Kulturhaus in Linz. Ab 17 Uhr, pünktlich zur ersten Hochrechnung!

Die Serie “If voting changed anything …” thematisierte die politische (Un-)Kultur in Oberösterreich und brachte aktuelle gesellschaftliche und politische Themen aufs Tapet. Zum Abschluss dieser intensiven inhaltlichen Auseinandersetzung lädt Radio FRO gemeinsam mit Linz 2009 Kulturhauptstadt Europas zur überparteilichen Wahlparty ins Mediendeck des OK-Offenes Kulturhaus in Linz. Für Wahl-Unentschlossene: Podcasts zu allen Sendungen sind unter www.fro.at/frozine verfügbar!

Wenn die WählerInnen am 27. September die Landtagswahlen entschieden haben ist Radio FRO ab 17 Uhr live on Air und lädt ins Wohnzimmerstudio zur Reflektion und ersten Analyse. Mit dem Aktuellsten aus Web und Fernsehen, mit Gästen aus dem öffentlichen Leben und mit gediegener Unterhaltung gilt die Aufmerksamkeit nicht nur dem politischen Geschehen in Oberösterreich und seiner Landeshauptstadt, sondern auch der parallel stattfindenden Bundestagswahl in Deutschland. Außerdem: FRO präsentiert ein Video zu “If voting changed anything …” und akustische Wahlkampfsplitter und Kommentare von Publikum und Gästen.

Termininfo:

FROzine „Wahlbeobachtung“
Freitag, 25.9. 18 Uhr
auf Radio FRO 105,0 MHz
Kurioses, Brisantes und Unverschämtes aus der letzten Wahlkampfwoche. Mit Beiträgen vom Kepler Salon Linz 09 und Wortspenden von jugendlichen ParteivertreterInnen.

Wahlparty im O.K. Mediendeck
Sonntag, 27.9., ab 17 Uhr
OK-Platz 1
4020 Linz
Live auf Radio FRO!
Detailinfos

 
Podcasts FROzine-Sendungen (17.-24. September):

Kulturpolitik ist kein Thema! / 24.9.
Unauffindbar: die Worte Kultur und Kulturpolitik in den Parteiprogrammen
Studiogäste: Otto Tremetzberger (Geschäftsführer, Freies Radio Freistadt), Stefan Haslinger (Geschäftsführer, Kulturplattform OÖ); Interviews: Olivia Schütz (Geschäftsführerin, Stadtwerkstatt), Martin Böhm (Soziologe und Kulturaktivist).
Podcast

Radio FRO rettet die Welt / 23.9.
Zur Frage der Verschränkung von Politik und Medien
Interviews: Barbara Tòth (Falter/Standard), Michael Frank (Süddeutsche Zeitung), Gerhard Marschall (ehem. Journalist, nunmehr Pressesprecher von Barbara Prammer), Richard Schnabl (Redakteur im Konglomerat Berliner Journalisten).
Podcast

Der 1. Mai als Spiegel der politischen Kultur in Oberösterreich? / 22.9.
Die Präsenz von Populismus und rechten Tendenzen in der oberösterreichischen Landespolitik
Studiogäste: Leo Furtlehner (KPÖ OÖ), Gerda Lenger (die Grünen), Axel (Kulturverein Treibsand), Michael Schweiger (Soziologe); Interviews: Michael Frank (Süddeutsche Zeitung), Anton Pelinka (Politikwissenschaftler), Andreas Beham (Dokumentationsarchiv österreichischen Widerstands).
Podcast

Demokratie für alle? Migration und Wahlrecht / 21.9.
Menschen, die zwar in Oberösterreich leben, aber nicht zur Wahl gehen dürfen
Studiogäste: Marie-Edwige Hartig (Integrationssprecherin, Grüne Linz), Daniela Schopf (Juristin, Volkshilfe Oberösterreich) und Dorota Trepczyk (Radiomacherin).
Podcast

Vorsicht! Wahlkampfsplitter / 17.9.
Polit-Blogs, Nicht-Wählen, Ungültig-Wählen und die Gründung einer eigenen Partei
Podcast

Mitarbeit:
Simone Boria, Michael Gams, Thomas Kreiseder, Ingo Leindecker, Dominik Meisinger, Petra Moser, Peter „Schnuffi“ Müller, Pamela Neuwirth, Richard Paulovsky, Sarah Praschak, Michael Schweiger, Alexander Vojvoda, Manfred Wollner

FROzine – das akustische Infomagazin auf Radio FRO 105.0

am Werktagen (Mo-Fr) von 18-19 Uhr
hörbar auf 105,0 MHz oder www.fro.at
Details: www.fro.at/frozine

Rückfragenhinweis:

Radio FRO 105,0 MHz
Kirchengasse 4, 4040 Linz
Michael Gams – FROzine & Öffentlichkeitsarbeit
0732 / 71 72 77 – 114
michael.gams@fro.at

Zuletzt geändert am 25.09.09, 00:00 Uhr

Avatar

Verfasst von Thomas Kreiseder

zur Autorenseite

Schreibe einen Kommentar

Kommentare werden von der Redaktion moderiert. Es kann daher etwas dauern, bis dein Kommentar hier erscheint. Wir behalten uns vor, diskriminierende oder diffamierende Kommentare, sowie solche, die straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, zu entfernen.