989f2d232e9308410eaaac08802bb78a.jpg

Schulradiotag 2016

Es muss nicht immer Weihnachten sein, um das bekannte „Alle Jahre wieder …“ anzustimmen, auch unser in diesem Jahr zum vierten Mal über den Äther gehender österreichweiter „Schulradio-Tag“ am 28. November 2016 zählt zu diesen bekannten, wenn auch noch jungen Traditionen. Die Freien Radios in Österreich – 14 an der Zahl – wollen an diesem Themen-Tag auf die Kooperationen von Schulen und Radios im Bereich der Medienpädagogik verstärkt hinweisen, von 9 h bis 17 h (durchgehend) werden dazu eigens für diesen Tag gestaltete halbstündige Sendungen als Beispiele der von uns betreuten Projekte/Workshops vorgestellt.

Gastgeber des Schulradio-Tages ist diesmal Radio Freequenns, das freie Radio im Ennstal – „Live“ aus dem Studio in Liezen, weitere direkte Zuschaltungen und „Live“-Produktionen kommen aus Graz – Radio Igel/Radio Helsinki – und Radio Agora in Klagenfurt/Celovec (in slowenischer Sprache mit übersetzten Zusammenfassungen) und werden durch vorproduzierte Sendungen ergänzt. Vorrangiges Ziel dieses Aktionstages ist es, die Vielfalt der Möglichkeiten zu zeigen, das Medium „Radio“ bzw. „Audio“ im Unterricht einzusetzen und daraus verschiedene umfangreiche Fähigkeiten bei den SchülerInnen und Schülern (weiter)zuentwickeln.

 

Schulradiotag 2016 – das Programm

Zuletzt geändert am 23.11.16, 00:00 Uhr

Dorota Trepczyk

Verfasst von Dorota Trepczyk

Gebürtige Polin, Absolventin der Slavistik an der Uni Salzburg.

Ab 2007 freie Mitarbeiterin des Radio FRO, zuerst als Gründerin und Moderatorin des Polnischen Radios in Oberösterreich.
Im Jahre 2011 entscheidet sie sich, eine neue polnische Redaktion für Kultur und Unterhaltung PoloNews zu errichten. PoloNews-Sendungen sind ein fester Teil ihres Radiolebens.
Seit 2014 arbeitet sie als Programmkoordinatorin bei Radio FRO, und seit September 2017 ist sie Realisatorin und Moderatorin des Radiomagazins Frozine. Da ihr Herz in großem Teil immer noch nach polnischem Tempo schlägt, beschäftigt sie sich in Frozine mit den Themen aus Polen und Ostmitteleuropa.

zur Autorenseite

Schreibe einen Kommentar

Kommentare werden von der Redaktion moderiert. Es kann daher etwas dauern, bis dein Kommentar hier erscheint. Wir behalten uns vor, diskriminierende oder diffamierende Kommentare, sowie solche, die straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, zu entfernen.