780e56c5ae3a704d9770a0845d89ff5f.jpg Philippa

Komm, tanz mit! – Schulradiotag 2014

Am 1. Dezember ist Schulradiotag! Gemeinsam mit den Schüler*innen der NMS 5 haben wir ein mehrsprachiges Radioballett vorbereitet. Komm, tanz mit!

Anlässlich des Schulradiotages 2014 haben die Schüler*innen der Otto Glöckel Schule aus Linz gemeinsam mit Radio FRO ein Radioballett produziert. Das Schulradioballett ist ein bunte Einladung zum Mitmachen. Es besteht aus vielen Bewegungen und Anweisungen – natürlich mehrsprachig! Von Albanisch über Bosnisch bis hin zu Slowenisch, Englisch, Dari, Ungarisch und Kurdisch!

Sei dabei, wenn es am 1. Dezember um 10 Uhr heißt: Komm, tanz mit!

 

Ausgestrahlt wird das Radioballett auf allen Frequenzen der 14 Freien Radios in Österreich. Das Schulradioballett ist Teil des ganztägigen Programms des Schulradiotages 2014.

Der Schulradiotag findet heuer bereits zum vierten Mal statt. Es ist ein Projekt der ARGE Schulradio, einer Plattform innerhalb der freien Radios. Auch in diesem Jahr werden verschiedene Projekte von oder mit Schüler*innen vorgestellt. Diese Projekte wurden eigens für den Schulradiotag produziert und umfassen ein reiches Spektrum an Beiträgen. Von Reportagen und Mini-Hörspielen über aufwendige Features bis hin zum Schulradioballett von Radio FRO! 

 

Der Schulradiotag findet am 1. Dezember in der Zeit von 9-17 Uhr statt.

Radio FRO wird das Programm in der Zeit von 10-13 und von 14-17 ausstrahlen.

Als besondere Empfehlung des Hauses laden wir dich am 1. Dezember von 10 bis 10:30 Uhr zum Mitmachen, Mittanzen, Mitschreien,… beim mehrsprachigen Schulradioballett der Otto Glöckel Schule ein! Live auf Radio FRO 105,0! 

Wo? Mitten am Linzer Hauptplatz direkt vor dem alten Rathaus! Tanzt mit!

 

Noch mehr Infos zum Schulradiotag 2014 findest du hier.

Du willst genau wissen, was so ein Radioballet ist und wie es abläuft? Diese Infos findest du am Besten hier. Falls du lieber schaust als liest, dann schau mal hier!

 

 

 

 

Zuletzt geändert am 17.11.14, 00:00 Uhr

Verfasst von Philippa Plochberger

zur Autorenseite

Schreibe einen Kommentar

Kommentare werden von der Redaktion moderiert. Es kann daher etwas dauern, bis dein Kommentar hier erscheint. Wir behalten uns vor, diskriminierende oder diffamierende Kommentare, sowie solche, die straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, zu entfernen.