Agualusa_Couto_fro
Buchblüten

Portugiesische Literatur aus Afrika

José Eduardo Agualusa aus Angola beschwört mit seinem Roman „Eine allgemeine Theorie des Vergessens“ (C.H.Beck, 2017) das Fantastische der Wirklichkeit und eine Art höhere Gerechtigkeit. In Mia Coutos Roman „Unter dem Frangipanibaum“ (Unionsverlag, 2015) stoßen in Mosambik verschiedene Welten aufeinander: die politische Vergangenheit des ehemaligen Koloniallandes, die Konflikte der Gegenwart sowie zeitlose, mythische und magische […]

José Eduardo Agualusa aus Angola beschwört mit seinem Roman „Eine allgemeine Theorie des Vergessens“ (C.H.Beck, 2017) das Fantastische der Wirklichkeit und eine Art höhere Gerechtigkeit. In Mia Coutos Roman „Unter dem Frangipanibaum“ (Unionsverlag, 2015) stoßen in Mosambik verschiedene Welten aufeinander: die politische Vergangenheit des ehemaligen Koloniallandes, die Konflikte der Gegenwart sowie zeitlose, mythische und magische Geschichten.

Zuletzt geändert am 06.02.18, 15:35 Uhr

Frau Qwe

Verfasst von Frau Qwe

Redakteurin im Freien Radio Salzkammergut

zur Autorenseite
Gesendet am Mi 07. Feb 2018 / 20 Uhr