Neues aus Nord und Süd

FROzine am 28.04.2009

Neues aus Lateinamerika und aus Deutschland bringen die beiden Magazine Onda-Info und ZIP-FM heute in der FROzine.

 

Onda-Info (vom 21.4.2009): Nachrichten aus Lateinamerika

Der ehemalige peruanische Präsident Alberto Fujimori wurde zu 25 Jahren verurteilt – das sorgte für Jubel bei den Hinterbliebenen der Opfer und für Frust bei seinen Anhängern.

Unsere Korrespondenten in Mexico schauten sich um, wie freies und unabhängiges Radio in Mexico gemacht wird.

Und Nachrichten: Der bolivianische Präsident Morales tritt in den Hungerstreik, der venezolanische Präsident verschenkt ein Buch. Indigene in Peru protestieren gegen die befürchtete Beschneidung ihrer Rechte. Und in El Salvador haben die konservativen Parteien ARENA und PCN nicht nur die Wahl verloren – sie machen sich durch einen Korruptionsskandal auch noch komplett lächerlich.

Alberto Fujimori ist in Peru zu 25 Jahren Knast verurteilt worden. Das sorgte für Jubel bei den Hinterbliebenen der Opfer und für Frust bei seinen Anhängern. Unser erster Beitrag erklärt die Hintergründe.

Zum Zweiten klären uns unsere hoch geschätzten Exil-Mexikaner darüber auf, wie unsere Kolleginnen und Kollegen dort unabhängiges und freies Radio machen. Sie haben mit mangelnder Reichweite und restriktiven Gesetzen zu kämpfen. Doch das Internet bietet zunehmend eine Alternative.

Ausserdem haben wir diesmal viele Nachrichten im Aufgebot.

Einen Präsidenten im Hungerstreik sieht man nicht alle Tage. Doch angesichts der Härte der politischen Auseinandersetzungen in Bolivien sah Evo Morales dazu keine Alternative. Zumindest ist der Hungerstreik ein Druckmittel, das auch einigen der hiesigen Politikern nicht schaden würde.

In Peru macht nicht nur der Fujimori-Clan auf sich aufmerksam. Auch Indigene Gruppen haben eine Serie von Protesten gestartet, weil sie sich von einer Reihe neuer Gesetze bedroht sehen.

Im kleinen El Salvador schlägt ein Telefongespräch zur Zeit grosse Wellen. Ein wegen Geldwäsche gesuchter und in die USA geflohener Politiker verhandelt mit einem anderen Politiker über die Kosten für seine Freisprechung. Das Gespräch ließ er aufzeichnen in der Hoffnung, damit politisches Asyl in den USA zu erlangen.

Und noch ein Schaumschläger machte von sich reden: Chavez schenkte Obama ein Buch und verhalf dem guten alten Galeano zu ungeahnter Popularität.

 

ZIP-FM (vom 24.04.2009): Das Magazin der Freien Radios in Deutschland:

Diese Sendung befasst sich mit folgenden Themen
* keine AKWs! über die Blockade der enBW Hauptversammlung in Neckarwestheim
* kein faires Verfahren – ein Update aus dem laufenden Prozess zu militanten Gruppe
* viel Scheiß – über den sogenannten Scheißstreik im Bereich der ambulanten Pflegekräfte
* kein runder Tisch – über den Widerstand zur Umstrukturierung im Schanzenviertel in Hamburg

Zuletzt geändert am 28.04.09, 00:00 Uhr

Avatar

Verfasst von Michael Gams

zur Autorenseite

Schreibe einen Kommentar

Kommentare werden von der Redaktion moderiert. Es kann daher etwas dauern, bis dein Kommentar hier erscheint. Wir behalten uns vor, diskriminierende oder diffamierende Kommentare, sowie solche, die straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, zu entfernen.