199125499507a624b88245dff585dea4.jpg Andrew O'Brien
Andrew O'Brien

Minderheitensprachen und Staatsangehörigkeit

Seit 2011 nimmt Radio FRO an einem EU-Projekt unter dem Titel „Técnicas radiofónicas de doblaje, nuevas tecnologías y digitalización al servicio del multilinguismo en Europa“ teil. Grundtvig Lernpartnerschaften fördern die Zusammenarbeit von Erwachsenenbildungseinrichtungen in Europa.

Gemeinsam mit fünf weiteren freien Radios in Europa steht Radio FRO in Austausch zu den Themen: Neue Technologien im Radiobereich, Digitalisierung sowie Mehrsprachigkeit. Folgende Radios nehmen an der Lernpartnerschaft teil: Pausu Media (Irun, Spanien), Radio Kultura (Lekuine, Frankreich), Radio Antxeta Irratia (Hendaye, Frankreich), Raidió Fáilte (Belfast, Großbritannien) und Near fm (Dublin, Irland).

Ziel des Projektes ist, die Realitäten und Arbeitsweisen verschiedener Freier Radios in verschiedenen Ländern kennenzulernen – bei gegenseitigen Besuchen und Arbeitstreffen. 2012 und 2013 fanden drei große Projekttreffen statt: im März 2012 in Linz, im Juni 2012 in Dublin und im Mai 2013 in San Sebastian im Baskenland. Auf der Agenda stand vor allem der Erfahrungsaustausch im Bereich Mehrsprachigkeit. Hier stehen etwa die Freien Radios im Baskenland oder in Nordirland vor ganz anderen Herausforderungen wie Radio FRO oder auch Near fm in Dublin. Während es bei letzteren darum geht, MigrantInnensprachen einen Platz einzuräumen und die sprachliche Vielfalt zu fördern, kämpfen etwa die baskischen Radios für die Anerkennung, Erhaltung und Pflege des Baskischen – einer Minderheitensprache, die den jeweiligen hegemonialen Nationalsprachen untergeordnet ist.

In dieser Sendung hören wir verschiedene Mitschnitte und Interviews über die Themen Minderheitensprache und Staatsangehörigkeit, die während verschiedener Grundtvig-Treffen mitgeschnitten wurden.

Ciaran Ó Pronntaigh, von Raidió Fáilte in Belfast, spricht über das Thema “Staatsangehörigkeit”. Er setzt den Akzent auf Nordirland.

Seamus McAnderson von Pobal, eine Interessengruppe für die irische Sprache in Belfast, spricht über “The European Charter for Regional or Minority Languages”, und das irische Sprachgesetz in Nordirland.

Unser FROzine Koordinator, Stefan Rois, hat auch an diesem Grundtvig Projekt teilgenommen. In Irland hat er Mikel Etxebarria vom Radio Kultura im Baskenland interviewt. Er spricht über die baskische Sprache und Kultur, und die Herausforderungen für diese Minderheitensprache.

Petra Moser von Radio FRO wurde von Near fm in Dublin, Irland, interviewt. Blathnaid, die Frau von Near fm, hat auf Irisch gesprochen. Ken, der Mann von Near fm, hat in Englisch übersetzt, und Petra hat auf Englisch beantwortet.

Zuletzt hört ihr ein Interview mit Jack Bynre von Near fm und Donal Walsh von Raidió Fáilte in Belfast. Jack erklärt, wie er Near fm gegründet hat, wie es funktioniert, und wie Near fm die irische Sprache unterstützt.

Redaktion: Andrew O'Brien

Musik in der Sendung (CC): Silence is Sexy – Night Out

Das Projekt „Tecnicas radiofonicas de doblaje, nuevas tecnologias y digitalizacion al servicio del multilinguismo en Europa“ wird vom Programm für lebenslanges Lernen gefördert. Die Verantwortung für den Inhalt der Veröffentlichung liegt bei Radio FRO. Die Nationalagentur für Lebenslanges Lernen und die Europäische Kommission können nicht für den Gebrauch dieser Information haftbar gemacht werden. 

Zuletzt geändert am 27.08.13, 00:00 Uhr

Avatar

Verfasst von evs

zur Autorenseite

Schreibe einen Kommentar

Kommentare werden von der Redaktion moderiert. Es kann daher etwas dauern, bis dein Kommentar hier erscheint. Wir behalten uns vor, diskriminierende oder diffamierende Kommentare, sowie solche, die straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, zu entfernen.