Do 29. Feb

Demo und Filme zum 8. März

Vorschau auf die Demo in Linz zum feministischen Kampftag und die Filmtage female tracks 2024

female tracks 2024

Rund um den Weltfrauentag stellen die„female tracks“ weibliches Filmschaffen in den Fokus. Die female tracks werden von 7. bis 11. März im Programmkino Wels veranstaltet und stehen unter dem Motto „Silenced Care“. Die filmischen Arbeiten erkunden die oft überhörte Welt der Care-Arbeit und erzählen die Geschichten von Menschen, die ihre Stimmen erheben. Ergänzt wird das Programm durch eine Ausstellung, Podiumsdiskussionen und ein Konzert.

Marina Wetzlmaier hat mit den Kuratorinnen Barbara Wolfram und Bianca Jasmina Rauch gesprochen. Sie erzählen über die Filmauswahl, das Programm und geben Einblicke in ihre eigene Arbeit.

Alle Informationen zu den female tracks unter: programmkinowels.at

Podcast NED WUASCHT – WIR GEH’N FISCH’N – kritisch feministische Filmanalysen von Barbara Wolfram und Bianca Jasmina Rauch

Filmtrailer im Beitrag:
Together Apart  US 2019 | 66 MIN | engl. Regie: Maren Wickwire.
Nomadland US 2021 | 108 MIN | engl. Regie: Chloé Zhao

Zum Interview

female tracks 2024 im Programmkino Wels

Demo am 8. März in Linz

Der internationale feministische Kampftag am 8. März lädt Menschen dazu ein, auf die Straßen zu gehen und für Gleichberechtigung und gegen Sexismus und Geschlechtsdiskriminierung zu protestieren. Angefangen hat dieser Tag mit den Aufständen von Textilarbeiterinnen um die Jahrhundertwende in den USA. Sie haben für bessere Arbeitsbedingungen gekämpft. Auch in Linz wird an diesem Tag eine Demonstration stattfinden. Laura Wiednig und Ingrid Queteschiner vom Bündnis 8. März und Mira Standhartinger vom Bündnis DIY Frauentag Linz erzählen über die Schwerpunkte, die sie 2024 setzen möchten. Besonders auf die Femizide, die in ganz Österreich sich gerade im Februar gehäuft haben, möchten sie aufmerksam machen. Sie sind enttäuscht davon, wie die Politik mit dem Thema umgeht. Es komme zu einer Bagatellisierung und würde nicht als gesamtgesellschaftliches Problem gesehen werden. Laut den Bündnissen müsste es viel mehr Aufklärung in der Gesellschaft geben und schon bei Kindern angesetzt werden, damit ihnen gelernt wird, was Gewalt ist und wo diese schon beginnt.

Diese Gewaltspirale kann schon damit beginnen, dass Frauen viel öfter weniger verdienen und durch finanzielle Abhängigkeit an einen gewalttätigen Partner gebunden sind. Auch dadurch, dass Frauen normalerweise den größeren Teil der unbezahlten Fürsorgearbeit leisten, wie Kindererziehung, Haushalt, Pflege von Angehörigen, sind sie finanziell schlechter aufgestellt. Darum wird am 8. März unter anderem gefordert, dass es einen Mindestlohn von 2000 Euro netto geben soll, die Arbeitszeit auf 30 Stunden, bei vollem Lohn, gekürzt wird und dass das Kinderbeutreuungsangebot flächendeckend ausgebaut wird.

 

Infos zur 8. März Demonstration in Linz:

Demoroute: Musiktheater, Landstraße, Hauptplatz
Start: 16:00 Uhr

Ein gezeichneter Mund ist weit aufgerissen, mit lila Lippen. Danben steht geschrieben: Internationaler feministischer Kampftag. Freitag 8. März 2024 Demo 16 Uhr

Demoplakat von Bündnis 8. März und DIY Frauentag Linz

 

Sendungsmoderation: Veronika Ritter

Zum Beitrag im Archiv

FROzine
59 Min.
Do 29. Feb

Feministischer Kampftag in Linz 2024

Der internationale feministische Kampftag am 8. März lädt Menschen dazu ein, auf die Straßen zu gehen und für Gleichberechtigung und gegen Sexismus und Geschlechtsdiskriminierung zu protestieren. Angefangen hat dieser Tag mit den Aufständen von Textilarbeiterinnen um die Jahrhundertwende in den USA. Sie haben für bessere Arbeitsbedingungen gekämpft. Auch in Linz wird an diesem Tag eine Demonstration stattfinden. Laura Wiednig und Ingrid Queteschiner vom Bündnis 8. März und Mira Standhartinger vom Bündnis DIY Frauentag Linz erzählen über die Schwerpunkte, die sie 2024 setzen möchten. Besonders auf die Femizide, die in ganz Österreich sich gerade im Februar gehäuft haben, möchten sie aufmerksam machen. Sie sind enttäuscht davon, wie die Politik mit dem Thema umgeht. Es komme zu einer Bagatellisierung und würde nicht als gesamtgesellschaftliches Problem gesehen werden. Laut den Bündnissen müsste es viel mehr Aufklärung in der Gesellschaft geben und schon bei Kindern angesetzt werden, damit ihnen gelernt wird, was Gewalt ist und wo diese schon beginnt.

Diese Gewaltspirale kann schon damit beginnen, dass Frauen viel öfter weniger verdienen und durch finanzielle Abhängigkeit an einen gewalttätigen Partner gebunden sind. Auch dadurch, dass Frauen normalerweise den größeren Teil der unbezahlten Fürsorgearbeit leisten, wie Kindererziehung, Haushalt, Pflege von Angehörigen, sind sie finanziell schlechter aufgestellt. Darum wird am 8. März unter anderem gefordert, dass es einen Mindestlohn von 2000 Euro netto geben soll, die Arbeitszeit auf 30 Stunden, bei vollem Lohn, gekürzt wird und dass das Kinderbeutreuungsangebot flächendeckend ausgebaut wird.

 

Infos zur 8. März Demonstration in Linz:

Demoroute: Musiktheater, Landstraße, Hauptplatz
Start: 16:00 Uhr

 

Zum Beitrag im Archiv

FROzine
24 Min.
Di 05. Mär

Queer Ecology

Lou Lisa und Marion Steinfellner und Azuki

Marion Steinfellner und Lou Liska, die Queerness, Performancekunst, der Tanz, das Schreiben und die Malerei verbinden, schreiben gerade an einem gemeinsamen Buch namens „Queer Ecology“.

Lou Liska studierte Humanökologie und arbeitet im Bereich Performancekunst. In der Radiosendung besprechen die GästInnen mit Romina Achatz ihre ersten Skizzen bzw. die Landkarte des Buches in erarbeiteten Kategorien- und stellen Fragen, die zum lustvollen Miteinander Denken und Reflektieren anregen dürfen.

Queer Ecology bedeutet für Marion Steinfellner vor allem, dass ALLE Lebewesen gleich bedeutsam sind: in ihrem Glück, in ihrem Wesen- Sein, in ihrem Leid, in ihrer Bedrohtheit, in ihrem Sein. Es bedeutet auch die Auflösung von Geschlechterbinariät sowie der Hierarchisierung zwischen Mensch, Tier, Pflanzen und Steine.

Wie gestaltet sich die Forschung? Wie fühle ich mich in meinem Körper? Wie ist mein Körper verbunden mit der Welt? Körper sind sehr zerbrechlich. Daraus stellt sich auch die Qualität der Verbundenheit: Wie können wir einander inspirieren, einladen, einander beim Leben helfen? Wie können wir Miteinander im Moment da- sein? Es gibt auch den Moment, der über den Moment hinausragt. Im Bezug auf den Moment bedeutet Spiritualität für Marion Verbundenheit, Empathie und ein Stück weit Nachhaltigkeit. Wie kann sich ein Moment gestalten, dass er nicht ausbeuterisch ist und räuberisch?

Marion Steinfellner und Romina Achatz

 

 

 

 

Zum Beitrag im Archiv

Fem Poem
60 Min.
Mo 04. Mär

Les origines de la danse-04.03.2024

Les origines de la danse

Les premières indications sur l’exécution de danses datent de la Préhistoire, où des peintures rupestres attestent l’existence de danses primitives.
Il s’agit avant tout d’un acte cérémonial et rituel, adressé à une entité supérieure afin de :
• conjurer le sort (danse de la pluie) ;
• donner du courage (danse de la guerre ou de la chasse) .

Des spécialistes ont même découvert dans une grotte préhistorique de Dordogne, en France, des danseurs peints sur les murs. Dans certaines cultures, elle est sacrée ou bien même magique

L’histoire de la danse remonte à l’Antiquité grecque et romaine. Les Grecs de l’Antiquité ont dédié une de leurs muses à la danse : Terpsichore. La danse dans la Grèce antique était liée au culte de Dionysos, et elle faisait partie des pratiques théâtrales, au même titre que la musique et la poésie .

Au fil du temps, la danse a évolué et s’est transformée en art, avec des codes et des styles variés. Elle est devenue un moyen d’expression, de célébration, de communication et de divertissement dans différentes cultures à travers le monde. Aujourd’hui, la danse continue d’enchanter et d’inspirer les gens, qu’ils soient danseurs professionnels ou amateurs.Cependant, les anthropologues sont sûrs que les premiers homo sapiens sont venus d’Afrique, et c’est là que nous cherchons des traces du début de la danse aujourd’hui.

 

Zum Beitrag im Archiv

Les Petits Pas
62 Min.
Mi 28. Feb

Neu und Aktuell: Veröffentlichungen 2023 / 2024

Was gibt es Neues an Musik? Welche Alben und Singles wurden in jüngster Zeit veröffentlicht? Wo finden die nächsten Konzerte statt? Keine Lust zu suchen? In dieser Ausgabe von Radio Nowhere werdet ihr fündig!

Jede Woche erscheinen zahlreiche neue Alben und Singles in allen Formaten. Als Tonträger auf CD und Vinyl, oder auch nur als Stream. Und was wäre eine Neuerscheinung ohne Konzerte? Termine werden heute auch gleich mitgeliefert.

Eine kleine Auswahl davon gibt es in der kommenden Stunde und versprochen: es wird ein regenbogenbunter Stilmix werden.

Habt ihr gewusst, dass Alben fast nur Freitags veröffentlicht werden? Oder dass der 2021 verstorbene Charlie Watts am neuen Stones-Album noch zwei Songs eingespielt hat?

Produktion & Moderation: Anke Stanig

Artists: Album: Title//

Magnum: Here Comes The Rain: Borderline//

The Rolling Stones: Hackney Diamonds: Live By The Sword//

The Beatles: Single: Now And Then//

Danny Bryant: Rise: Hard Way To Go//

Atomic: Single: Nowhere To Run//

Green Day: Saviors: Coma City//

Guns N‘ Roses: Single: Perhaps//

Dolly Parton: Rockstar: World On Fire//

Dropkick Murphys feat. Jesse Ahern: Okemah Rising: Rippin Up The Boundary Line//

Saxon: Hell, Fire And Damnation: Hell, Fire And Damnation//

Bruce Dickinson: The Mandrake Project : Rain On The graves//

Howlin‘ Jaws: Half Asleep Half Awake: Lost Songs; Through My Hands//

Zum Beitrag im Archiv

Radio Nowhere
59 Min.
Mi 28. Feb

female tracks 2024

Rund um den Weltfrauentag stellen die„female tracks“ weibliches Filmschaffen in den Fokus. Die female tracks werden von 7. bis 11. März im Programmkino Wels veranstaltet und stehen unter dem Motto „Silenced Care“. Die filmischen Arbeiten erkunden die oft überhörte Welt der Care-Arbeit und erzählen die Geschichten von Menschen, die ihre Stimmen erheben. Ergänzt wird das Programm durch eine Ausstellung, Podiumsdiskussionen und ein Konzert.

Marina Wetzlmaier hat mit den Kuratorinnen Barbara Wolfram und Bianca Jasmina Rauch gesprochen. Sie erzählen über die Filmauswahl, das Programm und geben Einblicke in ihre eigene Arbeit.

Alle Informationen zu den female tracks unter: programmkinowels.at

Podcast NED WUASCHT – WIR GEH’N FISCH’N – kritisch feministische Filmanalysen von Barbara Wolfram und Bianca Jasmina Rauch

Filmtrailer im Beitrag:

Together Apart  US 2019 | 66 MIN | engl. Regie: Maren Wickwire.

Nomadland US 2021 | 108 MIN | engl. Regie: Chloé Zhao

Zum Beitrag im Archiv

FROzine
29 Min.
Mi 28. Feb

Stunde der Wintervögel 2024 | Klimaschutz in Linz

Österreichweit haben über 27.000 Menschen bei der Stunde der Wintervögel mitgemacht. Die Daten tragen dazu bei, Artenrückgänge zu beobachten. Franz Essl war in Linz zu Gast und resümiert über Linzer Klimaschutzmaßnahmen.

 

Vogelarten sind rückgängig

Bei der Stunde der Wintervögel konnten interessierte Bürger*innen im Jänner an einem Tag eine Stunde lang Vögel  zählen. Diese Beobachtungen fallen unter sogenannte „Citizen Science“, also wissenschaftliche Projekte mit Teilnahme der Bevölkerung. Organisiert wird die Zählung von der Vogelschutzorganisation Birdlife Österreich.

Ein Mann sitzt an einem Tisch und schaut in die Kamera. Er befindet sich in einem kleinen Radiostudio. Hinter ihm ist eine Glaswand, auf die bis zur Hälfte schwarzer Schaumstoff geklebt ist.
Norbert Pühringer von Birdlife Österreich

Heuer gab es 27.821 Teilnehmende und es wurden durchschnittlich 32 Vögel pro Zählort beobachtet. Das ist mehr als im letzten Jahr. Das Ergebnis lässt aber nicht auf einen positiven Trend  bei der Artenvielfalt schließen. Seit 15 Jahren werden Zählungen durchgeführt, und allgemein gehen die Anzahl der Vögel und Vogelarten zurück. Norbert Pühringer, oberösterreichischer Landesleiterstellvertreter von Birdlife Österreich spricht darüber, warum diese Zählung so wichtig ist:

„Es ist also einerseits aus wissenschaftlichen Gründen wichtig zu wissen, wie sich die Bestände entwickeln, welche nehmen zu, welche nehmen ab? Bleibt alles beim Alten oder ändert sich etwas gravierend? Und auf der anderen Seite wollen wir mit dem Programm die breite Öffentlichkeit einbinden, um Sensibilität für den Vogelschutz zu entwickeln, Aufmerksamkeit für die eigene Wohnumgebung zu erwecken, wo ganz wesentlich Naturschutz passiert.“

Die Unterschiede in den Zählungen hängen jährlich von verschiedenen Bedingungen ab, das Wetter und die Verfügbarkeit von Nahrung spielen eine Rolle. Und natürlich, dass immer mehr Menschen bei den Zählungen mitmachen. Das kann zu Falschzählungen führen, aber laut Pühringer wäre das auf die große Masse gesehen vernachlässigbar. Dass der Vogelbestand allgemein zurückgeht hat damit zu tun, dass es immer wenige Nistplätze in Hecken oder Sträuchern und Nahrung in Form von Samen und Insekten gibt. Ideal wäre für die meisten Vögel ein kleinteiliger Lebensraum mit vielen Unterschlüpfe und Platz zum Brüten. Diese Brutplätze werden zum Beispiel in Linz an Hochhäusern angebracht, um so in der Stadt Lebensräume für Vögel zu schaffen.

Auch wenn eine intakte Natur Vögeln am meisten helfen würde, können Personen mit Zufütterung im Winter und im Sommer den Tieren helfen. Man sollte beachten, dass die Futterstellen nicht verschmutzt werden können und Wasserstellen sollten auch regelmäßig gereinigt werden.

Artenschutz in Linz

Klimastadträtin Eva Schobesberger hat gemeinsam mit dem Leiter der Naturkundlichen Station, Thomas Schiefecker und dem Biodiversitätsforscher Franz Essl vorgestellt, wie die Artenvielfalt innerhalb der Stadt erhalten bleiben kann. Dazu ist am 16. Februar eine Tagung mit dem Titel „Stadtlandschaft im Wandel – Förderung der Artenvielfalt und Klimawandelanpassung am Beispiel der Stadt Linz“ im Wissensturm abgehalten worden.

Die Stadt Linz hat sich zum Ziel gesetzt, bis spätestens 2040 klimaneutral zu sein. Das soll mit der Umsetzung verschiedener Projekte gelingen.

„Neben der Klima- und Biodiversitätskrise wird der demografische Wandel, also der steigende Bevölkerungsanteil von in der Stadt lebenden Menschen, eine zusätzliche Herausforderung für das Ökosystem Stadt sein. Nur durch fundiertes Wissen über die Stadtnatur kann es gelingen, dieses kostbare Gut zu bewahren, damit eine Stadt lebenswert bleibt“, sagt Schiefecker.

Franz Essl hat bei der Pressekonferenz in einem kurzen Vortrag seine Erwartungen an die Stadt Linz ausgeführt. Er lobt die Arbeit der naturkundlichen Station. Essl kritisert aber auch, dass die Mittel der Station mittlerweile um einiges zurückgegangen sind. Außerdem kritisiert er stark den Ausbau des Westrings und gibt positive Beispiele an, wie zum Beispiel Paris, wo SUV mehr an Parkgebühren zahlen müssen, wie Mobilität in der Stadt zukünftig gedacht werden muss.

Zum Beitrag im Archiv

FROzine
50 Min.
Mi 28. Feb

Der Frühe Frosch erkundet die Donau

David und Michael machen sich in dieser Ausgabe des Frühen Froschs auf eine Erkundungstour entlang der Donau. Mit im Gepäck: Musik, Anekdoten und Fakten rund um den zweitgrößten Fluss Europas.

Zum Beitrag im Archiv

Der frühe FROsch
59 Min.
Di 27. Feb

Radiabled: „Lehrzeit und „integrative Pädagogik“ Teil 1

Hallo,
Wir haben uns heute, über den Lehrzweig „integrative Pädagogik“ unterhalten und die Schulzeit.

Die Sendung wird hier eingebunden, wenn diese produziert worden ist.

Wir haben hier das dann mit einer kleinen Hilfe verbunden.

Ich bedanke mich technisch gesehen heute bei Jessica für die Hilfe.

Wenn alles gut geht, ist Karina in 14 Tagen wieder dabei. Sie war erkrankt gestern.

Als reinhören lohnt sich immer.

Hinweise noch in eigener Sache:

Wer die letzte Sendung hier auch gleich nochmal nachhören will, der schaut nachfolgend:
wir waren 2015 schon mal am Dachstein oben und haben das jetzt einfach 2023 wiederholt, mit allen neuen Informationen und allen neuen Eindrücken, die wir suchen, gesammelt haben versorgen wir euch heute. Dies machen wir heute gemeinsam mit „Jossy“
Soviel sei gesagt, es war eine coole Gaudi da oben.

Für alle die jetzt sagen Moment “Radiabled” war doch schon mal da oben gut aufgepasst.

Die Sendung kann nachgehört werden, sobald Sie online steht:

Die Sendung kann hier nachgehört werden. Dachstein früher.

Wer jetzt sagt „Jossy“ war doch auch schon mal da. Genau richtig.

Hier kann diese Sendung nachgehört werden.

Bitte beachten Sie aber hier die Trigger Warnung. Wenn Sie diese Sendung anhören, dann bitte sicher sein, dass Sie dem auch standhalten.

#onair #studioenns

Zum Beitrag im Archiv

radiabled
59 Min.
Mi 06. Mär

Gentrifizier dich!

Theater Phönix – ein Ort der Begegnung. Tina Grassegger, Bühnenbauerin, und Gina Christof, Schauspielerin, im Gespräch mit Vera Ecser. Sie erzählen über ihre Lieblingsorte im Theater, ihren Alltag und ihre Rollen im neuen Stück: „Gentrifizier dich!“

Die Sendung beinhaltet auch Ausschnitte aus der Pressekonferenz und Audioausschnitte aus dem Stück.

Stückinfo – Gentrifizier dich!

Lena hat scheinbar alles: Guter Job in ihrer bevorzugten Branche, aktives Sozialleben und auch die Wohnung ist schön. Doch die Balance ist gefährdeter als es scheint. Als ihr Vermieter den Mietvertrag kündigt, bricht das Kartenhaus um sie herum zusammen.

Carla Niewöhners Satire nimmt den immer volatiler werdenden Wohnungsmarkt, der zwischen Standortaufwertung und Immobilienanlage zunehmend auf die Mietenden vergisst, ins Visier. Mit viel Biss und Humor begleiten wir eine junge Frau auf der Wohnungssuche und den immer absurder werdenden Anforderungen, die dabei auf sie zukommen. Eine erschreckend rasante Entwicklung, die auch vor Linz nicht haltmacht, wird hier ins Extrem getrieben und abgeklopft.

Karten und weitere Infos: https://www.theater-phoenix.at/stueck/gentrifizier-dich

Zum Beitrag im Archiv

Phönix on Air
30 Min.
11. Mai 18

GRACE JONES – happy birthday!

GRACE JONES ist am 19. Mai 1948 in Spanish Town bei Kingston, Jamaika geboren.
Sie* feiert in wenigen Tagen ihren 70. Geburtstag.
x_xy (un)gelöst und (un)erhört, das feministische Magazin mit queeren Biss nützt diesen Anlass um die Ausnahmekünstler*in zu würdigen und ihrem Leben und Schaffen ein akustisches Porträt zu widmen.

Die Sängerin, Schauspielerin, Performencekünstlerin und Model bezeichnet rückblickend ihre Discohits der frühen 80er Jahren als „Unfall“, diese trugen wesentlich zu Ihrer Berühmtheit bei.
Eine unzählbare Anzahl von veröffentlichten Alben, Kombilations, Singels und Auszeichnungen geben Zeugnis des Wirkens der vielseitig talentierten Künstler*in.

Sie* ist bekannt für ihre extravagante Kleidung und ausgefallenen Bühnenauftritte.
Ihr gestyltes „non-binary“ Image und das spielen mit Geschlechterrollen ist bedeutender Bestandteil der Kunstfigur GRACE JONES.
Eine lange Liste von Filmen und Büchern über ihre Arbeit und ihrem Leben zeigen ihre Karriere.
2018 tourt sie durch Europa.

Die Sendung wird den künstlerischen Werdegang, Meilensteine und Eckdaten Jones Biografie beleuchten. Selbstverständlich mit jeder Menge Musik, Musik, Musik ausschliesslich von Grace – diese ist ja ausreichenst vorhanden!

Sendungsverantwortung: Michi Schoissengeier

Zum Beitrag im Archiv

X_XY (Un)gelöst und (Un)erhört!
59 Min.
Di 27. Feb

Demokratie verteidigen

Kundgebung in Linz für die Demokratie und Filmemacher Kurt Langbein beim Politischen Aschermittwoch der Welser Antifa


Kundgebung für die Demokratie

Über 4000 Menschen haben sich am Sonntag, 25. Februar am Linzer Hauptplatz für den Schutz der Demokratie versammelt.

Nach den Enthüllungen der Rechercheplattform „Correctiv“ über das Geheimtreffen von Rechtsextremen und Politiker*innen entstand eine Protestwelle in ganz Deutschland, die schließlich auch in Österreich ankam. In einer gemeinsamen Aktion entzündeten mehr als 12.000 Menschen in über 30 Orten Lichter, um ein Zeichen für die Freiheit und Menschenrechte zu setzen.

Felix Harrer war bei der Kundgebung in Linz dabei und hat mit Teilnehmenden gesprochen.

Zum Beitrag

 

Politischer Aschermittwoch in Wels: Filmemacher Kurt Langbein zu Gast

Im Film „Projekt Ballhausplatz“ zeichnet der Autor und Regisseur Kurt Langbein nach wie es einer Gruppe junger Männer rund um Sebastian Kurz gelang, die österreichische Regierung zu übernehmen und bis an den Rand der Demokratie zu führen. Ein Alarmzeichen:

„Das kann nicht passieren, wenn in einer Demokratie die demokratischen Institutionen, die Justiz und die Zivilgesellschaft gut funktionieren“, so Langbein.

„Das macht Sorge und das sollte uns noch mehr Ansporn sein, dafür zu sorgen, dass es eine lebendige Demokratie gibt. Auch das Verständnis zu verbreiten, dass Demokratie auch immer ein bisschen unbequem ist.“

Wie beurteilt Langbein den Zustand unserer Demokratie? Welche Rolle spielen die Medien und welche Aufgaben muss der kritische Journalismus wieder übernehmen? Welche Rahmenbedingungen sieht er für das Wahljahr 2024?

Darüber sprach Kurt Langbein mit Marina Wetzlmaier im Rahmen des Politischen Aschermittwochs der Welser Antifa, der im Bildungshaus Schloss Puchberg stattgefunden hat.

Der politische Aschermittwoch in Wels wurde 2011 von der Initiative gegen Faschismus als zivilgesellschaftlicher Diskurs für fortschrittliche Politik, für Humanität, Demokratie und Menschenrechte begründet. Alljährlich diskutieren prominente Persönlichkeiten wie Ute Bock, Susanne Scholl, Paul Lendvai, Arash T. Riahi, Armin Thurnher, Gregor Gysi, Heidi Kastner oder Franz Vranitzky über Politik und Gesellschaft.

Zum Beitrag

Politischer Aschermittwoch der Welser Antifa im Bildungshaus Schloss Puchberg, Marina Wetzlmaier, Kurt Langbein

 

Sendungsmoderation: Marina Wetzlmaier

 

Zum Beitrag im Archiv

FROzine
50 Min.
Di 27. Feb

Politischer Aschermittwoch in Wels mit Filmemacher Kurt Langbein

Im Film “Projekt Ballhausplatz” zeichnet der Autor und Regisseur Kurt Langbein nach wie es einer Gruppe junger Männer rund um Sebastian Kurz gelang, die österreichische Regierung zu übernehmen und bis an den Rand der Demokratie zu führen. Ein Alarmzeichen:

“Das kann nicht passieren, wenn in einer Demokratie die demokratischen Institutionen, die Justiz und die Zivilgesellschaft gut funktionieren”, so Langbein.

“Das macht Sorge und das sollte uns noch mehr Ansporn sein, dafür zu sorgen, dass es eine lebendige Demokratie gibt. Auch das Verständnis zu verbreiten, dass Demokratie auch immer ein bisschen unbequem ist.”

Wie beurteilt Langbein den Zustand unserer Demokratie? Welche Rolle spielen die Medien und welche Aufgaben muss der kritische Journalismus wieder übernehmen? Welche Rahmenbedingungen sieht er für das Wahljahr 2024?

Darüber sprach Kurt Langbein mit Marina Wetzlmaier im Rahmen des Politischen Aschermittwochs der Welser Antifa, der im Bildungshaus Schloss Puchberg stattgefunden hat.

Der politische Aschermittwoch in Wels wurde 2011 von der Initiative gegen Faschismus als zivilgesellschaftlicher Diskurs für fortschrittliche Politik, für Humanität, Demokratie und Menschenrechte begründet. Alljährlich diskutieren prominente Persönlichkeiten wie Ute Bock, Susanne Scholl, Paul Lendvai, Arash T. Riahi, Armin Thurnher, Gregor Gysi, Heidi Kastner oder Franz Vranitzky über Politik und Gesellschaft.

Zum Beitrag im Archiv

FROzine
33 Min.
Di 27. Feb

Kundgebung „Demokratie Verteidigen“ am Linzer Hauptplatz

Unter dem Motto „Demokratie verteidigen“ haben am 25. Februar in ganz Österreich erneut Kundgebungen und Lichteraktionen stattgefunden. Es wurde dazu aufgerufen, ein Zeichen gegen Rechtsextremismus und Rassismus und für Demokratie zu setzen. So auch am Linzer Hauptplatz.

Zum Beitrag im Archiv

FROzine
14 Min.
Fr 01. Mär

Grundeinkommen – damit sich Leistung lohnen kann

„Leistung muss sich lohnen!“ hört man oft, speziell aus Wirtschaftskreisen. Aber was ist Leistung? Was ist Lohn?
Ist ein Bedingungsloses Grundeinkommen leistungshemmend? Oder wird durch ein Bedingungsloses Grundeinkommen Leistung erst ermöglicht, wie Götz Werner, der Gründer der dm-Drogeriemarktkette, immer wieder betonte?

Zum Beitrag im Archiv

Grundeinkommen – Red’n ma drüber!
7 Min.
Mo 26. Feb

Art, Activism & Ženergija with Zoe Gudović

aufgequeerlt

Zoe Gudović is an artist, feminist, activist, cultural manager, producer, and organizer. Originally from Belgrade, she now resides in Vienna. Zoe’s commitment to merging art and activism to reshape social dynamics is inspiring.

Being part of collectives like Women at Work, Act Women, and Queer Belgrade has deeply influenced her activism, emphasizing community building.

Zoe’s activism is also reflected in her long-standing radio show Ženergija, where she documents the stories of her interview partners. For over 20 years, she’s been producing this show, amplifying the voices of women, queers, artists, and activists.

In addition to her radio work, Zoe has recently published a book titled “Personal Lexicon: Lesbian Artists of the Post-Yugoslavian Space ± Generation X”.
In the current radio show, we will delve deeper into the mentioned publication, Zoe´s artworks, activism, and Ženergija.

HÖRTIPP: Mika Maruyama, Multiple Spirits & VBKÖ and Petz Haselmayer, Decolonizing in Vienna

/////////////////

serviert & dekoriert

Music (C): Punčke, Boye, ŽEN and Bikini Kill
Photo: Zoe Gudović_Selfie

Zum Beitrag im Archiv

52radiominuten
59 Min.
Mo 26. Feb

Eat Flowers 26.02.2026

Psychedelic & Progressive Rock From Australia, England & Scandinavia

WHITE HILLS – Air (Merlins Nose CD)

JESS AND THE ANCIENT ONES – Sulfur Giants (Svart LP)

MYTHIC SUNSHIP – Backyard Ritual (El Paraiso DoLP)

BAUDELAIRES – Whet Denim (Off The Hip CD)

ASTEROID B-612 – Mirror Blues (Final Solution) (Rambling CD)

BABY WOODROSE – Love Comes Down (Bad Afro LP)

Zum Beitrag im Archiv

Eat Flowers
60 Min.
Mo 26. Feb

Rumble Radioshow 26.02.2024

BASEMENTS – Dreams (Lost In Tyme LP)

GALILEO 7 – Rain Is Falling (Damaged Goods LP)

MOOON – Hurtin‘ My Heart (Soundflat LP)

LIMBOOS – Dark Is The Night (Penniman Digital)

REVERBERATIONS – Wishing I Knew (Beluga LP)

DISASSOCIATES – Burn It Down (Disassociates Digital)

WYLDE TRYFLES – Out Of Tyme (Soundflat LP)

DEFOE & PRONAI – Whiskey For Breakfast (Konkord LP)

NUTHINS – Scream Alone (Paisley Archive CD)

JESUS MIND GLAZE – Within You Without You (Zoo Boogie Music Digital)

JACK CADES – Ours To Find (Beluga/Dangerhouse LP)

BROOMS – Missing Stone (Chaputa! LP)

ALLYRGIC REACTION – Small Steps (Rogue 7″)

PARLOPHONICS – Fill My Sky (Kool Kat CD)

ANDY WELSH – Feel Good (Detour 7″)

———————————————————————————————————-

Zum Beitrag im Archiv

Rumble
60 Min.
Mo 26. Feb

Groovin 26.02.2024

Soul & Funky Stuff From Some Legends & Newcomers

Zum Beitrag im Archiv

Groovin
59 Min.
Mo 26. Feb

Heute bei UNIsounds: Wiener Gitarrequartett

Heute präsentiert UNIsounds das Wiener Gitarrequartett – bestehend aus Michael Langer (Gitarre), Norbert Girlinger (Flöte), Yossi Gutman (Viola) und Adalbert Skocic (Cello).

Michael Langer und Norbert Girlinger sind Professoren an der Anton Bruckner Privatuniversität.

Gute Unterhaltung!

Zum Beitrag im Archiv

UNIsounds
60 Min.
Sa 24. Feb

music circus hip-hop show mit KAYO

Diesmal kommt der oberösterreichische Rapper KAYO zu uns in die Show. Außerdem gibt es tolle neue Tracks auf die Ohren!

Zum Beitrag im Archiv

music circus – hip-hop show
119 Min.
So 25. Feb

LMBTQ+ a megértés az út

Te bináris cisz hetero vagy? Vagy csak annak neveltek? Vagy hogy definiálnád te a nemed és a szexuális beállítottságod? És akit szeretsz?

Fogalmak és meghatározások, amiket gyakran hallani viszont nem mindig egyértelmű mi mit jelent. Egy transzaktivista segít eligazodni a modern fogalmi zűrzavarban.

 

Zum Beitrag im Archiv

HungaroStudio
50 Min.
Mi 20. Mär

Stärke dein Lymphsystem

Das Lymphsystem ist ein oft übersehenes, aber äußerst wichtiges System in unserem Körper, das eine entscheidende Rolle in unserem Immunsystem spielt. Es arbeitet unaufhörlich daran, überschüssige Flüssigkeit aus den Geweben aufzunehmen, zu filtern und schädliche Substanzen zu entfernen. Es trägt so dazu bei, dein Immunsystem zu stärken, deinen Stoffwechsel anzukurbeln und deine Zellen gesund zu halten.

Zum Beitrag im Archiv

KARIN SCHMID body-breath-mind
22 Min.
Mo 19. Feb

Groovin 19.02.2024

Rock & Pop From The 6ts

TRAFFIC – Glad (Island CD)

VELVET UNDERGROUND – I’m Waiting For The Man (Polydor CD)

WHO – I Can See For Miles (Polydor CD)

KINKS – Shangri-La (Castle Communications CD)

FAT MATTRESS – Magic Forest (Sequel CD)

ANIMALS – Sky Pilot (EMI CD)

MIKE BLOOMFIELD/AL KOOPER/STEPHEN STILLS – Season Of The Witch (Sony CD)

SPOOKY TOOTH – Evil Woman (Island CD)

JULIE DRISCOLL & BRIAN AUGER – These Wheel’s On Fire (Polydor CD)

CHICAGO – 25 Or 6 To 4 (Sony CD)

JULIE DRISCOLL & BRIAN AUGER – Ellis Island (Polydor CD)

Zum Beitrag im Archiv

Groovin
59 Min.
Mi 06. Mär

Radioreisen 220

Was wäre, wenn ich Ihnen von Reisen auf andere Weise erzählen würde? Nicht so sehr historische oder gegenwärtige Daten und Fakten täten im Mittelpunkt stehen, sondern persönliche Eindrücke und Erinnerungen. Ferner würde ich Ihnen Musik vorspielen. Kurzum, es sollte ein bisschen so sein, als würden wir bei mir daheim im Wohnzimmer, mit einem Getränk Ihrer Wahl in Händen, vorm Kamin sitzen …

Musik: Eivør, Steindór Andersen & Sigur Rós, Dreamers´ Circus, Marius Ziska

Zum Beitrag im Archiv

Radioreisen
60 Min.
Mehr Ergebnisse ausklappen
 
 

Letzte Videos auf dorftv nachsehen