654d01d79cf3039b52a0b65bf83e5e2b.jpg
FROzine

Lehrredaktion 2016

Heute haben wir die Teilnehmenden der heurigen Lehrredaktion (20.Mai-30.Sept.2016) sowie Jens und Rainer von Free fm in Ulm live zu Gast im Studio.

Auch im Jahr 2016 steht die Lehrredaktion bei Radio FRO unter dem Motto „kritischer Journalismus„.

Denn guter Journalismus ist nötiger denn je! Die Lehrredaktion von Radio FRO bietet eine umfassende journalistische Basisausbildung. Sie vermittelt inhaltliches und technisches Wissen mit Schwerpunkt auf redaktionelle Arbeit in freien Medien. Gemeinsam mit erfahrenen Medienexpert*innen und Referent*innen sollen so die Fertigkeiten der Teilnehmenden, journalistisch zu arbeiten, entwickelt und ausgebaut werden.

Die Lehrredaktion vermittelt also theoretisches und technisches Wissen zur Produktion von eigenen Beiträgen, Sendungen und Inhalten im Medium Radio und ermöglicht durch reale Medienproduktion praktische journalistische Erfahrung. Im Vordergrund steht auch die Förderung kritischer und eigenverantwortlicher Berichterstattung abseits des Medienmainstreams.

Heute hatten die Teilnehmer*innen ihr erstes Modul mit Claus Harringer und werden auch gleich etwas Studioluft bei uns im FROzine schnuppern.

Außerdem haben wir auch zwei ältere Radio-Hasen im Studio zu Gast, nämlich Jens und Rainer von Free fm in Ulm. Sie sind Teil des Projekts „Danube Streamwaves„.

Nicht überall haben Community Medien und Kulturorganisationen gleiche Voraussetzungen. Wie sieht journalistische Arbeit in Bürgermedien entlang der Donau aus? Wie gestalten sich die Situationen vor Ort? Gerade im Bereich der unabhängigen Medien und der freien Kulturarbeit stellt sich in mehreren Ländern entlang der Donau ein konservatives Verständnis von Politik, Kultur und Berichterstattung in den Weg. Um so einfallsreicher und hartnäckiger haben sich hier immer wieder Gruppen gebildet, um ihr Recht auf kreatives Schaffen und kritisches Denken einzufordern und umzusetzen.
Mit dem Projekt Danube Stram Waves hat sich Radio free FM gemeinsam mit Radio FRO und freien Radios in Novi Sad und Budapest das Ziel gesetzt, ein Netzwerk partizipatorischer Medien im Donauraum zu etablieren und die grenzüberschreitende bi- und multilaterale Zusammenarbeit der im Donauraum befindlichen Akteure zu fordern und fördern.

Mehr dazu in der heutigen Sendung. Am Mikrofon: Sarah Praschak.

Zuletzt geändert am 13.11.19, 18:53 Uhr

Sarah Praschak

Verfasst von Sarah Praschak

Sarah Praschak, seit 2009 Sendungsmacherin auf Radio FRO, moderierte Sendungen wie FROzine, K&B Spezial, music@posthof und Kino für die Ohren. Momentan gestaltet sie gemeinsam mit Thomas Moser die Sendung des afo - Architekturforum OÖ (jeden 1.Dienstag im Monat, 17:00-17:30) und außerdem auch die Sendung der Tabakfabrik Linz (Rauchzeichen On Air, jeden 2.Dienstag im Monat) sowie die Sendung des Theater Phönix (je nach Anlass Mittwochs von 17:00 bis 17:30 Uhr). Abseits des Radios ist Sarah außerdem Ausstellungsaufsicht im afo - architekturforum OÖ und auch im Kulturverein KAPU sowohl im Vorstand als auch hinterm Tresen aktiv.

zur Autorenseite
Gesendet am Fr 20. Mai 2016 / 18 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Kommentare werden von der Redaktion moderiert. Es kann daher etwas dauern, bis dein Kommentar hier erscheint. Wir behalten uns vor, diskriminierende oder diffamierende Kommentare, sowie solche, die straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, zu entfernen.