FRS_KEM_ma_zam_Gmunden FRS_KEM_ma_zam_Gmunden
FRS
Gesendet am Fr 23. Dez 2022 / 17 Uhr
Kultur & Bildung spezial

Klimastrategie der Stadtgemeinde Gmunden

In 3 Teilen berichten das Freie Radio Salzkammergut und Radio FRO über Entwicklung von kommunalen Klimastrategien in Oberösterreich. Im ersten Teil geht es um die Entwicklung einer Klimastrategie der Stadtgemeinde Gmunden.

KEM ma zam

Sabine Pommer und Christian Hummelbrunner von den Klima- und Energiemodellregionen Vöckla-Ager und Traunstein sprechen mit ihren Gästen über den Einsatz von Erneuerbaren Energien, Energieeffizienz und Mobilität.

Wie wollen wir in Zukunft leben?
Wie können wir Klimaschutz und ein gutes Leben in Fülle für alle unter einen Hut bringen?
Wie wird unsere Zukunft aussehen, und die unserer Kinder und Enkelkinder?
Was tun wir selbst für den Klimaschutz? Welche Lösungen gibt es aus den Regionen?

Klimastrategie für Gmunden mit Vize-Bgm. Uli Feichtinger

Wie kann eine Gemeinde eine Klimastrategie erstellen, die zur ihr passt, und diese auch erfolgreich umsetzen?
Wie haben sich die Bürger*innen daran beteiligt?
Wie wird die Klimastrategie mit Leben erfüllt?
Welche Schwerpunktthemen gibt es in der Klimastrategie?

16 Maßnahmen in 4 Themenfeldern
Vom Bushütterl am Rathausplatz über Hofladen und Streuobstwiese bis hin zu Energieraumplanung und Tiefengeothermie sind die Maßnahmen thematisch breit gestreut – von Bewusstseinsbildung über Reparaturangebote und Verkehrsberuhigung bis hin zu Pilotprojekt Schwammstadt und Sanierung von gemeindeeigenen Wohngebäuden
4 Schwerpunkthemen:

  • CO2 neutrale Energie
  • Bewusstseinsbildung, Ernährung, Kreislaufwirtschaft
  • Klimafreundliche Mobilität
  • Boden, Raumplanung, Natur

 

Übernahme vom Freien Radio Salzkammergut, Sendereihe KEM ma zam.

Diese Sendung widmet Ihnen der oberösterreichische Klima- und Umweltlandesrat.

Zuletzt geändert am 22.12.22, 22:10 Uhr

Gesendet am Fr 23. Dez 2022 / 17 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Kommentare werden von der Redaktion moderiert. Es kann daher etwas dauern, bis dein Kommentar hier erscheint. Wir behalten uns vor, diskriminierende oder diffamierende Kommentare, sowie solche, die straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, zu entfernen.