fadcb6b10f81707b592273b0321d1b81.jpg
Gesendet am Do 02. Feb 2012 / 18 Uhr
FROzine

Jugendliche: die besseren PolitikerInnen?

61 SchülerInnen in Wels lernen durch Selbermachen, wie das europäische Parlament funktioniert. Und: Kinder erleben Technik – seit Montag im AEC.

Jugendparlament tagte in Wels

Einmal im Leben Politik hautnah erleben, den Alltag eines Abgeordneten nachempfinden und selbst Entscheidungen treffen – diese Erfahrung durften 61 SchülerInnen im Rahmen des „Model European Parliament“ machen, das vom 26. – 29. Jänner 2012 im WRG/ ORG der Franziskanerinnen in Wels stattfand.
Das Model European Parliament, kurz MEP, ist ein nationales Projekt, bei dem drei Tage lang das Europäische Parlament nachgespielt wird. Dabei werden Resolutionen vorgestellt, Komitees gegründet und Sitzungen abgehalten. Eine begrenzte Zahl an SchülerInnen der Oberstufe aus ganz Österreich, die sich für Politik und Wirtschaft interessieren, können mitmachen.
Wer beim MEP, das heuer zum 11. Mal veranstaltet wurde, eine herausragende Leistung erbringt, darf zum internationalen MEP fahren, an dem EU-Staaten und Anwärter teilnehmen.
Lena Holzer und Nicole Mittermaier aus der Maturaklasse des WRG/ORG Wels im Gespräch mit OrganisatorInnen, TeilnehmerInnen und Ehrengästen.

Mehr Infos: http://mepaustria.at/

Kinder erleben Technik – seit Montag im AEC

Was werden die Kinder von heute als Erwachsene von morgen beruflich machen? Laut Berufsprognose des WIFO wird die Nachfrage nach qualifizierten technischen Fachkräften steigen. Sie kann nicht mit den in Ausbildung stehenden Jugendlichen gedeckt werden. Ein oberösterreichisches Pilotprojekt mit dem Namen „Kinder Erleben Technik” ( KET) ermöglicht Kindern bereits am Beginn ihres Bildungsweges – nämlich im Kindergarten – die spielerische Beschäftigung mit naturwissenschaftlichen Phänomenen und technischen Fragestellungen. Hinter dem Projekt, das eine vierjährige Tournee umfassen soll, steckt der Verein OTELO aus Vöcklabruck. Am vergangenen Montag startete die Tournee im Linzer ARS Electronica Center. Karin Heiduck hat die Kinder beim Erleben der Technik besucht. Die haben ihr erzählt, was sie so erlebt haben.

Im Februar 2010 war KET übrigens zum ersten Mal im Ars Electronica Center zu Gast. Diesmal steuert das Ars Electronica Center auch selbst Experimentierstationen bei. Noch bis zum 4. März ermuntert der Verein OTELO Kinder von 4 bis 8 Jahren zum selbstständigen Experimentieren. Nähere Infos gibt's auch auf der Website www.ket.or.at

Moderation: Michael Gams

Zuletzt geändert am 02.02.12, 00:00 Uhr

Verfasst von Michael Gams

zur Autorenseite
Gesendet am Do 02. Feb 2012 / 18 Uhr

Schreibe einen Kommentar