!!! Erstmals seit 2000 Bundesförderung für freie Radios !!!

Erstmals seit 2000 gibt es wieder eine Bundesförderung für die Freien Radios in Österreich.

Die fix vom Bundeskanzleramt zugestagte AKUTFÖRDERUNG ist zwar sicher nur ein Tropfen auf den heißen Stein und doch ein erster Schritt gegen das Verdursten.

Sie ist aber sicher auch ein erster, wichtiger Schritt, dem aber weitere folgen müssen, um die Arbeit der Freien Radios, die eine wichtige Stütze der Medienvielfalt in Österreich sind und Bereiche abdecken, die sowohl die kommerziell orientierten Sender als auch die öffentlich – rechtlichen Sender vernachlässigen, abzusichern und ihrem Engagement gerecht zu werden. Aber auch um Österreich „Europareif“ zu machen
ist es unumgänglich die freien Radios und die freien Medien als dritte Stütze der Medienvielfalt und der Informationsfreiheit gesetzlich zu verankern, einen Förderungs Fonds für freie nicht kommerzielle Radios zu schaffen, der eine längerfristige, von Regierungskonstellationen unabhängige Förderung der freien Radios garantiert und ihnen die Möglichkeit längere Planungshorizonte und Perspektiven zu finden.

O-Ton der Pressekonferenz (stream): http://cba.fro.at/m3u.php?eintrag_id=7172

Zuletzt geändert am 18.03.19, 11:27 Uhr

Ingo Leindecker

Verfasst von Ingo Leindecker

zur Autorenseite

Schreibe einen Kommentar

Kommentare werden von der Redaktion moderiert. Es kann daher etwas dauern, bis dein Kommentar hier erscheint. Wir behalten uns vor, diskriminierende oder diffamierende Kommentare, sowie solche, die straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, zu entfernen.