5262f0191b2f76ab72253a0591f2827b.jpg
FROzine

Freie Radios am Abstellgleis? Mitnichten!

Wir bringen im FROzine ein Interview mit der Geschäftsführerin des VFRÖ (Verband Freier Radios Österreich) über die Rolle der Freien Radios im österreichischen Rundfunksystem und den kürzlich neu ins Leben gerufenen "Österreichischen Radiopreis". Außerdem geht es um das Projekt "CAPTCHA" (siehe http://livingarchives.eu), das beste Beispiel für die Vernetzung der freien Radios nicht nur in Österreich, sondern EU-weit.

Wo bleiben die Freien Radios im österreichischen Rundfunksystem?

„Von Unten“, das Nachrichtenmagazin auf Radio Helsinki, hat ein Interview mit Helga Schwarzwald, der Geschäftsführerin des VFRÖ (Verband Freier Radios Österreich), geführt. Anlass für das Gespräch war der neu ins Leben gerufene „Österreichische Radiopreis“, initiiert vom ORF, dem Verband Österreichischer (kommerzieller) Privatsender und dem Fachbereich Medien der Rundfunk und Telekom Regulierungs-GmbH. Die Freien Radios, als nichtkommerzielle Privatsender, wurden bei Konzeption und Umsetzung des Preises nicht einbezogen. Über die Reaktion des VFRÖ auf den Preis, über die Rolle der Freien Radios im österreichischen Rundfunksystem und auch über die gesetzliche Verankerung der Freien Radios hören wir heute Ausschnitte aus dem Gespräch mit Helga Schwarzwald.

Link zum VFRÖ

Link zum Beitrag

 

CAPTCHA – creative approaches to living cultural archives

Das beste Beispiel, dass die Vernetzung der freien Radios nicht nur in Österreich über den VFRÖ gut funktioniert, sondern auch EU-weit, ist das Projekt CAPTCHA.

Ziele des Projektes sind, die Community-Medien und deren die Medienproduzent*innen zu stärken, den Zugang zu ihren Programmen zu erhöhen, den Austausch von Inhalten durch Sharing-Plattformen zu fördern, und die Zusammenarbeit und die Zugänglichkeit mittels digitaler Werkzeuge zu erleichtern. Es gibt dazu einen Interview-Ausschnitt mit Joachim Losehand und mit Thomas Diesenreiter zu hören, die beide für Radio FRO das CAPTCHA-Projekt mitbetreuen.

Außerdem gibt es einen Ausschnitt aus der „CAPTCHA Radio Show“ zu hören, die im Rahmen des Projekts entstanden ist bzw. kontinuierlich fortgesetzt wird.

Die Partner von CAPTCHA sind Radio CORAX aus Halle (Saale) in Deutschland, Near Media Co-Op aus Dublin in Irland, dem Center for Media and Communication Studies in Budapest und Radio FRO.

Link zu Living Archives

 

Steuerreform 2016: Mehr im Börsel für Berufspolitiker

Diesmal gibt es auch am Mittwoch einen Kommentar. Autor und Bibliothekar Dietmar Füssel über die Ergebnisse der Steuerreform und die Umverteilung von unten nach oben.

 

Gestaltung der Sendung: Michael Diesenreither

Zuletzt geändert am 01.04.15, 00:00 Uhr

Michael Diesenreither

Verfasst von Michael Diesenreither

ist seit 2014 FRO-affin: zunächst Lehrredaktion bei Radio FRO, seit Okt 2014 Mitglied in der FROzine-Redaktion, eigene Sendereihe "DAHOAMgrown - frischer Sound aus dem Alpenraum" (2015-2017), gelegentlich im Kultur- & Bildungskanal zu hören (z.B. seit 2015 fürs Crossing Europe).
Hat "Kommunikation, Wissen, Medien" an der FH Hagenberg studiert und anschließend Webwissenschaften mit dem Schwerpunkt "Web Art & Design" an JKU und Kunstuni.
Seit Sept 2018 zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit bei Radio FRO und die Koordination des Kultur- & Bildungskanals, sowie weiterhin FROzine-Redakteur.

Ideen und Feedback gerne an michael.diesenreither@fro.at.

zur Autorenseite
Gesendet am Mi 01. Apr 2015 / 18 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Kommentare werden von der Redaktion moderiert. Es kann daher etwas dauern, bis dein Kommentar hier erscheint. Wir behalten uns vor, diskriminierende oder diffamierende Kommentare, sowie solche, die straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, zu entfernen.