d093dc661f48962f8f90de4c33eb9413.jpg
FROzine

Ein Schüsserl mit Honig

Uwe Sailer im Interview Teil 2. Warum ein "honeypot" nicht unbedingt etwas Süßes ist und Politiker der FPÖ Linz Kontakte zu den Neonazis von alpen-donau.info hatten...

Im zweiten Teil des Interviews mit dem Kriminalbeamten und Datenforensiker Uwe Sailer erzählt dieser über den „honeypot“ – eine technische Einrichtung (unter der Vorgabe, dass Sailers Website gehackt wurde) die Kontakte zwischen der mittlerweile stillgelegten Neonazi-Homepage alpen-donau.info (die dem rechtsextremen Gottfried Küssel und dessen Umfeld zugeordnet wird) und Linzer FPÖ-Politikern beweisen soll – darunter auch Sicherheitsstadtrat Detlef Wimmer.

Nach dem ersten Teil des Interviews letzte Woche eröffnet sich hier wiederum ein spannender Einblick in Uwe Sailers Engagement gegen Rechte Netzwerke an der Schnittstelle zwischen virtueller Realität und der kruden Welt der Linzer FPÖ.

Redaktion und Sendungsgestaltung: Oliver Jagosch
Musik (cc) in der Sendung: Anitek
Image (cc) by: Siona Karen

 

Im Interview mit Uwe Sailer führt der Interviewte aus, dass es ihm nicht möglich gewesen ist, den Honeypot selbst zu deinstallieren. Der Techniker, der für Uwe Sailer den Honeypot angelegt hat, wünscht eine Gegendarstellung: Er gibt an, dass Uwe Sailer den Honeypot eigenständig deinstallieren konnte.

 

Zuletzt geändert am 06.05.13, 00:00 Uhr

Verfasst von Oliver Jagosch

zur Autorenseite
Gesendet am Mo 06. Mai 2013 / 18 Uhr

Schreibe einen Kommentar