Atwood_fro Margaret Atwood
Margaret Atwood
Buchblüten

Dystopische Litertur

Buchblüten #8 befasste sich damit, wie unscheinbar der Übergang von einer Utopie zur Dystopie manchmal sein kann. Wenn Ausnahmezustände plötzlich seltsam normal werden, haben dystopische Romane traurige Aktualität. Mit „Der Report der Magd“ – der provozierenden Vision eines totalitären Staates – reiht Margaret Atwood sich in die Nachfolge von Aldous Huxley und George Orwell. Neben […]

Buchblüten #8 befasste sich damit, wie unscheinbar der Übergang von einer Utopie zur Dystopie manchmal sein kann. Wenn Ausnahmezustände plötzlich seltsam normal werden, haben dystopische Romane traurige Aktualität. Mit „Der Report der Magd“ – der provozierenden Vision eines totalitären Staates – reiht Margaret Atwood sich in die Nachfolge von Aldous Huxley und George Orwell. Neben dessen Klassiker „1984“ wurde mit „Autumn“ von Ali Smith auch der erste Brexit-Roman vorgestellt.

(Wiederholung aus dem Jahr 2017), die Aktualität hört aber auch 2018 nicht auf.

Literatur:

Margaret Atwood: „Der Report der Magd“

George Orwell: „1984“

Ali Smith: „Autumn“

Musik:

Lost In The Trees & Jochen Distelmeyer

Zuletzt geändert am 04.09.18, 17:57 Uhr

Frau Qwe

Verfasst von Frau Qwe

Redakteurin im Freien Radio Salzkammergut

zur Autorenseite
Gesendet am Mi 05. Sep 2018 / 20 Uhr