Schiltenbergwald Foto: Stadtplanung/Pertlwieser
FROzine

Droht die Zerstörung des Linzer Grüngürtels?

Die Landesregierung hat im November ein neues Raumordnungsprogramm erlassen. Welche Auswirkungen sind zu befürchten? Und Volker Raus schreibt in seinem neuen Krimi „Martinigans“ über mörderisches Billig-Fleisch und das Feindbild Tierschützer.

Krimi-Fiktion verschmolzen mit Hardfacts aus der landwirtschaftlichen Tierfleischproduktion

Der pensionierte ORF-Journalist und Linzer Autor Volker Raus schreibt in seinem neuen Kriminalroman „Martinigans“ über mörderisches Billig-Fleisch, kalkulierte Tragödien und das Feindbild Tierschützer. FROzine-Redakteurin Victoria Windtner hat mit Autor Volker Raus über seinen unheimlich realitätsnahen Roman „Martinigans“ gesprochen.

Beitrag nachhören

Neue Novelle zum Naturschutzgesetz in OÖ

Martin Donat, Leiter der Umweltanwaltschaft OÖ spricht mit FROzine Redaktionsleiterin Sigrid Ecker unter anderem über die neue Novelle zum Naturschutzgesetz zur Mitsprache von NGOs, wo steht OÖ im Bereich Umweltschutzmaßnahmen und was muss dringend passieren, besonders im Hinblick auf den Klimawandel?

Den Klima- und Energieplan der Umweltanwaltschaft für (Ober-) Österreich finden sie hier.

Beitrag nachhören

Droht die Zerstörung des Grüngürtels um Linz?

Die Landesregierung hat im November ein neues Raumordnungsprogramm erlassen. Uli Böker, Landtagsabgeordnete der Grünen und Klaus Grininger, Gemeinderat der Grünen in Linz sprechen über das Programm „Linz-Umland 3“ und fordern eine ressourcenschonende Vorgangsweise bei der Umsetzung. Projekte wie das geplante LASK-Stadion am Pichlinger See sind in diesem Raumordnungsprogramm enthalten und werden zum Teil hiermit auf Schiene gebracht. Ein Beitrag von Erich Tomandl, gesprochen von Gabriele Kaineder.

Beitrag nachhören

 

Moderation: Sigrid Ecker

Zuletzt geändert am 09.12.18, 22:26 Uhr

Gesendet am Do 06. Dez 2018 / 18 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Kommentare werden von der Redaktion moderiert. Es kann daher etwas dauern, bis dein Kommentar hier erscheint. Wir behalten uns vor, diskriminierende oder diffamierende Kommentare, sowie solche, die straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, zu entfernen.