434c880d3304c385373e343851160873.jpg
FROzine

Demokratie braucht Freiheit braucht Frauen

... die Politik- und Medienanalytikerin Maria Pernegger spricht über den Platz von Frauen* in Medien, Gesellschaft und Politik ...

... bereits zum vierten Mal tagte heute, am 7. April 2016, die oö Frauen-Regierung, wie immer unmittelbar vor der offiziellen Sitzung des oö Landtages mit seiner frauenlosen Regierung ...

... Svetlana Boltovskaja war für Radio Dreyeckland auf einem Kongress zum Ost-West-Austausch unter der Titel „Medie, Politik und Gesellschaft in Osteuropa“ in Mainz ...

Maria Pernegger, die Politik- und Medienanalytikerin, beschäftigt sich mit dem Thema Frauenpolitik in Österreich. Sie hat am 31. März 2016 die Studie „Frauenpolitik in den Medien“ im Rahmen der Veranstaltung Dikiş–Nakısch – ausdemNähkästchengeplaudert in der Nähküche präsentiert. Mehr über Dikiş–Nakısch hören wir von Birgit Kupka, der Geschäftsführerin vom Verein IBUK.

 

Bereits zum vierten Mal tagte heute, am 7. April 2016, die oberösterreichische Frauen-Regierung, wie immer unmittelbar vor der offiziellen Sitzung des oö Landtages mit seiner frauenlosen Regierung. Der Schwerpunkt diesmal: Demokratie und Freiheit. Denn nur eine stabile Demokratie sichert die Freiheit aller Menschen, schützt Minderheiten und garantiert die Rechte von Frauen.“ so lautete die Presseaussendung der Parallel-Regierung der Frauen vor dem Landhaus.

 

Nicht einfach ist es Journalist oder Journalistin zu sein. Im östlichen Europa schon garnicht. Svetlana Boltovskaja war für Radio Dreyeckland auf einem Kongress zum Ost-West-Austausch unter der Titel „Medien, Politik und Gesellschaft in Osteuropa“ in Mainz. Über die Brillen des Berichts die wir aufhaben, und zur Situation des Journalismus im mittel bis östlichen Teil Europas.

 

Die Musik (CC) in der Sendung stammte von Coldreavers, Silence und Wasaru (via Jamendo.de)

 

Durch die Sendung führt Jerneja Zavec

Zuletzt geändert am 07.04.16, 00:00 Uhr

Jerneja Zavec

Verfasst von Jerneja Zavec

zur Autorenseite
Gesendet am Do 07. Apr 2016 / 18 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Kommentare werden von der Redaktion moderiert. Es kann daher etwas dauern, bis dein Kommentar hier erscheint. Wir behalten uns vor, diskriminierende oder diffamierende Kommentare, sowie solche, die straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, zu entfernen.