„Bacons Finsternis“: Neuer Roman von Wilfried Steiner

Am 21.September 2010 liest Wilfried Steiner, künstlerischer Leiter des Linzer Posthofs, im Lentos Kunstmuseum aus seinem neuen Roman „Bacons Finsternis":

Bei einer Ausstellung im Kunsthistorischen Museum in Wien sieht der Ich-Erzähler Arthur Valentin, der unter der unfreiwilligen Trennung von seiner Frau Isabel leidet, erstmals Werke von Francis Bacon. Er ist fasziniert von der Darstellung von Schmerz und Leidenschaft im Werk des irischen Malers und reist den ausgestellten Werken durch halb Europa nach. In der Tate Galery in London entdeckt er zufällig seine Exfrau in Begleitung seines Widersachers und kommt dabei einem geplanten Kunstdiebstahl auf die Spur. Die spannend erzählte Kriminalgeschichte ist ausführlich ergänzt mit Einzelheiten aus dem Leben des Malers und plastischen Beschreibungen seiner Werke.

Interview mit dem Autor und Leseprobe

„Entdeckungsreise Literatur“: 28.9.2010 – 1.10.2010:
Für Kinder von sechs bis zehn Jahren bietet das Stifterhaus eine Reise durch ein Haus der Sprache und Literatur. Von der Entstehung der Schrift, der Begegnung mit der Biedermeier-Welt des Adalbert Stifter, einem Dialekt-und Sprachquiz über Geschichten aus Marlen Haushofers Kinderbüchern zum Zuhören und Gestalten führt die Entdeckungsreise durch die Einrichtungen des Stifterhauses.
Anmeldungen für Schulen ab 13.9.2010 von 8:00 Uhr bis 14:00 Uhr: Tel.: 0732/7720-11298.

Interview mit Mag.Claudia Lehner vom Stifterhaus

Zuletzt geändert am 28.08.10, 00:00 Uhr

Hannelore Leindecker

Verfasst von Hannelore Leindecker

zur Autorenseite

Schreibe einen Kommentar

Kommentare werden von der Redaktion moderiert. Es kann daher etwas dauern, bis dein Kommentar hier erscheint. Wir behalten uns vor, diskriminierende oder diffamierende Kommentare, sowie solche, die straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, zu entfernen.